Agentur belmedia

Cerberus-Widebody-Umbau für das E-Klasse Cabriolet

Einen harmonischen und stilechten Karosseriebausatz zu entwerfen, zu produzieren und perfekt zu verbauen, ist ohne Zweifel eine Kunst für sich. Dabei kommt es natürlich darauf an, die serienmässige Linienführung des Fahrzeugs nicht zu verwässern und alle neuen Anbauteile mit vernünftigen Spaltmassen zu montieren. In Perfektion beherrscht die Bodykit-Kunst seit vielen Jahren die Firma MEC Design aus Berlin, wie dieser brandneue „Cerberus“-Widebody-Umbau auf Basis eines Mercedes-Benz E-Klasse-Cabriolets der Baureihe A207 eindrucksvoll beweist.

Weiterlesen

Weltpremiere für Nissan GT-R in New York

(Bild: © NISSAN CENTER EUROPE GmbH)

Nissan stellt auf der Auto Show in New York Sportlichkeit vor, die seinesgleichen sucht. Der brandneue Nissan GT-R zelebriert am Hudson River seine weltweite Premiere. Zum spannend-attraktiven Design, das sich von innen nach aussen zieht, verfügt der Superrennwagen über Dynamik und Komfort wie nie zuvor. Das Facelift zum Modelljahr 2017 markiert die umfangreichsten Änderungen seit der Markteinführung 2007.

Weiterlesen

Genf hat erneut höchsten Stau-Level in der Schweiz

TomTom (TOM2) präsentiert die Ergebnisse seines jährlichen Verkehrsindex, der die Verkehrsbelastung von Städten rund um den Globus analysiert. Für Autofahrer in Genf hält der TomTom Verkehrsindex keine gute Botschaft bereit: Denn Genf ist erneut die Stau-Hauptstadt der Schweiz. Die Autofahrer müssen hier im Tagesdurchschnitt für eine Fahrt, die ohne Vorkommnisse 60 Minuten dauert, ein Plus von etwa 20 Minuten zusätzlicher Fahrtzeit einplanen. Noch schlimmer sieht es im morgendlichen und abendlichen Berufsverkehr aus. Morgens benötigen Pendler 31 Minuten länger als ohne Verzögerungen, abends sind sie im Schnitt sogar 40 Minuten länger unterwegs. Auf ein Jahr summiert sich der Zeitverlust für einen Genfer Pendler auf 134 Stunden, was in etwa 15.75 Arbeitstagen entspricht.

Weiterlesen

carvelo2go expandiert nach Basel

Im letzten Jahr ist carvelo2go mit grossem Erfolg in Bern gestartet. Jetzt vergrössert sich der erste globale eCargo-Bikes-Sharing Pionier und eröffnet in Basel. Nachdem die Onlinebuchung des Cargo-Bikes auf carvelo2go.ch erfolgt ist, kann man sich das Bike an verschiedenen Plätzen Basels abholen. carvelo2go ist ein Projekt der Schweizer Lastenrad-Initiative „carvelo“ der Mobilitätsakademie und des Förderfonds Engagement Migros. Partner in Basel sind der Kanton Basel-Stadt, IWB, der TCS sowie Pro Innerstadt Basel.

Weiterlesen

Im Test – die neue Mercedes-Benz E-Klasse (Video)

Sie soll das Mass der Dinge in puncto Komfort, Platz, Technologie und Sicherheit sein: die neue Mercedes-Benz E-Klasse. Mit Sicherheitssystemen, die intelligent auf mögliche Kollisionen reagieren, dem Drive Pilot, der die E-Klasse nun nicht nur automatisch in der Spur hält, sondern auf Wunsch auch die Fahrspur wechselt, und einem Fahrkomfort, der seines Gleichen sucht, könnte dies durchaus gelingen.

Weiterlesen

„Schneckenschleim“ verhindert Vereisung von Flugzeugen

Um Flugzeuge eisfrei zu halten, habe sich Forscher von Nacktschnecken inspirieren lassen: Dank eines Gels, das bei kalten Temperaturen eine Flüssigkeit absondert, bildet sich zwar Eis, rutscht aber sofort wieder von der glitschigen Oberfläche ab. Die Tierwelt zum Vorbild zu nehmen, ist nicht ungewöhnlich: Vergangenes Jahr haben Forscher eine Enteisungs-Beschichtung nach Art des Pfeilgiftfrosches konzipiert.

Weiterlesen

Aus Komfort wird Fallstrick: Diebe haben leichtes Spiel

Bei schlüssellosen Systemen ist die Diebstahlsicherheit bei vielen Autoherstellern lückenhaft. Autos, die ein Komfort-Schliesssystem, häufig als „Keyless“ bezeichnet, besitzen, sind viel einfacher zu stehlen als Autos mit einem herkömmlichen Funkschlüsselsystem. Das zeigt eine Untersuchung, die an 24 aktuellen Autos durchgeführt wurde. Der TCS fordert entsprechende Massnahmen der Hersteller diese Systeme diebstahlsicherer zu machen.

Weiterlesen

Online-Warnsystem zum Strassenzustand entwickelt

Um Unfälle wegen Strassenglätte zu vermeiden und um effiziente Fahrerassistenzsysteme erst möglich zu machen, müssen Fahrzeuge zukünftig in die Lage versetzt werden, den Strassenzustand zu erkennen. NIRA hat daher diesen Winter eine Testflotte von 80 Fahrzeugen mit einer Software ausgestattet, die den Strassenzustand in Echtzeit erkennt. RSI (Road Surface Information) von NIRA überwacht permanent die Qualität und Griffigkeit der Strasse, jedoch völlig ohne Kameras, aktives Fahrwerk oder andere teure Sensoren. Dank sogenannter Sensorfusion kann RSI sowohl Schlaglöcher, kleinere Unebenheiten als auch den verfügbaren Reibwert erkennen.

Weiterlesen

Carsharing: sharoo erhält internationale Auszeichnung

Mit einem einfachen und günstigen Ansatz revolutioniert die Onlineplattform sharoo das Carsharing unter Privaten. Dank sharoo wird jeder Autobesitzer innerhalb von Minuten zum Vermieter und jeder Führerausweisinhaber zum Mieter. Ein Airbnb für Autos made in Switzerland. Wie sich nun herausgestellt hat, überzeugt das Modell von sharoo auch im internationalen Branchenvergleich. Die Beratung Frost & Sullivan zeichnet das Schweizer Start-Up mit dem best practices award 2016 als Klassenbesten in Europa aus.

Weiterlesen

Tipps für den Motorrad-Kauf

Wer sich ein Töff zulegen will, sieht sich einem grossen Angebot gegenüber. Dieses reicht von der Sport- oder Tourenmaschine über Chopper, Cruiser oder Naked-Bike bis hin zum Töff im Klassik-Look. Da Töff nicht gleich Töff ist und nicht jedes Modell zu jedem Fahrer passt, muss beim Töff-Kauf einiges beachtet werden.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-13').gslider({groupid:13,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});