So gelingt die Autoreise mit dem vierbeinigen Freund

19.06.2018 |  Von  |  Allgemein, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
So gelingt die Autoreise mit dem vierbeinigen Freund
Jetzt bewerten!

Die meisten Hunde lieben das Autofahren und sind es auch durch Tierarztbesuche gewohnt. Möchten Sie Ihren Vierbeiner mit in den Urlaub nehmen, sollten Sie sich daher für eine Anreise mit dem Auto entscheiden. Mit diesem Transportmittel sind Sie zeitlich absolut flexibel und können Pausen machen, wann immer Sie möchten.

Vergessen Sie nur nicht, den Hund im Auto ausreichend zu sichern, denn sonst drohen Bussgelder! Lesen Sie, worauf Sie bei einer Autoreise mit Hund unbedingt achten sollten.



So übersteht Ihr Vierbeiner die Autoreise

Besonders wichtig ist es, dass Sie ausreichend Wasser für Ihren Hund dabei haben; dies gilt nicht nur für die heissen Sommermonate. Auch das eine oder andere Leckerchen kann Ihrem Vierbeiner die Autofahrt verkürzen. Ist eine längere Autofahrt geplant, sollten Sie Ihren Hund mit seinem gewohnten Futter füttern. Ob Sie dabei Feucht- oder Trockenfutter bevorzugen, bleibt Ihnen überlassen. Achten Sie allerdings auf hochwertiges Futter, welches nur einen geringen Anteil an Getreide hat.

Unterschied zwischen Trocken- und Feuchtfutter

Worin unterscheiden sich aber Trocken- und Feuchtfutter? Auf www.hufuka.de wird der Unterschied im Detail erklärt. Bei Trockenfutter handelt es sich um gepresste Bestandteile in Form von Pellets. Dies sind tierische Produkte, die meist gemeinsam mit Getreide und anderen Zusatzstoffen gemischt wurden. Achten Sie darauf, dass der Anteil an Getreide nicht zu hoch ist: Je höher der Anteil an Fleisch, desto hochwertiger ist das Hundefutter. Trockenfutter quillt im Magen des Hundes auf, so dass eine lange Sättigung gewährleistet ist. Feuchtfutter wird von den meisten Hunden lieber gefressen; einfach, weil es saftiger ist. Möchten Sie im Sommer verreisen, sollten Sie nicht zu viel Feuchtfutter mitnehmen. Die Gefahr, dass dieses verdirbt, ist einfach zu gross. Gleiches gilt für Barf-Hundefutter oder gar Frischfleisch.


Sicheres Autofahren - auch mit Hund (Bild: © Monika Wisniewska - shutterstock.com)

Sicheres Autofahren – auch mit Hund (Bild: © Monika Wisniewska – shutterstock.com)


Weitere Kriterien, die beachtet werden sollten

Innerhalb Deutschlands mit dem Auto zu verreisen ist sicher kein Problem. Doch wie sieht es im Ausland aus? Informieren Sie sich bereits vor Ihrer Urlaubsreise, ob in Ihrem Zielland bestimmte Vorschriften hinsichtlich des Mitnehmens von Hunden im Auto bestehen. Besonders auf Fähren herrschen manchmal strenge Regeln; hier muss der Hund häufig in speziellen Boxen untergebracht sein. Übrigens: Auch wenn Ihr Vierbeiner das Autofahren überhaupt nicht mag oder verträgt, müssen Sie auf eine Urlaubsreise mit Hund nicht verzichten.

Ihr Tierarzt kann Ihnen in diesem Fall Tabletten verschreiben, die ähnlich wie beim Menschen gegen Reiseübelkeit helfen. Egal ob Ihr Hund das Autofahren gut verträgt oder nicht: Machen Sie spätestens alle zwei Stunden eine Pause, damit der Hund sein Geschäft erledigen kann. Naürlich sollten Sie Ihren Hund in den Sommermonaten nie alleine im Auto lassen; die Gefahr des Hitzschlags ist einfach zu gross. Wechseln Sie sich stattdessen mit Ihrem Partner ab, wenn Sie selbst die Toilette in einer Raststätte besuchen müssen.

Fazit

Für die meisten Hunde sind auch längere Autofahrten kein Problem, ganz im Gegenteil: Die meisten Hunde lieben das Autofahren. Aufgrund des monotonen Motorengeräusches schlafen viele Hunde im Auto besonders schnell ein. Doch auch das Beobachten von den vorbeifahrenden Autos gehört definitiv zur Lieblingsbeschäftigung der meisten Hunde.

Bestseller Nr. 1
Animonda GranCarno Hundefutter Original Adult Mix 2 aus 6 Varietäten, 6er Pack (6 x 800 g)
  • Gewicht d. Hundes / g p. Tag; 5-10 kg / 385-650 g; 10-20 kg / 650-1000 g; 20-30 kg / 1000-1600 g
  • Protein 10 %, Fettgehalt 7,5 %, Rohfaser 0,5 %, Rohasche 2 %, Feuchtigkeit 79 %
  • Vitamin D3 200 IE, 0,2 mg E 2, 1,5 mg E 5, 10 mg E 6
  • nur aus frischem Fleisch
  • garantiert ohne Getreide
AngebotBestseller Nr. 2
Josera Optiness Hundefutter ohne Mais
  • Größere Krokette für mittlere bis große Hunde
  • Eiweißreduziert zur Entlastung der Organe
  • L-Carnitin und Taurin unterstützen die Herzfunktion
  • Wertvolle Fettsäuren zur Unterstützung von gesunder Haut und glänzendem Fell
  • Ohne die Zugabe von Mais

 

Artikelbild: © Bilevich Olga – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

So gelingt die Autoreise mit dem vierbeinigen Freund

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.