Rolls-Royce Phantom: SPOFEC veredelt englisches Luxusautomobil

03.12.2019 |  Von  |  News, Rolls-Royce, Tuning
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Rolls-Royce Phantom: SPOFEC veredelt englisches Luxusautomobil
Jetzt bewerten!

Der Rolls-Royce Phantom ist auch in seiner jüngsten Generation eines der exklusivsten Automobile der Welt. SPOFEC veredelt das englische Luxusautomobil mit grosser Liebe zum Detail und verleiht ihm mit individuellen Komponenten höchster Qualität auch noch einen Touch mehr Sportlichkeit.

Massgeschneiderte Karosserieteile aus Carbon machen den Phantom zusammen mit massgeschneiderten 24 Zoll Leichtmetallrädern, die in Kooperation mit dem amerikanischen Hightech-Produzenten Vossen entwickelt wurden, noch aufregender. Die SPOFEC Räder bieten genauso ein Plus an Fahrdynamik wie das tiefergelegte Fahrwerk.

Einen deutlichen Zugewinn an Dynamik bietet auch das kraftvolle SPOFEC Motortuning auf 504 kW / 685 PS und 1010 Nm maximales Drehmoment.

Das deutsche Unternehmen SPOFEC ist ein Geschäftsbereich der NOVITEC Group und beschäftigt sich ausschliesslich mit der Personalisierung der aktuellen Rolls-Royce Fahrzeuge aus Goodwood.

Das SPOFEC Team besitzt langjährige Erfahrung, ein so exklusives Automobil wie den Rolls-Royce Phantom geschmackvoll zu veredeln. Dafür entwickelten die Designer ebenso geschmackvolle wie aerodynamisch effiziente Karosserieteile, die sich perfekt in die Linienführung des Luxusliners einfügen. Alle SPOFEC Designkomponenten werden für eine perfekte Passform und Oberflächenqualität sowie eine optimale Lackierbarkeit aus dem Verbundwerkstoff Carbon produziert.

Die SPOFEC Frontschürze ersetzt den Serienstossfänger komplett. Ihre ausgefeilte Formgebung mit integriertem Spoiler verleiht dem Phantom nicht nur ein noch markanteres Gesicht, sondern reduziert bei hohen Geschwindigkeiten auch den Auftrieb an der Vorderachse.

Die SPOFEC Seitenschweller nehmen mit ihren hochgezogenen Flaps hinter den vorderen Radhäusern die Formgebung der Frontschürze auf und lassen den Phantom zusätzlich tiefer und noch gestreckter erscheinen. Die SPOFEC Kotflügelaufsätze hinter den vorderen Radhäusern setzen die Markenembleme noch effektvoller in Szene.

Die Heckansicht wird mit der ebenfalls als Komplettteil konzipierten SPOFEC Heckschürze und mit dem dezenten Spoiler ebenfalls athletischer geprägt. Zusätzlich trägt die Spoilerlippe auf dem Kofferraum zu einer optimalen aerodynamischen Balance bei.

Ein weiteres wichtiges Designelement stellen die für den Phantom massgeschneiderten SPOFEC SP2 Räder dar. Für Konstruktion und Fertigung zeichnet Vossen verantwortlich. Das US-Unternehmen ist einer der weltweit führenden Hersteller von Hightech-Schmiedefelgen.

Die SPOFEC SP2 Räder bestechen durch Ihr aussergewöhnliches Styling mit neun Doppelspeichenpaaren und die grossflächige Mittelabdeckung, die die Radschrauben verbirgt. Zudem bieten sie eine enorme Festigkeit und sind damit auch für den Phantom EWB mit längerem Radstand geeignet.

Die SPOFEC Räder werden rundum im Format 10Jx24 mit 295/30 R 24 Pneus gefahren und sind in zahlreichen optischen Variationen erhältlich: Dazu gehören nicht nur 72 verschiedene Farben, sondern auch die Option, die Räder mit gebürsteter oder polierter Oberfläche ordern zu können.

Der Rolls-Royce Phantom besitzt für seinen schon sprichwörtlichen Fahrkomfort eine adaptive Luftfederung. Die SPOFEC Fahrwerkstechniker entwickelten dafür ein spezielles Steuermodul, das die Luxuslimousine bis zu einer Geschwindigkeit von 140 km/h gegenüber der Serie um ca. 40 Millimeter absenkt. Bei höherem Tempo hebt sich die Karosserie automatisch wieder auf das Originalniveau an.

Ein weiteres Plus an Fahrdynamik bietet die SPOFEC Leistungssteigerung für den 6,75 Liter Zwölfzylindermotor des Rolls-Royce Phantom. Dazu wird ein prozessorgesteuertes N-TRONIC Modul im Plug-and-Play Verfahren in die Motorelektronik integriert. Das Zusatzsteuergerät besitzt spezielle Kennfelder für Einspritzung und Zündung und erhöht den Ladedruck des Biturbo-Triebwerks.

Aus dieser Massnahme resultieren 84 kW / 114 PS mehr Spitzenleistung und ein um 110 Nm erhöhtes maximales Drehmoment. Mit 504 kW / 685 PS und 1010 Nm sprintet der von SPOFEC veredelte Rolls-Royce Phantom in nur 5,0 Sekunden von 0 – 100 km/h. Die EWB Variante mit langem Radstand benötigt nur eine Zehntelsekunde mehr. Die Höchstgeschwindigkeit bleibt wegen des hohen Fahrzeuggewichts elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Die SPOFEC Leistungssteigerung schlägt sich durch die harmonische Kombination mit dem Achtgang-Automatikgetriebe nicht nur in verbesserten Fahrleistungen nieder: Die noch kraftvollere Kraftentfaltung des V12 sorgt im Verkehr für ein noch überlegeneres Fahrerlebnis bei unverändert hoher Laufkultur.













 

Quelle: SPOFEC
Bildquelle: SPOFEC

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Rolls-Royce Phantom: SPOFEC veredelt englisches Luxusautomobil

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.