News

MANHART TR 900: 945 PS-Sportwagen auf Porsche 991 GT2 RS-Basis

Beim 911 der aktuellen Generation 992 ist in fahrdynamischer Hinsicht zweifellos der erst vor kurzem vorgestellte GT3 RS das Höchste aller Gefühle. Wer sich das Maximum am Leistung wünscht, der muss unterdessen zum Turbo S greifen. Dass es jedoch noch extremer und faszinierender geht, zeigte Porsche bereits in früheren Modellgenerationen. So war beim Vorgänger 991 der GT2 RS das alles überragende Topmodell. Dank Biturbo- Aufladung leistet dessen 3,8-Liter-Sechszylinder-Boxermotor bereits im Serienzustand 700 PS und 750 Nm. Dieser beeindruckende Output hält die in Wuppertal beheimateten und weltweit aktiven Spezialisten von MANHART Performance jedoch natürlich nicht davon ab, dem Sportwagen zu noch mehr Power zu verhelfen. Ergebnis ist der neue MANHART TR 900, der endgültig in der Liga der absoluten Supersportwagen spielt. Als Basis für die ebenso faszinierende wie exklusive Ausnahmeerscheinung diente genauer gesagt ein GT2 RS samt zweier exquisiter und hochpreisiger Zusatzausstattungen in Form des Weissach- sowie des Clubsport-Pakets. Wie der neue Name des Fahrzeugs bereits erahnen lässt, wurde die Leistung des Turbo-Sechszylinders nochmals deutlich gesteigert: Bis zu 945 PS und 1.050 Nm maximales Drehmoment stehen nunmehr im Datenblatt! Dies ermöglichte MANHART durch die Kombination eines ECU Remappings by Mapswitch mit eines Turbo-Performance-Kits.

Weiterlesen

G8M Bi-TURBO: Die M8-Könige von G-POWER bringen den M8 auf bis 820 PS

Der BMW M8 Competition ist zweifellos eines der heissesten Eisen, die BMW beziehungsweise mit der M GmbH die Sportabteilung der Münchener aktuell im Feuer haben: Mit seinem 625 PS (441 kW) und 750 Nm starken 4,4-Liter- Biturbo-V8 gehört das als Coupé (F92), Cabriolet (F91) und viertüriges Gran Coupé (F93) erhältliche Modell schon im Serienzustand zu den absoluten Topsportlern. Für den Fall, dass doch einmal der Wunsch nach mehr Leistung und Individualität aufkommt, ist G-POWER genau der richtige Ansprechpartner: Schon seit mehr als 35 Jahren steht die Marke für erstklassige Leistungs-Optimierungen und diversen Individualisierungsmöglichkeiten von kraftvollen BMW-Topmodellen. Wenige Wochen nach dem Auslieferungsstart konnte die Entwicklungsabteilung von G-POWER bereits enorme Erfahrungen mit dem M8 Competition sammeln und sich regelrecht zu M8-Königen entwickeln: Eine grosse Anzahl an Kunden schenkten dem Team aus dem bayrischen Schwaben das Vertrauen und liessen sich ihr Fahrzeug – darunter Vertreter aller Karosserievarianten – zum G-POWER G8M Bi-TURBO umbauen.

Weiterlesen

Open Air-Supersportler: Mercedes AMG GT R Roadster mit bis zu 880 PS

Die glorreiche Krönung der AMG GT-Modellreihe brachte Mercedes im vergangenen Jahr mit der Black Series-Version an den Start, in welcher der Vierliter-Biturbo-V8 dank zahlreicher Optimierungen satte 730 PS und 800 Nm generiert. Doch: Wer nicht nur reichlich Leistung, sondern zugleich auch Frischluft-Fahrspass geniessen will, bleibt aussen vor, denn das Topmodell wird ausschliesslich als Coupé gebaut. So stellt die Spitze des Roadster-Programms der AMG GT R dar, der als offene Stoffdach-Variante auf nur 750 Stück limitiert ist. Für POSAIDON waren die 585 PS und 700 Nm des stärksten Roadsters jedoch nur eine gute Basis für deutlich ergiebigere Leistungsausbeuten.

Weiterlesen

Grosses V8-Finale: MANHART CR 700 Wagon

Gewissheit herrscht leider hinsichtlich der Tatsache, dass die in den Startlöchern stehende 2022er Generation des Mercedes-AMG C 63 / C 63 S nicht mehr von AMGs famosem 4,0-Liter-Biturbo-V8 befeuert wird. Beim „63er“ der Baureihe 206 werden sich Zylinderzahl und Hubraum halbieren: Kolportiert wird derzeit ein Plug-in-Hybrid-Antriebssystem aus via E-Turbo aufgeladenem 2,0-Liter- Vierzylinder und Elektromotor. Und auch wenn dieses in der Spitze rund 650 PS entfachen soll, so wird es doch zweifellos nicht so imposant auf der Klaviatur der Emotionen zu spielen wissen, wie der donnernde V8 des „alten“ 510 PS starken C 63 S. Zu dessen nahendem Abschied präsentieren die Tuning-Spezialisten von MANHART Performance aus Wuppertal nun nochmals ein Exemplar ihrer CR 700 getauften Interpretation der schwäbischen V8-Mittelklasse – und zwar als T-Modell.

