20-jähriges Jubiläum: ŠKODA Octavia

05.04.2016 |  Von  |  News  | 

20 Jahre ist es her, das eine der meistverkauftesten Modellserien in der Autowelt Premiere feierte. Im Jahr 1996 hat ŠKODA AUTO Pressevertretern aus aller Welt erstmalig seine Octavia Limousine präsentiert.

Der ŠKODA Octavia hat sich innerhalb von zwanzig Jahren zum globalen Bestseller und meistverkauftesten Modell des tschechischen Automobilbauers an die Spitze gesetzt. Damit hat das Kompaktmodell massgeblichen Anteil an der erfolgreichen Entwicklung der Marke ŠKODA.

Weiterlesen

Bis zu 535 PS: Power-Upgrade für Audi RS3 8V

04.04.2016 |  Von  |  News  | 

MR Racing sind als Tuning-Profis bekannt und haben sich schon mit dem Styling- und Leistungspackage der Vorgänger-Version des Audi RS3 einen guten Ruf in der Tuning-Geschmeinschaft gemacht. Jetzt stellt MR Racing sein neues Projektauto vor. Als Grundlage diente die im letzten Juni erschienene RS3-Generation 8V.

Dem aufgeladenen 2,5-Liter-Turbotriebwerk des hier abgebildeten Kompaktklasse-Heisssporns halfen die MR Racing-Techniker mittels der Installation einer grossen Luftansaugung inklusive Sportluftfilter sowie einer Softwareoptimierung nochmals auf die Sprünge: Stramme 448 PS und 653 Newtonmeter weist das Datenblatt nach dem Power-Upgrade aus.

Weiterlesen

Eroberung E-Automarkt: Borgward schmiedet Allianz

02.04.2016 |  Von  |  News  | 

Die Borgward Group AG erreicht einen neuen Meilenstein in Richtung E-Zukunft: Eine auf Dauer angelegte strategische Zusammenarbeit mit dem Softwarekonzern SAP, dem Elektronik-Unternehmen LG Electronics und dem Zulieferer der Autoindustrie Robert Bosch GmbH.

Das ist der logische nächste Schritt von Borgward, um in Europa den Fuss auf den Hybrid- und Elektrofahrzeugmarkt zu bekommen.

Weiterlesen

TCS macht grossen Velolampen-Test

02.04.2016 |  Von  |  News  | 

Wenn es dunkel wird, ist das Risiko eines Unfalls um ein Dreifaches höher als tagsüber. Kommt dann noch schlechte Witterung wie Regen oder Schnee und schlechte Bedingungen wie Gegenlicht hinzu, erhöht sich das Unfallrisiko um ein Zehnfaches im Vergleich zum Tag.

Eine optimale Beleuchtung ist deshalb gerade für Velofahrer äusserst wichtig. Der TCS hat 8 handelsübliche Produkte unter die Lupe genommen und gibt seine Empfehlungen ab. Pro Jahr ereignen sich in der Schweiz rund 16’000 Velounfälle – Rund ein Viertel der verunfallten Velofahrer zieht sich dabei leichte bis schwere Verletzungen zu. 34 Personen kamen 2014 bei einem Velounfall gar ums Leben.

Weiterlesen

Allianz macht fit für die Töff-Saison

01.04.2016 |  Von  |  Motorrad, News  | 

Sie sind bei Töff-Liebhabern sehr beliebt: Die Fahrsicherheitskurse der Allianz Suisse. Seit 25 Jahren wurden bereits über 1000 Kurse mit über 20’000 Motorrad-Fahrern durchgeführt. Mit Hilfe von geschulten Lehrern konnten sie ihre Fahrpraxis nach der Winterpause wieder auffrischen.

Auch im Jubiläumsjahr führt die Allianz Suisse wieder 25 Fahrsicherheitskurse an 10 Orten in der Deutschweiz durch. Mensch und Maschine führen häufig eine sehr innige Beziehung. Sobald der Frühling naht, steigen bei den Motorrad-Enthusiasten Nervosität und Vorfreude auf eine ausgedehnte Spritztour.

