Das sind die Top-Ten der „AutoScout24 Young Driver Challenge powered by SEAT“

24.05.2018 |  Von  |  Allgemein, News, Seat
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Das sind die Top-Ten der „AutoScout24 Young Driver Challenge powered by SEAT“
Jetzt bewerten!

„AutoScout24 Young Driver Challenge powered by SEAT“: Das sind die zehn talentiertesten Nachwuchsrennfahrer der Schweiz
Vom Kart ins Cockpit eines CUPRA TCR Rennboliden:

Das ist der Traum von 36 Jugendlichen, die gestern (23. Mai) und vorgestern (22. Mai) in Wohlen (AG) zu den nationalen Ausscheidungen der „AutoScout24 Young Driver Challenge powered by SEAT“ antraten. Jetzt stehen die zehn Besten fest.

36 Jugendliche, zwischen 16 und 21 Jahre alt, alle mit dem Traum einer grossen Rennfahrerkarriere: Gestern und vorgestern kam es auf der Kartbahn in Wohlen zum Showdown im Kampf um einen Platz in den Top-Ten. Die Freude, aber auch die Anspannung der „Youngsters“ waren mit Händen zu greifen.

Schnelle Manöver und spannende Duelle – unter fachkundiger Anleitung und Beobachtung der beiden Profirennfahrer und AutoScout24-Markenbotschafter Nico Müller und Fredy Barth jagten die Rennfahrer-Aspiranten mit bis zu 100 km/h über die Piste. Zudem mussten sie sich in Kurz-Interviews den Fragen der Juroren stellen.

Für die „Young Drivers“ geht es um nichts weniger als die Erfüllung eines grossen Lebenstraums. Folgende zehn Fahrer sind diesem einen grossen Schritt näher gekommen und haben sich einen Startplatz für die Top-3-Selektion anlässlich des CUPRA Race Day am 18. Juni 2018 in Anneau du Rhin (F) gesichert:


Vorname Nachname Wohnort
Elia Scolaro Jona (SG)
Giuliano Cucciolillo Merenschwand (AG)
Sven Haug Nürensdorf (ZH)
Julien Apothéloz Gockhausen (ZH)
Bryan Gerber Rohrbachgraben (BE)
Karen Gaillard Riaz (FR)
Leonardo Tinland Château d’Oex (VD)
Steven Planchamp Vouvry (VS)
Francesco Ruga Contra (TI)
Andrea Di Pietro Taverne (TI)

Christoph Aebi, Director AutoScout24, zeigte sich von den Leistungen der Jugendlichen beeindruckt: „Das Niveau der Fahrer ist beachtlich. Ich bin überzeugt, dass wir auch dieses Jahr wieder junge Talente unterstützen dürfen, die im Rennsport sehr viel Potenzial haben.“

AutoScout24 und SEAT haben mit der „AutoScout24 Young Driver Challenge powered by SEAT“ 2017 ein Nachwuchsprojekt ins Leben gerufen, das motivierten und begabten Jugendlichen ein Sprungbrett für den Einstieg in den professionellen Motorsport bietet.

Dieses Jahr findet der Wettkampf zum zweiten Mal statt. Für die Neuauflage der vierstufigen Challenge gingen rund 1000 Anmeldungen ein. In der ersten Phase hatten die Teilnehmenden sechs Wochen Zeit, um auf sieben Kartbahnen in der ganzen Schweiz ihre Rundenzeiten zu registrieren. In Wohlen trafen nun die fünf schnellsten Fahrer jeder Kartbahn zur ersten Ausscheidung auf nationaler Ebene aufeinander.

Andreas Huwyler, Head of Marketing SEAT: „Der modulare Aufbau der Challenge ermöglicht es uns, die Jugendlichen sorgfältig auszuwählen und Schritt für Schritt an das Abenteuer Autorennfahrer heranzuführen.“

Dies sei wichtig, um den nötigen seriösen Rahmen zu garantieren. Denn die Hürden sind hoch: Bereits in der nächsten Selektion werden die Teilnehmenden vom Kart aufs Auto wechseln und im SEAT Leon CUPRA  und im CUPRA TCR Rennboliden (Top 5) auf der Rennstrecke im elsässischen Anneau du Rhin über den Asphalt brettern. Dabei werden ihnen die Projekt-Coaches und Profirennfahrer Nico Müller und Fredy Barth mit Rat und Tat zur Seite stehen.











Highlight TCR-Germany-Rennen

Nach der Selektion in Anneau du Rhin werden die verbleibenden Top-Drei-Fahrer als grosses Highlight mit der Teilnahme an einem Rennen der ADAC TCR Germany Tourenwagenserie am Nürburg-, Sachsen- und Hockenheimring (D) den Sieg unter sich ausmachen. Wer die Jury über alle Phasen hinweg überzeugt und nebst dem fahrerischen Können auch die unbedingte Passion und Bereitschaft für den Rennsport mitbringt, dem winkt als Hauptgewinn finanzielle und beratende Unterstützung von AutoScout24 und SEAT im Wert von rund 50‘000 Franken für ein weiteres Rennfahrer-Engagement.

Oliver Holdener, der Sieger aus dem vergangenen Jahr, fuhr bereits bei seinem zweiten Rennwochenende in der diesjährigen ADAC TCR Germany in den Top-Ten mit und zeigte damit eindrücklich, dass der von AutoScout24 und SEAT erkorene „Young Driver“ im Rennzirkus eine echte Chance hat.

Nächste Termine und Austragungsorte der „AutoScout24 Young Driver Challenge powered by SEAT“ im Überblick:


Etappe Datum Austragungsort
CUPRA Race Day 18. Juni 2018 Anneau du Rhin (F)
Testtag / Erwerb Rennlizenz Juli 2018 Dijon-Prenois (F)
Teilnahme an einem Rennen der ADAC TCR Germany 03. – 05.08. 2018 Nürburgring (D)
07. – 09.09.2018 Sachsenring (D)
21. – 23.09.2018 Hockenheimring (D)
Offizielle Preisverkündung 08. – 11.11.2018 Auto Zürich Car Show

 

Quelle: Scout24 Schweiz / AMAG Automobil- und Motoren
Bilderquelle: Scout24 Schweiz / AMAG Automobil- und Motoren

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Das sind die Top-Ten der „AutoScout24 Young Driver Challenge powered by SEAT“

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.