LIGHT FILLER GREY P 2530 – innovativer R-M-Grundfüller

R-M Autoreparaturlacke stellt eine echte Innovation fürs Autolackieren vor – den LIGHT FILLER GREY P 2530. Damit hat R-M einen Grundfüller entwickelt, der unter einer UV-A-Lampe im Handumdrehen trocknet und anschliessend ohne Abkühlzeit gleich weiterbearbeitet werden kann. Dadurch wird es möglich, den Grundfüller ohne Grundierung sofort auf das Metall aufzutragen. Das spart Zeit, Energie und - last but not least - auch Material. Der LIGHT FILLER GREY P 2530 besteht aus einer einzigen Komponente, der Mischvorgang entfällt und er kann gleich von der Dose in die Lackierpistole gegeben werden. „Mit dem LIGHT FILLER GREY P 2530 stellt R-M einen Grundfüller vor, der exakt auf die aktuellen Anforderungen des Marktes zugeschnitten ist“, sagt Yvonne Hofbauer, R-M Anwendungstechnikerin in Deutschland. Der LIGHT FILLER GREY P 2530 ist gezielt für Reparaturen auf kleinen Flächen ausgelegt. Damit ist der Grundfüller das ideale Tool für Reparaturen auf Vorbereitungsplätzen.

Weiterlesen

Standardwerk „Karosserie - Reparatur und Lackierung“

Im besten Fall sind Karosserie- und Instandhaltungstechnik die wirtschaftlich wichtigsten Bereiche in der Werkstatt. Damit ist theoretisch eine Grundlage geschaffen, um praktische eine gewinnbringende Unfallinstandsetzung zu betreiben. Der Gesamtmarkt für Karosserie-Instandsetzung und Lackierarbeiten birgt ein enormes Renditepotential für die Betriebe des deutschen Kraftfahrzeuggewerbes, die unter dem Dach des Zentralverbands (ZDK) zusammengefasst sind.

Weiterlesen

Erste Hilfe bei Problemen mit dem Kühler

Auch im Winter, besonders im Stadtverkehr trifft es so manchen Autofahrer unerwartet: Die Kühlertemperatur steigt und wenn es hart kommt zeigen weissliche Dampfwolken, die unter der Motorhaube hervortreten, dass der Kühler überkocht. Noch häufiger trifft diese Panne den staugeplagten Fahrer im Sommer. An eine Weiterfahrt ist nicht zu denken, wenn der Motor nicht so weit überhitzen soll, dass es in der Folge zu schwerwiegenden Motorschäden kommt. Zeigen sich Probleme mit der Funktion des Kühlers im Auto, dann liegt das meist an einem defekten Kühlerthermostat. Wie hier die erste provisorische Hilfe aussehen kann, zeigen wir Ihnen im folgenden Beitrag.

Weiterlesen

Reifenpanne – so verhalten Sie sich richtig

Moderne Reifen sind verhältnismässig sicher und halten viel aus. Dennoch lässt sich so mancher Reifenschaden kaum vermeiden. Defekte Ventile, eingefahrene Nägel und Schrauben und andere Gründe führen nicht selten zum unverhofften Stopp auf der Strasse. Oftmals stellen sich Plattfüsse schleichend ein. Schon deshalb lohnt sich eine regelmässige Kontrolle des Reifendrucks, und zwar auf allen Reifen. Vergessen Sie auch das Reserve- oder Notrad nicht. Neufahrzeuge verfügen oftmals über ein Reifendruckkontrollsystem (RDKS), das dem Fahrer die lästige Arbeit der Druckkontrolle abnimmt. Vor einem Reifenschaden schützen solche Systeme hingegen nicht. Wie Sie sich bei einem plötzlich auftretendem Reifenschaden richtig verhalten, beschreibt dieser Beitrag.

Weiterlesen

Wie viel Basteln verträgt Ihr Auto?

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Der Auto-Ersatzteilhandel im Internet gehört mit zu den umsatzstärksten Bereichen in der Branche. Kein Wunder, sind doch die Werkstattpreise selbst bei kleineren Reparaturen oder Wartungsarbeiten erschreckend hoch. Und so basteln und schrauben immer mehr Schweizer an ihren motorisierten Schätzchen. Nicht selten auf Kosten der Sicherheit und nicht immer mit geeignetem Werkzeug und dem erwarteten Erfolg. Die Tendenz zum Do-it-yourself hält im Bereich Auto weiter auf hohem Niveau an und birgt so manche Gefahren für Autobesitzer, Bastler und für den Versicherungsschutz. Was am Auto noch selbst geschraubt werden kann und wo die ambitionierten Bastler von der Selbsthilfe Abstand nehmen sollten, umreisst dieser Beitrag.

