Wichtiges und Interessantes über Schweizer Radarfallen

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Die Anzahl der Verkehrs-Kontrollmechanismen in Form von Radarfallen und Blitzkästen war lange ein grosses ungelöstes Rätsel auf den Schweizer Strassen. Dies ist jedoch nicht mehr so: Es gibt eine Übersicht der Schweizer Verkehrsmessgeräte und deren Verteilung in den Städten und Ortschaften. Dabei kann man Interessantes erkennen. Beispielsweise ist das Verhältnis von der Einwohnerzahl zu den Blitzgeräten an den jeweiligen Einsatzorten sehr unterschiedlich. So gibt es in Schaffhausen die höchste Dichte an Radarfallen (ein Gerät kommt dabei auf 4400 Einwohner) – im Jura hingegen ist die Lage für die Autofahrer deutlich entspannter. Dort gibt es für 36'000 Einwohner je nur einen einzigen Apparat. Insgesamt gibt es in der Schweiz 900 verschiedene Radarfallen. Verschiedenste Technologien werden genutzt, von Laserpistolen über die altbekannten Blitzkästen bis hin zu Nachfahr-Messgeräten.

Weiterlesen

Der clevere Autokauf: Die Grundlagen und die Voraussetzungen, Teil 2

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Nachdem im ersten Teil dieser Serie rund um den cleveren Autokauf in der Schweiz die Budgetplanung und die Finanzierungsmöglichkeiten im Mittelpunkt standen, liegt jetzt der Fokus auf der Auswahl eines tatsächlich bedarfsgerechten Autos. Dabei ist aber nicht nur grundlegend die Frage zu beantworten, welche Marke mit den eigenen Vorlieben vereinbar ist und welcher Fahrzeugtyp bzw. welches Modell dem eigenen Nutzverhalten entgegenkommt. Wie bereits in Teil Eins der Serie thematisch kurz angerissen, kann ein explizit aufgestellter Fragenkatalog hier die Auswahl des entsprechenden Autos auf die eigenen Bedürfnisse und die voraussichtliche Nutzungshäufigkeit und -art abgestimmt werden.

Weiterlesen

Der clevere Autokauf: Die Grundlagen und die Voraussetzungen, Teil 1

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Nach wie vor stehen Autos bei den Schweizern hoch im Kurs. Egal, ob der Wagen dabei als reines Nutzfahrzeug, als ultimatives Transportmittel, in dem die ganze Familie Platz findet, als Statussymbol oder zum Beispiel als Liebhaberei verstanden respektive genutzt wird. Kaum ein anderes Produkt kann die Charaktereigenschaften und Vorlieben des jeweiligen Besitzers so detailliert zum Ausdruck bringen wie ein Auto. Dynamik, Kraft, Ausdauer, Unabhängigkeit, Sportlichkeit, Eleganz – es lassen sich eine Unmenge von Attributen finden, die ein Auto quasi zu einem Spiegelbild der eigenen Vorlieben und des eigenen Charakters werden lassen. Allerdings muss ein Kauf wohl durchdacht werden, ansonsten kann ein Auto schnell zur Frust- und auch zur Schuldenfalle mutieren. Vor dem Kauf eines entsprechenden Occasion-Fahrzeugs kann dabei eine persönliche Checkliste helfen, die passende Automarke bzw. ein stimmiges Modell auszuwählen.

Weiterlesen

Professionelle Proviantierung für Ihren Törn – Teil 2: An Bord

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Der Proviant ist gepackt, die Segel (falls vorhanden) sind gesetzt und Sie unterwegs. Natürlich gibt auch jetzt noch eine Reihe von Dingen zu bedenken, wenn Sie beispielsweise in der Karibik unterwegs sind und Ihre Crew auch kulinarisch bei Laune und Kräften halten wollen. Im zweiten Teil unserer Miniserie geht um die Proviantierung an Bord während der Reise. 5. Unterwegs aufstocken In den angefahrenen Häfen sollten Sie immer wieder die Möglichkeit nutzen, Ihre Vorratslücken aufzufüllen. Schliesslich führen Sie kein Kreuzfahrtschiff: Ihre Lagerkapazitäten sind begrenzt. Für die Ergänzung des Proviants unterwegs gelten nicht die strengen Planungsregeln wie bei der Erstbestückung im Vorfeld. Stattdessen sind Sie hier gut beraten, zu improvisieren und flexibel zu bleiben.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-13').gslider({groupid:13,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});