Tuning-Spezialisten veredeln Tesla Model 3 zum MANHART TM3 510

Der Marktanteil von Elektroautos steigt seit Jahren absolut unaufhaltsam und es gehen quasi unaufhörlich immer neue Baureihen jeglicher Hersteller an den Start. Zu den absoluten Pionieren im Bereich der elektrischen Fahrzeuge gehört Tesla.

Mit dem Model 3 feiert Elon Musks Fahrzeugmarke beeindruckende Verkaufserfolge.

Bei Petrolheads haben E-Autos jedoch nach wie vor einen schweren Stand, gelten aus unemotional und nicht zu tunen. Dass dies ein Irrglaube ist, beweist nun MANHART Performance.

















Die in Wuppertal beheimateten Veredlungs-Spezialisten präsentieren mit dem TM3 510 nun ihre verfeinerte Interpretation des Mittelklasse-Stromers aus den USA. Die dreistellige Ziffer in der Bezeichnung gibt dabei wie gewohnt einen Hinweis auf die Leistung des Fahrzeugs: Genau gesagt generiert der Antrieb des Fliessheck-Modells eine Gesamtleistung von 377 kW, umgerechnet 513 PS. Dieser beeindruckende Output ist jedoch ausnahmsweise nicht auf eine Leistungssteigerung seitens MANHART zurückzuführen, sondern der serienmässige Wert, ebenso wie die 660 Nm. Als Basis für den TM3 510 dient nämlich die Topversion Model 3 Performance mit zwei kraftvollen E- Motoren. Als Stromspeicher ist ein 82-kWh-Lithium-Ionen-Akku an Bord.

Optisch legte MANHART Performance unterdessen signifikant nach: Dank einer Fahrwerks-Optimierung inklusive MANHART-Tieferlegungsfedern by H&R duckt sich der Tesla deutlich näher auf den Asphalt. Darüber hinaus sitzen unter den Kotflügeln grossformatige neue Räder: Es handelt sich um MANHART Barracuda-Felgen in 9×21 Zoll mit Finish in Platinum Grau. Alternativ ist die Felgenfarbe jedoch auch individuell konfigurierbar. Die Bereifung misst 235/30R21. Der Karosserie des TM3 510 verleiht ein Carbon-Frontspoiler einen noch markanteren Auftritt. Hinzu kommt der charakteristische MANHART-Dekorsatz: Er ist in diesem Fall Mattgrau und Rot ausgeführt und beschert dem Tesla auch einen angedeuteten Kühlergrill mit Wabenvergitterung auf seiner geschlossenen Frontschürze. Abrundend sind die Heck- und die hinteren Seitenscheiben dunkel getönt.

Ebenfalls im Serienzustand blieben am gezeigten Exemplar zu guter Letzt die Bremsanlage und das Interieur. Auf Wunsch realisiert MANHART aber auch hier individuell konfigurierbare Upgrades.

 

Quelle: XMedia-Group
Bildquelle: XMedia-Group

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Tuning-Spezialisten veredeln Tesla Model 3 zum MANHART TM3 510

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-13').gslider({groupid:13,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});