Gefahrenerkennung durch Assistenzsysteme: Forschern gelingt Durchbruch

Radfahrer, kreuzender Verkehr, querende Passanten, Mütter mit Buggy, spielende Kinder: Der Stadtverkehr birgt eine Menge Unfallgefahren. Dies bedeutet viele Aufgaben für Assistenzsysteme, die den Fahrer unterstützen und die Fahrt im städtischen Raum sicherer und stressfreier machen sollen. Auf dem Weg dahin ist den Forschern der Daimler AG im Rahmen der Forschungsinitiative UR:BAN ein Durchbruch gelungen. Mit dem so genannten „Szenen-Labeling“ klassifiziert das kamerabasierte System völlig unbekannte Situationen automatisch und detektiert so alle für die Fahrerassistenz wichtigen Objekte – vom Radler über den Fussgänger bis zum Rollstuhlfahrer.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-13').gslider({groupid:13,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});