Premiere eines Sportwagens: SKODA OCTAVIA RS 245

06.02.2017 |  Von  |  News, Škoda
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Premiere eines Sportwagens: SKODA OCTAVIA RS 245
Jetzt bewerten!

Bitte anschnallen: Hier kommt der stärkste SKODA OCTAVIA der Unternehmensgeschichte. Der neue SKODA OCTAVIA RS 245 leistet 180 kW (245 PS) – das sind 11 kW (15 PS) mehr als die bislang stärkste RS-Variante.

Der kraftvolle Motor und die innovative Fahrwerkstechnik einschliesslich elektronisch geregelter Vorderachs-Quersperre (VAQ) ermöglichen ein ultimatives Fahrerlebnis. Das Kraftpaket ist als Limousine oder Kombi erhältlich und feiert auf dem 87. Internationalen Automobil-Salon in Genf Weltpremiere. Seine Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h abgeregelt, von 0 auf 100 km/h beschleunigt der kompakte Sportler in nur 6,6 Sekunden (Combi: 6,7 Sekunden).

Im Innenraum und Gepäckabteil steht gewohnt viel Platz zur Verfügung. Ausserdem sind auch für den SKODA OCTAVIA RS 245 die neuesten Fahrerassistenzsysteme erhältlich. Mit dem Infotainmentsystem sind die Insassen dank WLAN-Hotspot und LTE-Modul auf Wunsch ‚always on‘. Zahlreiche ‚Simply Clever‘ Lösungen belegen zudem die praktischen Talente des starken Kompakten.

Starker Sound, Glänzend schwarze Details

Der SKODA OCTAVIA RS 245 trägt das neue Gesicht der Marke mit besonders sportlichen Details. Die komplett neue Frontpartie mit breiterem Kühlergrill und die breiten Lufteintrittsöffnungen mit Wabenstruktur im neu gestalteten Stossfänger verleihen dem SKODA OCTAVIA RS 245 einen maskulinen und dynamischen Auftritt. Sowohl die Rippen des Kühlergrills als auch der Kühlergrill-Rahmen sind in glänzendem Schwarz gehalten. Die neu strukturierten Scheinwerfer im kristallinen Look weisen serienmässig Full-LED-Technik und das adaptive Lichtsystem AFS auf. Auch Nebelscheinwerfer, Heckleuchten und Kennzeichenbeleuchtung besitzen LED-Technik und Kristalloptik.

Ebenfalls Schwarz sind die Aussenspiegelgehäuse und die trapezförmigen Auspuffblenden. Auf dem Kühlergrill und an der Heckklappe prangt das RS-Logo mit schwarz glänzendem „V“ (steht für Victory). Details wie der Spoiler am Heck der Limousine beziehungsweise der Dachkantenspoiler beim Kombi sind weitere Merkmale des emotionalen und sportlichen Designs. Mit dem markant sportlichen Sound seiner Sport-Abgasanlage gibt sich der SKODA OCTAVIA RS 245 auch akustisch als Leistungssportler zu erkennen.

Aluminium-Optik im Innenraum

Die sportliche Optik dominiert auch im weitgehend schwarz gehaltenen Innenraum – vom Dachhimmel bis zum Fussraum mit den silberfarbenen Pedalen im Aluminiumdesign. Die Alcantarasportsitze bieten mit ihren hohen Wangen und integrierten Kopfstützen sicheren Halt in schnell gefahrenen Kurven. Die Vordersitze ziert – genau wie die vorderen Einstiegsleisten – das RS-Logo. Zum dynamisch wirkenden Ambiente passt das Sport-Multifunktionslederlenkrad mit perforiertem Leder am Lenkradkranz und integrierten Schaltwippen (bei DSG-Getriebe). Die LED-Ambientebeleuchtung in den Dekorleisten im typischen Design des RS 245 taucht den Innenraum in zehn individuell wählbare Farben. Ein farbiges Maxi-DOT-Display ist in die Instrumenteneinheit integriert.



Viel Kraft trotz niedrigem Verbrauch

Unter der Haube des Topmodells der SKODA OCTAVIA Familie arbeitet ein 180 kW (245 PS) starker Vierzylinder-TSI-Benziner – dies sind 11 kW (15 PS) mehr als bei der bislang stärksten Modellvariante. Das maximale Drehmoment von 370 Nm steht von 1600 bis 4300 1/Min zur Verfügung. Zur Wahl stehen ein 6-Gang-Schaltgetriebe oder – erstmalig für den SKODA OCTAVIA – ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Die Limousine erreicht die Tempo 100-Marke aus dem Stand in 6,6 Sekunden, der Kombi in 6,7 Sekunden. Besonders beeindruckend sind zudem die Elastizitätswerte. Wenn es auf der Landstrasse oder Autobahn darum geht, in den beiden höchsten Gängen zügig zu beschleunigen, liefert der stärkste SKODA OCTAVIA spontane Kraft. Der Zwischenspurt von 60 auf 100 km/h im fünften Gang ist im SKODA OCTAVIA RS 245 mit manuellem Getriebe in nur 6,4 Sekunden (COMBI: 6,5 Sekunden) möglich, von 80 bis 120 km/h vergehen nur 6,6 Sekunden (COMBI: 6,8 Sekunden) – ein beruhigendes Sicherheitspolster.

Der SKODA OCTAVIA RS 245 strotzt vor Emotion und Dynamik. Er bietet sportlich ambitionierten und zugleich praktisch veranlagten Fahrern in der Klasse der dynamischen Kompaktwagen ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis.