Weiterlesen

Pannenhilfe richtig organisieren

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Eine kleine Panne kann viel Ärger nach sich ziehen. Verpasste Termine, teure Folgekosten und nicht zuletzt der Missmut an der Pannenstelle selbst kosten Zeit, Kraft und nicht selten jede Menge Geld. Dabei könnte die passende Hilfe gerade für kleinere Pannen so einfach sein. Vorausgesetzt, die Pannenhilfe wird richtig organisiert. Nicht selten sind es nur kleine Ursachen, die grosse Wirkungen bedingen. Ein Druckverlust auf einem Reifen bei fehlendem Ersatzrad, ein gerissener Keilriemen oder vielleicht nur eine leere Batterie sind kleine Pannen, wegen derer der Werkstattbesuch oder das Herbeirufen des professionellen und oftmals teuren Pannendienstes unterbleiben kann, wenn die richtigen Pannenhelfer zur Stelle sind.

Weiterlesen

Audi ruft 70’000 Wagen zurück

Die Rückrufaktionen reissen nicht ab: Jetzt hat es Audi erwischt, denn der Konzern muss über 70’000 Autos für Reparaturen in die Werkstätten zurückrufen. Nach unseren Berichten in der jüngsten Vergangenheit wird auffällig, dass das Jahr 2014 zumindest für die Automobilhersteller offenbar nicht besonders glanzvoll verläuft: Suzuki, GM, Volkswagen und nun auch Audi rufen Wagen in Stückzahlen zurück, die so in den vergangenen Jahren noch unerhört gewesen wären.

Weiterlesen

Bootsprojekte – auch nach Saisonende

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Der Winter ist gekommen, Sie haben Ihr Boot sicher untergebracht und fühlen sich nun ein bisschen "beschäftigungsarm" – vor allem wenn Sie es für den Sommer erst gekauft haben? Kein Problem: Auch während Ihr Boot unter einer Schneedecke träumt, können Sie eine ganze Reihe von Projekten verwirklichen, zu denen Sie in den Sommermonaten gar nicht kommen und die Sie zudem unter Umständen schneller wieder ins Wasser bringen, als wenn Sie sie auf den Frühling verschieben. Allerdings sollten Sie sich eine Liste Ihrer Wunschprojekte schon vorab anfertigen, um die nötigen Vorbereitungen dafür treffen zu können, solange das Boot noch gut zugänglich ist. Wir stellen Ihnen eine Reihe von Projekten vor, die sich auch bei Minusgraden in die Tat umsetzen lassen und Ihr Boot für die nächste Saison auch von innen wieder wassertauglich machen.

Weiterlesen

So machen Sie Ihr Boot fit für den Winter – Teil 2

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Sorgen Sie dafür, dass kein Wasser eindringen und das Boot zum Sinken bringen kann, indem Sie alle Öffnungen sicher verschliessen und eventuell mit geeignetem Klebeband zukleben. Stellen Sie immer wieder sicher, dass die Kielpumpe einwandfrei arbeitet, dass kein Dreck ihre Ausgänge verstopft und dass sie bei Wassereintritt zuverlässig aktiviert wird. Hierfür müssen die Batterien voll aufgeladen sein; dies muss ebenfalls regelmässig überprüft werden. Die ist ein Bericht in zwei Teilen: So machen Sie Ihr Boot fit für den Winter – Teil 1 So machen Sie Ihr Boot fit für den Winter – Teil 2

Weiterlesen

Technik und Motor schützen - Wiederverkaufswert des Wagens stabil halten

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Mittlerweile ist es längst keine Seltenheit mehr, das eigene Auto auszutauschen und durch ein neueres oder gänzlich anderes Modell zu ersetzen. Die Gründe hierfür können vielfältig sein. Beispielsweise Familienzuwachs, ein neuer Partner oder einfach eine neue Vorliebe für ein ganz besonderes Modell. Vom Kaufpreis des neuen Wagens kann mitunter viel direkt subventioniert werden, indem der Wiederverkaufswert des alten Modells möglichst stabil gehalten wird. Das geht nur über eine entsprechende Pflege: besonders der Technik und des Motors.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-13').gslider({groupid:13,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});