Weiterlesen

Audi RS Q8: 818 PS und 1.050 Nm im Ingolstädter SUV-Boliden

Keine Frage: Schon im Serienzustand ist der Audi RS Q8 eines der beeindruckendsten und bulligsten Hochleistungs-SUVs, die der deutsche Markt zu bieten hat. Satte 600 PS und 800 Nm aus einem vier Liter grossen Biturbo-V8 sind eine stattliche Ansage. Obwohl sie auf ein Leergewicht von 2,4 Tonnen treffen, katapultieren sie das Topmodell in unter vier Sekunden auf 100 km/h. Dennoch bietet der Allradler reichlich Potenzial für Optimierungen. Dieses zum Vorschein zu bringen, haben sich die Spezialisten von MANHART Performance zur Aufgabe gemacht: Ihre neueste Interpretation ist der RQ 800.

Weiterlesen

Die "dunkle Seite" der Macht: MH5 als Black Edition mit 815 PS und 1.030 Nm

Seit mittlerweile etwa vier Jahren ist BMWs grosse Hochleistungslimousine, der BMW M5 nun auf dem Markt und eine der absoluten Benchmarks seiner Klasse. Dementsprechend begeistert sind die nach reichlich Power lechzenden Petrolheads und Fans der Münchener Topmodelle mit dem M am Heck. Absolutes Highlight war nach dem 2020 erfolgten LCI, der ab Anfang 2021 für ein Jahr gebaute, M5 CS mit vergrösserter Leistung und verringertem Gewicht. Doch auch die F90 aus der Pre-Facelif-Zeit wissen natürlich nach wie vor uneingeschränkt zu begeistern. Umso mehr gilt dies, wenn sie wie dieses Exemplar zur Krafkur und Veredlung bei MANHART Performance war: Bühne frei für den MH5 800 Black Edition. Während der 4,4-Liter-Biturbo-V8 im M5 Competition bereits im Serienzustand bullige 625 PS und 750 Nm generiert, legten die BMW-Spezialisten aus Wuppertal in dieser Hinsicht nochmals deutlich nach. Wie sehr, das verdeutlicht bereits die neue Modellbezeichnung, die sogar noch leicht tiefstapelt: 815 PS und 1.030 Nm maximales Drehmoment sind es nämlich, die der Achtzylinder nun bereitstellt, um die Limousine machtvoll nach vorne zu katapultieren. Erreicht wurde dies durch das MANHART-Motorpaket, das dem M5 ein umfangreiches Turbo-Upgrade beschert. Ergänzend wurde eine MANHART-Edelstahl-Abgasanlage ab Katalysator samt zweier mit Carbon ummantelter Doppelendrohre verbaut, zuzüglich Downpipes mit 200- Zellen-Katalysator.

Weiterlesen

Aus CS wird GTR: Limitiertes BMW M5-Topmodell mit 788 PS und 935 Nm

635 PS und 750 Nm. Was nach den Leistungsdaten eines reinrassigen Sportwagen klingt, sind tatsächlich die Werte des M5 CS. Nun gut, ein wahrer Sportler ist dieser natürlich zweifellos, aber ein recht ungewöhnlicher. Schliesslich besitzt das hoch exklusive Sondermodell zugleich die praktische Karosserie einer Limousine der gehobenen Mittelklasse und bietet sich damit prinzipiell auch als Begleiter für den Alltag oder sogar die Urlaubsreise an. Trotz des sehr üppigen Outputs des 4,4-Liter-Biturbo-V8 bietet das S63- Aggregat leistungsmässig enormes Optimierungspotenzial. Dies stellt MANHART Performance eindrucksvoll unter Beweis: In Form des auf dem CS basierenden MH5 GTR. Die BMW-Spezialisten aus Wuppertal erhöhen die Power mittels einer hauseigenen Carbon- Luftansaugung und des bewährten MHtronik-Zusatzsteuergeräts nochmals beeindruckend deutlich: 788 PS und 935 Nm maximales Drehmoment stehen im Datenblatt des MH5 GTR. Darüber hinaus besitzt er eine MANHART-Edelstahl-Abgasanlage mit Klappenfunktion, die in vier 100-mm-Endrohren mündet. Letztere sind an diesem MH5 GTR mit Carbon ummantelt, alternativ aber auch mit Keramikbeschichtung verfügbar. Ergänzend gibt es auf Wunsch MANHART-Downpipes Race ohne Katalysatoren, MANHART-OPF-Delete-Ersatzrohre mit 200-Zellen-HJS-Katalysatoren und einen MANHART-OPF/GPF Deleter. Diese drei Optionen verfügen jedoch jeweils über keine TÜV-Zulassung und sind daher nur für den Export bestimmt.

