BMW i4 eDrive40 Gran Coupé: Mehr Fahrdynamik oder Fahrkomfort auf Knopfdruck

Das adaptive KW DDC plug&play Gewindefahrwerk ist ab sofort für das Elektro-BMW i4 eDrive40 (G26) Gran Coupé mit optionalem adaptiven M Fahrwerk im Lieferangebot. Beim Einbau werden die Serienfederbeine gegen die aus Edelstahl gefertigten KW Gewindefederbeine ersetzt. Anschliessend noch die Serienstecker mit dem KW DDC Fahrwerk verbunden, die Leuchtweitenregulierung und die Hinterachshöhenregulierung angepasst sowie die Achse neuvermessen – fertig ist die Nachrüstung auf das moderne, semiaktive KW Gewindefahrwerk.

Die BMW-Bordelektronik erkennt auf Anhieb die DDC-Dämpfer und passt sie der jeweiligen Fahrsituation an. Im Grunde basiert das KW DDC plug&play Gewindefahrwerk für den BMW i4 eDrive40 (G26) auf derselben Technologie, die KW in der Erstausrüstung der Elektro-Hypercars Rimac Nevera. Das im Lieferumfang beiliegende Teilegutachten deckt eine stufenlose Tieferlegung von 20 bis 40 Millimeter an der Vorderachse und 15 bis 35 Millimeter an der Antriebsachse ab. Ab 1.500 Euro ist das KW DDC plug & play Gewindefahrwerk erhältlich.

Adaptive Fahrwerknachrüstung leicht gemacht

Da die im KW DDC Gewindefahrwerk genutzten Ventile von den gängigsten Fahrwerkregelsystemen der Automobilindustrie erkannt werden, bleiben die verschiedenen Fahrdynamikprogramme des jeweiligen Automobilherstellers weiterhin aktiv. Beim BMW i4 eDrive40 Gran Coupé ersetzen die KW DDC plug&play Gewindefederbeine aus Edelstahl einfach die M-Federbeine. Die Dämpferregelung übernimmt vollständig die BMW-Serienelektronik. Innerhalb von Millisekunden agieren die elektromagnetischen Ventile auf den jeweiligen Steuerungsbefehl der Seriensensorik. „Beim unkomplizierten Einbau eines KW DDC plug&play Gewindefahrwerks muss so auch die Seriendämpferkontrolle wie beispielsweise bei der Nachrüstung von konventionellen Sportfahrwerken keineswegs deaktiviert werden“, erklärt Florian Johann vom KW Brand Management. „Die verschiedenen KW DDC plug&play Gewindefahrwerke verfügen immer über die mit dem jeweiligen Automobilhersteller kompatiblen Stecker. Diese werden mit den originalen Serienstecker verbunden. Anlernen des adaptiven KW Gewindefahrwerks oder irgendwelche Eingriffe in die BMW-Steuerungssoftware sind nicht notwendig.“ Wie gewohnt vom optionalen BMW M Sportfahrwerk können auch die verschiedenen Fahrmodi des Elektro-BMW vom Cockpit ausgewählt werden. Im Comfort-Modus dämpft das adaptive Fahrwerk souverän Fahrbahnunebenheiten ohne, dass dabei das über zwei Tonnen schwere BMW i4 eDrive40 (G26) Gran Coupé an Kurvenstabilität verliert. Durch die KW Gewindefederbeine an der Vorderachse gewinnt das 340 PS starke Elektroauto zusätzlich an direktem Handling. Auch in den weiteren Modi des semiaktiven Fahrwerks bleibt der Abrollkomfort erhalten. „Es ist sogar auf welligen Strecken komfortabler als das konventionelle i4 Serienfahrwerk ohne adaptive Dämpfer“, so Florian Johann weiter. „Im Sport-Modus wird der schwere Elektrowagen zum BMW-typischen Sportler und bleibt selbst auf langen Strecken komfortabel.“ Manuell muss beim KW DDC plug&play Gewindefahrwerk im Grunde nur noch die Tieferlegung beim Fahrwerkeinbau eingestellt werden.





Durch die Nachrüstung des DDC Gewindefahrwerks kann an der Vorderachse eine stufenlos einstellbare Tieferlegung von 20 bis 40 Millimeter und an der Antriebsachse erfolgt das Einstellen der Tiefe von 15 bis 35 Millimeter über eine KW Gelenkstange. Das adaptive optionale M-Luftfederungssystem samt Dämpfung an der Antriebsachse bleibt bei der Umrüstung auf das KW DDC plug & play Gewindefahrwerk im BMW i4 eDrive40 (G26) Gran Coupé weiterhin an Bord. „Ob sich durch die Umrüstung auf das KW Gewindefahrwerk im BMW i4 wie aus der Community immer wieder berichtet auch die Reichweite wie beim Tesla Model 3 steigert, können wir heute noch nicht sagen“, so Florian Johann weiter. Für 1.500 Euro ist das KW DDC plug & play Gewindefahrwerk ab sofort überall im freien Aftermarket erhältlich. Kurz vor der Markteinführung stehen auch die ersten BBS Leichtmetallradsätze für das vollelektrische BMW i4 eDrive40 (G26) Gran Coupé.








 

Quelle: KW automotive
Bildquelle: KW automotive

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: BMW i4 eDrive40 Gran Coupé: Mehr Fahrdynamik oder Fahrkomfort auf Knopfdruck

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-13').gslider({groupid:13,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});