28 März 2014

Swift Solo - die Antwort für Segelsüchtige

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Schnelle Segelboote für grosse Binnengewässer gibt es viele. Wer aber mehr will, als in einer Nussschale zu sitzen und sich den Wind um die Nase blasen zu lassen, sollte sich einmal die Swift-Solo-Klasse ansehen. Diese winzigen, aber extrem anspruchsvollen Boote machen aus dem Geschwindigkeitsrausch auf dem Wasser eine echte, körperliche Grenzerfahrung. Reduktion auf das Notwendige Was Drachenfliegen in der Luft, ist Swift Solo fahren auf dem Wasser. Der Bootskörper besteht nur aus einer Ober- und Unterschale, welche nur den Mast und die Takelage auf dem Wasser halten soll. Bequemes Sitzen am Ruder kann man in dieser Klasse vergessen. Der Segler - die Betonung liegt auf das Singular - hängt im Trapez frei über dem Wasser und arbeitet mit dem ganzen Körper. Dennoch verfügt ein Swift Solo über ein Grosssegel, einen Fock und einen Genacker - was wohlbemerkt alles von einer Person zu steuern ist.

Weiterlesen

Genfer Autosalon 2014 - Zehn wichtige Modelle

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Die Zeit nach dem Genfer Autosalon ist auch immer eine Zeit der Reflektion: Welche Modelle waren besonders bemerkenswert? Konnte ein Hersteller mit einer Überraschung aufwarten? Wo werden neue Spitzenwerte markiert - und welches Auto ist der fahrbare Untersatz für den durchschnittlichen Besucher? Wir haben einen Blick auf zehn wichtige Fahrzeuge geworfen. Alfa Romeo 4C Spider Der 4C als Sportwagen ist ohnehin ein beliebtes Auto für Ausflüge. Die offene Variante in Form des 4C Spider soll 2015 auf den Markt kommen, ein Ausblick kann daher nicht schaden: Der Wagen wiegt 60 Kilogramm mehr als der bereits erhältliche Coupé-Vertreter. Damit das Gewicht nicht auf den Fahrspass drückt, greift der italienische Fabrikant zu einer anderen Materialwahl: So werden beispielsweise die Rahmen für die Windschutzscheiben oder auch der Spoiler aus leichtem Karbon hergestellt.

Weiterlesen

Frische Farbe, mehr Auto

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Wer ernsthaft glaubt, dass ein Auto "nur ein Fortbewegungsmittel" sei, der hat die Philosophie des Fahrens nicht verstanden. Ein Auto ist zuallererst die Visitenkarte seines Besitzers. Das gilt für jeden Autofahrer - auch für die mit den heruntergekommenen Kisten. Nicht umsonst sind deren Fahrer zumeist echte Lebenskünstler. Ganz anders sind dagegen die Liebhaber, die ihr Auto bewusst in einem schönen Zustand halten. Ein aufgefrischtes Auto ist in jedem Fall ein Hingucker, mit dem man sich nicht blamieren wird. Auch Wiederverkäufer wissen, dass ein Auto zum grössten Teil über die Optik gekauft wird. Wir stellen drei Wege vor, mit denen ein Auto wieder im neuen Glanz erstrahlen kann.

Weiterlesen

Der Toyota Prius unter der Lupe

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Der Toyota Prius, das erste Grossserienmodell mit Hybridmotor, ist seit 1997 auf den Strassen der Welt unterwegs. Die Kombination aus aerodynamischer Gestaltung und automatischem Energiemanagement, das je nach Bedarf Benzin- oder Elektromotor intelligent einsetzt, hält den Treibstoffverbrauch auf einem ungewöhnlich niedrigen Niveau. Dieser ökologisch wie ökonomisch grosse Vorteil macht zusammen mit der technischen Verlässlichkeit die Attraktivität dieses Modells aus. Seit 2012 wird das japanische Umweltauto mit dem Prius Plus auch als siebensitziger Van gebaut.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-13').gslider({groupid:13,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});