Tipps zum Internetauftritt für Autohändler

15.05.2020 |  Von  |  Auto, Dienstleistungen

Für Autohändler wird es immer wichtiger, Kunden auch auf der digitalen Ebene anzusprechen. Grundvoraussetzung ist dabei der richtige Internetauftritt. Doch auch ein professionell gestalteter Internetauftritt ist nur die halbe Miete. Durch nachhaltige Suchmaschinenoptimierung legen Autohändler den Grundstein für den dauerhaften Erfolg im Web.

Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran. Für Autohändler hat sich die Internetseite in den letzten Jahren zum entscheidenden Informations- und Kommunikationsmittel entwickelt und wird genutzt, um sowohl Kunden als auch Geschäftspartner über das Angebot zu informieren. Dabei spielt es bei der Bedeutung der Webseite keine Rolle, ob es sich bei dem Autohaus um einen freien oder einen Vertragshändler handelt. Auch Grösse des Autohauses und Standort sind sekundär.

Wichtiges Ziel eines Autohändlers muss es sein, die Webseite so in den Suchmaschinen zu positionieren, dass sie für die Zielgruppe leicht auffindbar ist. Immer mehr Verbraucher nutzen das Internet mittlerweile, um sich über Fahrzeuge, Fahrzeugserien und Angebote vorab zu informieren. Diese Chance gilt es für Händler zu nutzen.

80 Prozent der Autokäufer informieren sich online

Die Entscheidung für oder gegen ein Auto muss gut überlegt sein, denn häufig begleitet ein Fahrzeug die Verbraucher über Jahre. Viele potenzielle Käufer versuchen sich deswegen so umfangreich wie möglich vorab zu informieren. Hierfür greifen mittlerweile mehr als 80 Prozent auf das Internet zurück. So wird der Autokauf in diesen Tagen zusehends digital. Im Web sind Autohändler einer deutlich stärkeren Konkurrenz ausgesetzt als auf regionaler Ebene, denn landesweite Angebote sind einfach und schnell abrufbar.


Die meisten Kunden informieren sich vor dem Autokauf bereits im Netz über verschiedene Automodelle und die verschiedenen Autohändler. Bild: Artem Oleshko – shutterstock.com


Aus diesem Grund ist es unerlässlich, dass in die Suchmaschinenoptimierung investiert wird. Möglichst schon bei der Entwicklung und Gestaltung der Webseite sollten sich Autohändler unbedingt mit den Kriterien und Anforderungen der SEO auseinandersetzen. Primäres Ziel ist es dabei sowohl den gängigen Suchmaschinen in der Schweiz als auch den Besuchern einen barrierefreien Zugang zu den Inhalten möglich zu machen.

Analyse macht den Anfang

Die Suchmaschinenoptimierung setzt sich aus verschiedenen Aufgaben und Teilbereichen zusammen, mit denen sich die Autohändler beschäftigen müssen. Den Anfang macht dabei immer eine Analyse, die sich nicht nur auf das eigene Autohaus bezieht, sondern auch auf die unmittelbare Konkurrenz. Mit welchen Keywörtern agieren andere Händler? Welche virtuellen Angebote werden von der Konkurrenz zur Verfügung gestellt und mit welchen Problemen muss beim Ranking gerechnet werden?

Basierend auf den Daten, die während dieser Analyse gesammelt werden, kann dann eine konkrete Strategie für die Suchmaschinenoptimierung definiert werden. Eine der ersten Aufgaben stellt dabei die Keyword-Recherche dar. Bereits diese setzt Fachkenntnisse voraus und sollte besonders gründlich vorgenommen werden. Entscheidend sind mehrere Faktoren. So ist es relevant, welche Suchbegriffe eingegeben werden, aber auch wie die Konkurrenz diese nutzt. Welche Chancen gibt es für das eigene Autohaus sich mit dem Keyword durchzusetzen?

Sind Keywörter hart umkämpft, kann es sich lohnen, auf eine Alternative auszuweichen. Zwar ist hier vielleicht das Suchvolumen geringer, es bietet sich dadurch aber der Vorteil, dass die Rankingchancen sehr gut sind. Damit lohnen sich die Investitionen auch deutlich schneller.

OnPage-Optimierung bringt die nötigen Grundlagen

Stehen die Keywörter fest und wurde die Analyse der Konkurrenz abgeschlossen, liegt der Fokus der Autohändler auf der OnPage-Optimierung. Die hier anstehenden Optimierungsmassnahmen werden alle direkt auf der Webseite des eigenen Unternehmens durchgeführt. Ziel ist es, die Webseite durch gezielte Massnahmen besser lesbar für die Suchmaschinen zu machen.

Hierfür werden verschiedene Bereiche berücksichtigt. Neben der Bereitstellung hochwertiger Inhalte in Wort und Bild spielen die Definition von Meta-Daten und richtige interne Verlinkungen eine Rolle. Die internen Links sollen die Navigation und das Zurechtfinden auf der Seite verbessern. Gleichzeitig wird die Technik im Zuge der OnPage-Optimierung so optimiert, dass eine Webseite reibungslos läuft und sich die User nicht mit langen Wartezeiten gedulden müssen.

OffPage-Optimierung rundet SEO der Autohändler ab

Im nächsten Schritt steht die OffPage-Optimierung im Mittelpunkt. Sie vereint in sich die unterschiedlichsten Massnahmen, die ausserhalb der Seite durchgeführt werden, deren Ranking aber trotzdem guttun. Eine wichtige Rolle spielt hier die Vermarktung der Inhalte, sodass über diese die erhofften Backlinks erzielt werden.



Autohändler müssen die Suchmaschinenoptimierung als nachhaltigen Prozess verstehen, der gemeinsam mit Webseite und Unternehmen wächst. Nur wenn das gelingt, können Präsenz und Erfolg der Webseite auf Dauer ausgebaut werden.

 

Titelbild: Rawpixel.com – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Tipps zum Internetauftritt für Autohändler

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.