Mechanisch limitierter Schlupf & sportliches Fahrwerk

Das Sportfahrwerk legt die Karosserie des SKODA OCTAVIA RS 245 gegenüber den „normalen“ Modellen der Baureihe um 14 Millimeter tiefer. Die hintere Spur ist 38 Millimeter breiter als beim Vorgänger des aufgewerteten SKODA OCTAVIA. Die serienmässigen Räder mit gedrehten Leichtmetallfelgen im schwarz glänzenden Design sind 19 Zoll gross. Das Stabilitätsprogramm ESC mit Sport-Modus gehört ebenso zur Serienausstattung wie die elektronisch geregelte Vorderachs-Quersperre VAQ. Diese elektronische Sperrfunktion für das Differential der Antriebsräder ermöglicht ein besonders dynamisches Beschleunigen aus Kurven. Dabei wird der an einem der Vorderräder auftretende Schlupf limitiert und die Kraftübertragung auf die Strasse optimiert. Die elektronisch geregelte Vorderachs-Quersperre VAQ bleibt eine Besonderheit des RS 245 Modells. Die Fahrprofilauswahl Performance Mode Selection mit Performance Sound Generator ermöglicht eine individuelle Abstimmung von Antriebs-, Fahrwerks- und Komfortfunktionen. Der dynamische Charakter des SKODA OCTAVIA RS 245 wird zusätzlich durch die Progressivlenkung und die optional erhältliche adaptive Fahrwerksregelung Dynamic Chassis Control (DCC) unterstrichen.

Navigation & WLAN-Hotspot

SKODA Connect bietet wegweisende Mobile Online Dienste in den beiden Kategorien Infotainment Online (Information/Unterhaltung) und Care Connect (Fahrer-Assistenz). Die Bedieneinheiten für die neue Generation der Infotainmentsysteme sind in den Versionen Bolero, Amundsen und Columbus im Glasdesign gestaltet und reagieren mit ihren kapazitiven Displays schon auf leichte Berührung. Im SKODA OCTAVIA RS 245 zeigen sie einen speziellen Startscreen. Das Top-Navigationssystem Columbus bietet einen 9,2 Zoll grossen Bildschirm, einen WLAN-Hotspot und ein optionales LTE-Modul für superschnelle Datenübertragung. Zu den besonders hilfreichen Diensten gehört ausserdem die Online Traffic Information, die bei Staus Ausweichempfehlungen zur gewählten Route anbietet. Im System Columbus können gesuchte Orte mit der POI-Suche (Point of interest) per Spracheingabe eingegeben werden. Ausserdem liefert das System Nachrichten und Informationen zu Wetter, Tankstellen auf der Fahrtroute (inklusive der Kraftstoffpreise) oder Parkplätzen. Eine Phonebox lädt Smartphones induktiv.

Weitere Online-Dienste bietet die SKODA Connect App auf dem Smartphone. Unter anderem den Fernzugriff auf das Fahrzeug (Remote Access), mit dem Fenster, Türen, Schiebedach, Beleuchtung, der Tankinhalt kontrolliert oder die Parkposition angezeigt werden können. Care Connect ermöglicht zudem das Absetzen eines Notrufs (automatisch im Falle eines Unfalls, bei dem die Rückhaltesysteme auslösen), das System alarmiert auf Knopfdruck den Pannendienst oder stellt eine Verbindung zu Experten her, die Fragen zu Fahrzeugfunktionen beantworten.



Wie in höheren Klassen: Fahrerassistenzsysteme

Die elektronischen Assistenzsysteme übertreffen das übliche Niveau der Kompaktklasse deutlich. Neu im Programm sind der Anhängerrangierassistent (steuert und bremst das Gespann beim Rückwärtsrangieren), der vorausschauende Fussgängerschutz (bremst bei drohender Kollision mit Fussgängern) als Bestandteil des Front Assist, der Blind Spot Detect (warnt vor Verkehr im toten Winkel der Spiegel), der Rear Traffic Alert (Sensoren am Heck warnen beim Rückwärtsausparken vor Querverkehr), der Manoevre Assist (bremst das Fahrzeug beim Vor- und Zurücksetzen ab, sobald der Sensor ein Hindernis erkennt) und der Crew Protect Assist (schliesst bei einem drohenden Unfall Fenster und Schiebedach und strafft die Sicherheitsgurte von Fahrer und Beifahrer). Der Crew Protect Assist arbeitet mit dem Front Assist inklusive City-Notbremsfunktion zusammen. Die bewährte Adaptive Cruise Control (ACC – hält bei vorgegebener Geschwindigkeit den gewünschten Abstand zum Vordermann) ist im SKODA OCTAVIA RS 245 bis Tempo 210 km/h aktiv.

Viele ‚Simply Clever‘ Lösungen an Bord

Zu den zahlreichen ‚Simply Clever‘ Lösungen im neuen SKODA OCTAVIA RS 245 gehören unter anderem besondere Flaschenhalter in der Mitteltunnelkonsole (ermöglichen das Öffnen von PET-Flaschen mit einer Hand), der beheizbare Lenkradkranz, zwei USB-Anschlüsse im Fond, der personalisierbare Schlüssel (bis zu drei Benutzer können individuelle Einstellungen für Klimatisierung, Sitzeinstellung, Audio-Lautstärke und Fahrprofilauswahl programmieren) und eine herausnehmbare LED-Taschenlampe im Gepäckraum des Kombi, deren Akku sich während der Fahrt selbsttätig wieder auflädt.

 

Quelle: Škoda
Artikelbilder: Škoda

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Premiere eines Sportwagens: SKODA OCTAVIA RS 245

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.