Segelyacht auf Lühesand angetrieben

18.05.2019 |  Von  |  News, Polizei.news
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Segelyacht auf Lühesand angetrieben
Jetzt bewerten!

Am Vormittag des 14.05.2019 wurde von dem Campingplatzbetreiber der Elbinsel Lühesand eine herrenlose Segelyacht auf der Uferböschung der Insel bemerkt.

Er konnte die Segelyacht bergen und zunächst sicher an dem Fährponton vertäuen.

Bei der Segelyacht handelt es sich um eine Etap 22 in rot mit dem Namen „MRS BINKY“. Vermutlich lag die „MRS BINKY“ zuvor in der Lühesander Südelbe vor Anker. Der Eigentümer, oder wer Hinweise auf den Eigentümer geben kann, wird gebeten, sich bei der Wasserschutzpolizei in Stade unter +49(0)4141/102-820 zu melden.

 

Quelle: Wasserschutzpolizeiinspektion
Bildquelle: Wasserschutzpolizeiinspektion

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Segelyacht auf Lühesand angetrieben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.