Opel Adam wird um die Variante Rocks erweitert

24.09.2014 |  Von  |  Allgemein, Auto
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Opel Adam wird um die Variante Rocks erweitert
Jetzt bewerten!

Die Vermarktung neuer Automobile und Baureihen unterscheidet sich nicht von modernen Verkaufsstrategien im Einzelhandel: Die Variation des Produktangebots zum Erreichen neuer Zielgruppen ist unverzichtbar. Die Automarke Opel hat dies bereits mit der Einführung des Adam als Stadtfahrzeug umgesetzt, der ab sofort auch in einer Crossover-haften Variante zu haben ist.

Nachdem bereits mit der Grundbaureihe auf eine jüngere Käuferschicht abgezielt wurde, soll dies mit dem Modell Rocks zukünftig nach stärker gelten. Wesentliches Erkennungsmerkmal ist die Offroad-Optik des spritzigen Kleinwagens, die ihn als echtes Crossover-Modell präsentiert, womit er weiterhin ein echter Stadtwagen mit vielen kleinen Extras bleibt.

Der Adam Rocks als Variante für junge, männliche Käufer

Mit dem neuen Derivat, das ab Ende September in der Schweiz und europaweit erhältlich sein wird, zielt Opel stärker auf männliche Fahrzeughalter ab. So sind über das letzte Jahrzehnt nicht nur mehr Frauen in die Führungsetagen europäischer Unternehmen gelangt, auch einzelne Baureihen der Automobilhersteller haben verstärkt auf dieses Geschlecht abgezielt. Für den Opel Adam als kompakten und komfortablen Kleinwagen ist dies der Fall, den grösseren Anteil an Käufern stellen Frauen dar. Mit der sportlichen Offroad-Variante Rocks liefert der Opel Adam auch Männern einige spritzige Argumente zum Zugreifen.






Opel Adam Rocks 2014 – Frontansicht (Bild: Norbert Aepli, Wikimedia, CC)

Opel Adam Rocks 2014 – Frontansicht (Bild: Norbert Aepli, Wikimedia, CC)

Klassischer Stadtwagen mit serienmässigem Faltdach

Ob im fliessenden Verkehr zwischen Berufsleben und Freizeit oder in einem Stau auf Schweizer Strassen – mit dem serienmässig verbauten und elektrisch betriebenen Fahrtdach lässt sich binnen fünf Sekunden ein offenes Fahrgefühl erleben. Die Rundum-Ummantelung und eine feine Überarbeitung der Karosserie verleihen dem Adam Rocks tatsächlich einen leichten SUV-Charme, Kraft und Leistungswerte sind jedoch klar auf den Stadtverkehr ausgerichtet. Hierbei wird den bislang etablierten drei Motorisierungen eine weitere Variante am unteren Ende angefügt, konkret mit einem 1,0-Dreizylinder-Ottomotor mit Turboaufladung.

Attraktivere Ergänzungen des Portfolios für die nächsten Jahre geplant




Bis zum Jahr 2018 hat Opel mehr als ein Dutzend neuer Baureihen und Derivate angekündigt, beispielsweise wird über ein Fahrzeug im Billigsegment nachgedacht. Der neue Opel Adam Rocks zeigt eindrucksvoll, wie der Hersteller auf die Vorlieben seiner vertrauten Kunden eingeht und eine gezielte Erweiterung etablierter Baureihen vornimmt. Das Modell Rocks setzt im Bereich von knapp 20’000 Schweizer Franken an und bietet serienmässig eine attraktive technische Ausstattung. Sparsam durch den Stadtverkehr zu gelangen, wird mit 90 PS beim Durchschnittsverbrauch von 4,5 Litern möglich, höhere Dynamik sichert die 115-PS-Variante des Adam zu.

 

Oberstes Bild: Opel Adam Rocks – Opel präsentiert eine Variante der Baureihe Adam. (© Norbert Aepli, Wikimedia, CC)


Ihr Kommentar zu:

Opel Adam wird um die Variante Rocks erweitert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.