VDA-Präsident Wissmann – IAA hat Erwartungen übertroffen

30.09.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
VDA-Präsident Wissmann – IAA hat Erwartungen übertroffen
Jetzt bewerten!

Am Donnerstag ist in Hannover die 66. IAA Nutzfahrzeuge zu Ende gegangen. Auch in diesem Jahr wurden wieder zahlreiche Neuheiten rund um LKW, Transporter & Co gezeigt. Zum Abschluss zog Matthias Wissmann, der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie in Deutschland, vor der versammelten Presse eine Bilanz der Veranstaltung. Wir geben sein Statement – in etwas gekürzter Fassung – wider:

„Das Motto dieser IAA – „Ideen sind unser Antrieb“ – wurde auf dieser weltweit wichtigsten Leitmesse für Transport, Logistik und Mobilität voll eingelöst. Diese IAA war von einer beispiellosen Dynamik geprägt, der Blick geht weit nach vorn. Zukunft wurde hier in Hannover sichtbare Realität. Die gesamte Nutzfahrzeugbranche zeigte den IAA-Besuchern ihre Innovationskraft, ihre Kreativität, ihren Pioniergeist.

Dafür stehen die 332 Weltpremieren und über 100 Europapremieren. Die IAA ist noch stärker die Messe der Entscheider, und sie ist internationaler denn je. Drei grosse Themen haben diese IAA dominiert: Elektromobilität, Digitalisierung, Urbane Logistik.

  • Elektromobilität: So gut wie jeder Hersteller von Stadtbussen und Vans hat Modelle mit Elektro- und Hybridantrieb im Portfolio. Etliche davon sind schon auf der Strasse unterwegs, viele weitere kommen in nächster Zeit. Das heisst: In den Städten wird in Zukunft immer mehr emissionsfreie Mobilität möglich sein, Busse und Transporter werden flüsterleise durch die Strassen fahren. Dies gilt mittelfristig auch für schwere Lkw im Verteilerverkehr. Eine neue Lebensqualität für urbane Räume wird damit erkennbar.
  • Digitalisierung: Das ist der grösste und umfassendste Innovationstreiber. Die Vernetzung und Automatisierung des Nutzfahrzeugs geht weiter über die bisher bekannten Assistenzsysteme hinaus.

Nur ein Beispiel: Lkw, auf Autobahnen und Fernstrassen elektronisch vernetzt und digital angekoppelt – wir nennen das Platooning -, können ihren Spritverbrauch und ihre CO2-Emissionen deutlich senken. Gleichzeitig erhöht Platooning die Sicherheit, die „Schrecksekunde“ entfällt, die vernetzte Elektronik reagiert sofort. Die Vernetzung bringt für den Fernfahrer zudem den Vorteil, dass er einen freien Stellplatz „digital reservieren“ kann.

  • Urbane Logistik: Einen Quantensprung bietet die Digitalisierung in den Städten: Mehr Sicherheit, mehr Effizienz, mehr Lebensqualität. Rundum-Kameras und Sensoren an den Fahrzeugen sind hier zu sehen, so dass der „tote Winkel“ und die damit verbundenen Gefahren der Vergangenheit angehören werden.

Die Anlieferung der Waren erfolgt „on demand“, individuell und pünktlich. Für die Städte noch Vision, aber für Ziele in ländlichen Räumen oder an Bergstationen heute schon vorstellbar: Der Transporter wird unterstützt durch Lieferdrohnen, die zur jeweiligen Haustür „ausschwärmen“. Hier auf der IAA haben wir das den Besucher vor Halle 19 „live“ gezeigt.

Insbesondere in den Städten entfalten diese drei Megatrends ihre volle Wirkung. Für die Menschen heisst das: Urbane Mobilität und Logistik gewinnen an Effizienz, Sicherheit und Komfort.



Hohes Besucher- und Aussteller-Interesse

Im Rahmen der New Mobility World logistics haben wir diese Themen auf zahlreichen Kongressen, auf der LIVE-Bühne im Freigelände, bei den „Guided Tours“ und bei vielen Elektro-Probefahrten auf dem IAA-Gelände behandelt und erleben lassen. Der IAA-Besucher konnte in diese neue Welt der Mobilität und Logistik eintauchen und sie direkt erfahren. Auch das macht die Faszination dieser IAA aus, wir entwickeln sie zu mehr Event statt allein Präsenz.

Die IAA ist noch internationaler geworden. Der Anteil der ausländischen Aussteller betrug 61 Prozent (2014: 59 Prozent). Die Zahl der ausstellenden Länder ist auf 52 gestiegen (2014: 45). Zu den Top-5 aus dem Ausland zählen China (229), Italien (145), die Niederlande (121), die Türkei (92) und Frankreich (85). Gut jeder dritte Aussteller kommt aus Europa (ohne Deutschland), jeder fünfte aus Asien.

Über das hohe Besucherinteresse sind wir sehr glücklich, qualitativ und quantitativ: es kommen pro Tag im Schnitt mehr Menschen auf die IAA als vor zwei Jahren. Wir freuen uns über nahezu 250‘000 Besucher, ein sehr, sehr gutes Ergebnis. Und wir haben damit – trotz der kürzeren Dauer der Messe – das Niveau des Jahres 2014 übertroffen. Besonders zufrieden äusserten sich unsere Aussteller über die hohe Qualität der Besucher und die sehr intensiven Kundengespräche.

Positive Nachwirkungen

Eine weitere gute Nachricht: Die Investitionsbereitschaft der IAA-Besucher steigt nach einem Messerundgang – und sie ist höher als vor zwei Jahren: 60 Prozent der Fachbesucher, die Einfluss auf

Einkaufsentscheidungen haben, planen in den nächsten sechs bis zwölf Monaten Investitionen im Nutzfahrzeugbereich (2014: 56 Prozent).

Das zeigt: Die IAA ist die Messe der Entscheider, sie erreicht ihre Zielgruppen passgenau. Die IAA ist eine einzigartige Plattform für exzellente Kundenkontakte. Die Besucher wiederum treffen auf kompetente und hochprofessionelle Ansprechpartner bei den Ausstellern.

Kurz: Diese IAA ist auch ein grosser, internationaler Mobilitätskongress mit einem spannenden Action-Programm und effizienter Kommunikationsplattform, die manche gesonderte Dienstreise erspart, wie uns Aussteller versichern.

Wir ziehen heute eine sehr positive IAA-Bilanz. Nach der IAA ist vor der IAA: In einem Jahr beginnt in Frankfurt am Main die 67. IAA Pkw (14. – 24. September 2017), und 2018 sehen wir uns hier in Hannover auf der 67. IAA Nutzfahrzeuge (27. September – 04. Oktober 2018) wieder.“

 

Artikel von: VDA Verband der Automobilindustrie e.V.
Artikelbild: Symbolbild (© deepblue4you – istockphoto.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

VDA-Präsident Wissmann – IAA hat Erwartungen übertroffen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.