8. Land Rover BORN Awards wurden im Design Museum in London verliehen

12.10.2018 |  Von  |  Land Rover, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
8. Land Rover BORN Awards wurden im Design Museum in London verliehen
Jetzt bewerten!

Für die Verleihung der achten Land Rover BORN Awards versammelten sich kreative Grössen aus der ganzen Welt im Design Museum. Mit der Auszeichnung von kreativer Intelligenz in sechs Kategorien – Architektur, Interieur, Sport, Mode, Mobilität und Technologie – sind die Awards eine Würdigung des globalen Designs.

Für die Award-Kriterien – ein für den Verbraucher realisiertes und zum Kauf angebotenes Produkt – wurden 7000 Beiträge aus sechs Regionen eingereicht: Grossbritannien, Spanien, Italien, Frankreich, den USA und dem Rest der Welt.

Davon wurden 192 Beiträge für die regionalen Awards ausgewählt. Die 47 regionalen Gewinner wurden für das globale Finale der Land Rover BORN Global Awards nominiert.

Liste der Gewinner:

• Architekturpreis: Cino Zucchi für den Lavazza-Hauptsitz in Turin, Italien
• Sport- und Freizeitpreis: Alexandre Fauvet für die neuinszenierte französische Marke Fusalp
• Technologiepreis: Javier Goyoneche für seine innovative und nachhaltige spanische Marke Ecoalf
• Interieurpreis: Michael Anastassiades für sein Leuchtarrangement für Flos
• Mobilitätspreis: Will Butler-Adams für das umweltfreundliche E-Bike von Brompton
• Modepreis: Ryan und Adam Goldston für ihre US-amerikanische Design- und Leistungsmarke APL

Ausserdem wurden drei Sonderpreise vergeben:

• der Loewe Foundation für die Unterstützung und Förderung von Kreativität
• Scott Painter, dem Gründer von Fair.com, für sein bahnbrechendes digitales Verbraucherprodukt
• Nino Mustica, einem Künstler und grossartigen Freund der Land Rover Familie, der letztes Jahr gestorben ist





Der Awards-Gründer Jean-Christophe Chopin sagt: „Kreative Intelligenz in so vielen verschiedenen Kategorien so unterschiedlich dargestellt zu sehen, war der Grund, weshalb wir die Awards vor acht Jahren ins Leben gerufen haben. Ihr anhaltender Erfolg und ihr Wachstum zeigt, wie wertvoll die Plattform sowohl für junge als auch für etablierte Designer ist.“

Das Thema der Preisverleihung 2018 war „peerless“. Gerry McGovern, Chief Design Officer von Land Rover, meint dazu: „Peerless – unvergleichlich – ist ein Begriff, der mich immer wieder inspiriert. Ein unvergleichliches Design hebt sich aus den richtigen Gründen ab. Es spielt auf die Idee an, dass es nichts gibt, das ihm das Wasser reicht. Es ist einfach, anders zu sein, aber um die Bezeichnung „unvergleichlich“ wirklich zu verdienen, braucht man Fantasie, Verstand, Witz und mehr als nur ein wenig Klugheit. Deshalb ist es das kreative Thema für die Land Rover BORN Awards 2018. Jeder einzelne der Gewinner verdient die Auszeichnung.“

Die Schriftstellerin, Beraterin und TV-Moderatorin Michelle Ogundehin, die als Preisrichterin waltete: „Die BORN Awards sind ein Industriestandard für Designqualität. Die Kreativität und der Einfallsreichtum, die wir während des Beurteilungsprozesses entdeckt haben, waren wirklich atemberaubend.“

Das Thema für die Awards 2019 lautet „Desire“. Interessierte können sich ab sofort auf born.com anmelden. Die Finalisten werden im April 2019 an der Milan Design Week präsentiert.

 

Quelle: JAGUAR Land Rover Schweiz
Bildquelle: JAGUAR Land Rover Schweiz

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

8. Land Rover BORN Awards wurden im Design Museum in London verliehen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.