Sechs Autokäufer betrogen – Fahndung mit Lichtbild

09.08.2019 |  Von  |  Auto, News, Polizei.news
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Sechs Autokäufer betrogen – Fahndung mit Lichtbild
Jetzt bewerten!

Mit einem Foto aus einem gefälschten Pass fahndet die Polizei Köln nach einem mutmasslichen Betrüger, der unter dem Namen Aleksander Dragas im März 2019 sechs Autokäufer um mehr als 200.000 Euro betrogen haben soll.

Hierzu bot er auf mobile.de mehrfach ein und denselben Audi A6 an, den die Betrogenen nach einer Besichtigung per Überweisung bezahlten, aber nie erhielten.

Zur Täuschung der Autokäufer hatte Dragas unter anderem eine Firma gegründet und Konten mit einem gefälschten Pass eröffnet.

Nach Zeugenaussagen ist der auf dem Foto Abgebildete Bosnier oder Kroate und etwa 1,75 gross. Er soll hochdeutsch mit leichtem süddeutschen/österreichischen Akzent sprechen.

Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 33 telefonisch unter der Rufnummer +49 (0)221 2290 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

 

Quelle: Polizei Köln
Bildquelle: Polizei Köln

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Sechs Autokäufer betrogen – Fahndung mit Lichtbild

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.