Weiterlesen

Daimler- und Uber-Chef diskutieren über Mobilität

31.03.2016 |  Von  |  News  | 

Die grösste Branchen-Veranstaltung der Internet- und Digitalwirtschaft in Europa bringt im Juni 2016 zwei innovative Erneuerer der Mobilitätsbranche zum Diskutieren auf die Bühne. Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter von Mercedes-Benz Cars und Travis Kalanick, der Mitbegründer und CEO von UBER.

Moderiert von BILD-Herausgeber Kai Diekmann diskutieren die beiden Industrietitanen gemeinsam über die Zukunft der Mobilität. In der 60-minütigen Diskussionsrunde werden die beiden Riesen der Automobilindustrie über ihre Vorstellungen zur Zukunft des Transports und Themen wie Connected Cars oder selbstfahrende Fahrzeuge sprechen.

Weiterlesen

Hin zu einem ressourcenschonenden Verkehrssystem

30.03.2016 |  Von  |  News  | 

Treffpunkt für Europas Experten in Sachen Intelligente Transportsysteme (ITS) war im März 2016 Wien. Dort hielt das europaweite Normungskomitee CEN/TC 278 seine halbjährliche Plenarsitzung ab.

Zum Zwecke eines Informationsaustauschs mit interessierten Organisationen und Unternehmen wurde am Nachmittag des ersten Sitzungstags zu einem Workshop geladen, an dem etwa 55 Personen teilnahmen.

Weiterlesen

Internationale Jury zeichnet ŠKODA Superb Combi aus

30.03.2016 |  Von  |  News  | 

Den neue ŠKODA Superb Combi wurde von der international besetzten Fachjury des „Red Dot Award“ als Gewinner in der Kategorie „Product Design“ gewürdigt und ausgezeichnet. Der erst vor etwa sechs Monaten präsentierte Mittelklassekombi siegt damit in einem der global angesehensten und anerkanntesten Designwettbewerbe.

Mit ihrer perfekten Kombination aus Ästhetik und Funktionalität unterstreicht die Kombiversion des Flaggschiffs von ŠKODA die Ingenieurs- und Designkompetenz der Marke. Der Mittelklassekombi präsentiert sich leidenschaftlich, modern und emotional.

Weiterlesen

Audi R18: Stärkster Audi LMP1-Rennwagen aller Zeiten

23.03.2016 |  Von  |  News  | 

Audi hat mit dem neuen Audi R18 für die FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC und für die 24 Stunden von Le Mans zur diesjährigen Saison einen sehr klaren Fokus gesetzt. Der Rennwagen wurde komplett neu aufgesetzt und hat mit seinem Vorgänger kaum noch etwas gemeinsam.

Das aerodynamische Konzept mit der neuen Sicherheitszelle ist kompromissloser, der Hybridantrieb wird durch eine Batterie betrieben, das V6-TDI-Aggregat wurde verbessert und dazu kommen neue Systemlösungen.

Weiterlesen

Genf hat erneut höchsten Stau-Level in der Schweiz

23.03.2016 |  Von  |  News  | 

TomTom (TOM2) präsentiert die Ergebnisse seines jährlichen Verkehrsindex, der die Verkehrsbelastung von Städten rund um den Globus analysiert. Für Autofahrer in Genf hält der TomTom Verkehrsindex keine gute Botschaft bereit: Denn Genf ist erneut die Stau-Hauptstadt der Schweiz.

Die Autofahrer müssen hier im Tagesdurchschnitt für eine Fahrt, die ohne Vorkommnisse 60 Minuten dauert, ein Plus von etwa 20 Minuten zusätzlicher Fahrtzeit einplanen. Noch schlimmer sieht es im morgendlichen und abendlichen Berufsverkehr aus. Morgens benötigen Pendler 31 Minuten länger als ohne Verzögerungen, abends sind sie im Schnitt sogar 40 Minuten länger unterwegs. Auf ein Jahr summiert sich der Zeitverlust für einen Genfer Pendler auf 134 Stunden, was in etwa 15.75 Arbeitstagen entspricht.

Weiterlesen