Dacia auf der Pariser Mondial de L’Automobile

Auf der diesjährigen Pariser Mondial de l’Automobile wird auch die Marke Dacia präsent sein. Gezeigt werden die rundum aktualisierten Modelle Sandero, Sandero Stepway, Logan MCV und Logan. Die aufgefrischten Bestseller haben alle das überarbeitete Frontdesign gemeinsam, das am Schwestermodell Duster ausgerichtet ist. Feierliche Enthüllung der neuen Modelle ist am Donnerstag, 29. September, im Rahmen einer Pressekonferenz.

Weiterlesen

Der neue Volkswagen up!

Der Vorverkauf für den neuen Volkswagen up! hat in der Schweiz begonnen. Neu sind die deutlich geschärfte Linienführung und die umfangreiche Serienausstattung sowie mehr Individualisierungsmöglichkeiten und eine erweiterte Konnektivität. Der Kleinwagen hat ausserdem einen neuen Topmotor mit 90 PS / 66 kW bekommen. Das Sondermodell up! beats punktet mit einem 300 Watt starken Soundsystem von BeatsAudio™.

Weiterlesen

18. und 19. BMW Art Car: Cao Fei und John Baldessari

Für das 18. und 19. BMW Art Car geben zwei Künstler erste Einblicke in ihre Ideen: Cao Fei und John Baldessari. Mit ihren Visionen für jeweils einen BMW M6 GT3 reihen sie sich in die Riege berühmter Künstler wie Andy Warhol und Jeff Koons ein. Harald Krüger, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG: "Wir freuen uns sehr, bei der Gestaltung der nächsten BMW Art Cars mit zwei derart innovativen Künstlern wie Cao Fei und John Baldessari zusammenzuarbeiten. Mit dem letzten Art Car hat Jeff Koons wirklich fantastische Arbeit geleistet. Daher erwarten wir gespannt die beiden darauf folgenden, sicherlich ebenso überzeugenden Entwürfe. Feis unermüdliche Neugier und Johns intuitiver Minimalismus werden die einzigartige BMW Art Car Collection ganz sicher auf bedeutende Weise ergänzen."

Weiterlesen

Neuer Opel Zafira mit Top-Vernetzung

Der Opel Zafira steht für eine einzigartige Kombination aus Vielseitigkeit und Komfort, seit Opel 1999 das revolutionäre integrierte Sitzsystem für sieben Personen im Segment der Kompaktvans eingeführt hat. 2,7 Millionen Mal hat sich der Zafira seitdem verkauft. Beliebt ist er vor allem bei Familien und Berufstätigen, die ein gleichermassen geräumiges wie vielseitiges und komfortables Fahrzeug für längere Strecken suchen. Ab Mitte Juli ist der erwartete neue Opel Zafira bestellbar. Und wenn er ab Mitte Oktober zu den Händlern rollt, setzt er nicht nur auf die bekannten und bewährten Qualitäten seiner Vorgänger wie das Flex7®-Sitzsystem, die AGR-zertifizierten Ergonomie-Vordersitze, den FlexFix®-Fahrradträger oder das adaptive FlexRide-Fahrwerk – der neue Zafira kommt mit einem ebenso ausdrucksstarken neuen Aussendesign und neu gestaltetem Innenraum mit besonders grosszügigem Ambiente und herausragender Vernetzung daher.

Weiterlesen

Premium Pick-up Amarok bekommt aktuelles Volkswagen Design

Wohin die Reise beim VW Amarok geht, zeigen erste Skizzen des Volkswagen Nutzfahrzeuge Designs: Der Volkswagen Amarok steht für Premiumleistung im Pick-up B-Segment. Ein Pick-up, der sich präzise fährt wie ein PW und zugleich offroad-tauglich unterwegs ist. Eine athletischere Front und ein geänderter Instrumententräger betonen den starken Amarok-Auftritt. Sie machen das Fahrzeug wertiger. Mit einer Länge von 5,25 Metern und einer Breite von 2,23 Metern (inklusive Spiegel) erfüllt der Amarok alles, was stilistisch und konzeptionell von einem klassischen Pick-up erwartet wird. Die Reifengrösse der verschiedenen Ausstattungsstufen des Amarok wird deutlich angehoben und stärkt den Auftritt des Kraftsportlers.