Weiterlesen

H&R Sportfedern für den Mazda CX-60

Der neue CX60 ist nicht nur das Flaggschiff der ansonsten eher dezent auftretenden Marke, auch leistungsmässig darf man sich ruhig mal die Augen reiben: Der Mazda CX60 Plug-in Hybrid liefert satte 327 PS Systemleistung nebst 500 Newtonmetern Drehmoment - WOW! Diese Leistungsexplosion sorgte auch im Hause H&R für Aufmerksamkeit und das Ergebnis des umfangreichen Entwicklungsauftrages lässt sich schon jetzt im wahrsten Sinne des Wortes „erfahren“: Mit dem Absenken des Fahrzeugschwerpunktes wird nicht nur der der Abstand zwischen Rädern und Kotflügelkante minimiert, der H&R Tieferlegungsfedersatz reduziert auch die Seitenneigung in schnell gefahrenen Kurven. Das Einlenkverhalten wird direkter, das Handling insgesamt sportlicher. Dennoch bleiben Fahrkomfort und Zuladung auf Serienniveau.

Weiterlesen

Carbon-Outfit und 833 PS fürs Allrad-Topmodell des Porsche 992

Der Porsche 911 Turbo ist zweifellos eines der legendärsten und bekanntesten Sportwagen-Modelle, die der Markt zu bieten hat. Schon im Serienzustand lässt er eigentlich kaum Wünsche offen. Dennoch lässt sich die allradgetriebene, bis dato leistungsstärkste Variante der aktuellen Baureihe 992 natürlich hervorragend veredeln und damit noch erstrebenswerter und faszinierender gestalten. Dies stellen nun auch die in Wuppertal beheimateten Spezialisten von MANHART Performance eindrucksvoll unter Beweis. Ihre neuste Kreation hört auf den Namen TR 800, basiert auf dem 911 Turbo S und präsentiert sich technisch wie optisch umfangreich verfeinert. Absolutes Herzstück ist dabei, wie von MANHART gewohnt, selbstverständlich die Leistungssteigerung, welcher das Coupé auch seinen neuen Namen zu verdanken hat: Der 3,8-Liter-Sechszylinder-Boxermotor im Heck erhält ein Turbo-Leistungskit mit einem Upgrade des Turboladers und des Ladeluftkühlers. In Verbindung mit einem MANHART-ECU-Remapping resultieren so beeindruckende 833 PS und 965 Nm, was gegenüber der Serie einen Zuwachs von 183 PS und 165 Nm bedeutet. Ebenfalls neu an Bord sind ergänzend eine MANHART-Edelstahl-Abgasanlage mit Klappenfunktion sowie MANHART-Sport-Downpipes mit 200-Zellen-Katalysatoren. Letztere verfügen aber über keine TÜV-Zulassung und sind dementsprechend ausschliesslich für den Export vorgesehen. Passend zu der gesteigerten Power des Turbomotors erhielt ferner auch das Achtstufen-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) ein MANHART-Update. Die Bremsanlage verblieb hingegen im Serienzustand – auf Wunsch sind hier jedoch individuelle Upgrades möglich.

Weiterlesen

AMAG vereinfacht den Abschluss von Leasing-Verträgen

Bei der digitalen Identifizierung geht die AMAG Gruppe neue Wege. Ab dem 6. Dezember wird es möglich sein, online einen verbindlichen Leasingantrag einzureichen. Die Schlüsseltechnologie für die Vereinfachung des Identifikationsprozesses liefert PostFinance in Zusammenarbeit mit der AMAG Gruppe mit dem Produkt Bankident PostFinance. Die Digitalisierung wird immer bedeutender. Auch bei Vertragsabschlüssen kommt der digitalen Identifizierung eine zunehmend wichtigere Rolle zu. In diesem Geschäftsfeld arbeitet die AMAG Gruppe neu mit PostFinance zusammen und setzt dabei auf das Produkt Bankident PostFinance. Mit dieser digitalen Identifikationslösung ermöglicht die AMAG ihren Kundinnen und Kunden, sich schnell, einfach und bequem zu identifizieren – und so einen Antrag für einen Leasingvertrag über die AMAG Leasing AG einzureichen. Rückfragen zur Identifikation werden dadurch weitgehend vermieden und die Verarbeitung des Leasingantrages für alle Beteiligten beschleunigt. Kundinnen und Kunden, die diese Lösung nicht verwenden, können das Leasing weiterhin über den gewohnten Weg abschliessen.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-13').gslider({groupid:13,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});