Weiterlesen

Porsche Macan: So erhält der Tiger optischen Biss

Seinen aus dem Indonesischen stammenden und übersetzt „Tiger“ bedeutenden Namen trägt der Porsche-SUV Macan zurecht. Jedenfalls, was seine Fahrdynamik angeht. Optisch hingegen präsentiert sich der Tiger – mit Ausnahme seiner an ein weit aufgerissenes Maul erinnernden Kühlluftöffnungen – weitgehend zahnlos. Doch diesem Missstand schaffen die international erfolgreichen Styling-Experten von PRIOR-DESIGN aus Kamp-Lintfort ab sofort Abhilfe. Versehen mit ihrem brandneuen PD600M Widebody-Aerodynamik-Kit nämlich tritt der Macan signifikant extrovertierter, aggressiver und muskulöser auf, ohne an Eleganz zu verlieren. Das beginnt bei der gleichermassen wuchtigen wie schnittigen Frontstossstange mitsamt abgesetzter Spoilerlippe und reicht über die in ihrer Optik perfekt passenden Seitenschweller bis hin zum mächtigen Heckdiffusor.

Weiterlesen

SEAT Leon CUPRA 290 – der perfekte Sportwagen für tollen Fahrspass im Alltag

SEAT bringt mit dem Leon CUPRA 290 das perfekte Auto für dynamischen Fahrspass im Alltag an den Start. Jetzt mit noch mehr Power: Als CUPRA 290 liefert das Topmodell der Leon Baureihe maximal 290 PS /213 kW. Das garantiert beeindruckende Performance bei zugleich vorbildlicher Effizienz. Weiterhin punktet der Leon CUPRA mit tollem Design, individueller Ausstattung und einem überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

Weiterlesen

Ford Focus ST: Der (Heiligen-)Schein trügt

Natürlich ist der Focus ST auch in anderen Farben erhältlich, aber mein Testwagen ist nun mal weiss. Es ist jedoch bei weitem nicht nur die Farbe, die ihn wie ein Heiliger wirken lässt. Sein Design ist für einen Hot Hatch Understatement pur, lediglich die beiden roten ST-Logos an Front und Heck geben einen subtilen Hinweis darauf, dass dieser Ford überhaupt nicht so brav ist, wie er sich gibt.

Weiterlesen

Ein Wagen für die Götter: Citroëns Divine DS

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Göttlich solle der Wagen sein – und das hat, zumindest der Optik nach, auch geklappt. Der Citroën Divine DS ist dafür verantwortlich, die "Essenz der Marke" einzufangen. Schaffen möchten die Designer des französischen Automobilherstellers das durch eine Designsprache, die den "luxe de France" einfangen und wiedergeben soll. Es verwundert daher nicht, dass beim Divine DS Prunk und Protz an erster Stelle stehen. Vorgestellt wurde er das erste Mal auf dem Pariser Autosalon und wurde zumindest für diesen Zeitraum zu einer der Sehenswürdigkeiten der französischen Hauptstadt.

Weiterlesen

Iveco-Visionen – die Nutzfahrzeugstudie Iveco Vision

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Der moderne Verkehr braucht Visionen. Diese bewegen sich zumeist im Segment der klassischen PKW vom Kleinwagen über die Limousine bis hin zum Kombi. Fast vergessen, was Visionen betrifft, werden die Nutzfahrzeuge. Iveco hat jetzt auf der IAA 2014 seine Vision eines Transporters vorgestellt. Dabei ist der Name bereits Programm, auch wenn die Italiener von diesem Programm noch nicht allzu viel preisgeben. Der Iveco Vision präsentiert sich als Transporter mit echten Ambitionen für Nutzkraftfahrzeuge der Zukunft.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-13').gslider({groupid:13,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});