Rega-Einsatz: Übermittlung der Koordinaten durch Anklicken eines Links

06.09.2018 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Rega-Einsatz: Übermittlung der Koordinaten durch Anklicken eines Links
Jetzt bewerten!

Zwei Wanderer befanden sich heute Morgen oberhalb von Kandersteg, als einer von ihnen plötzlich zusammenbrach. Der Begleiter alarmierte umgehend die Rega.

Da er seine genaue Position nicht kannte, ortete die Rega die beiden Wanderer per SMS über das Rega Alarm Web (RAW) und konnte den Patienten nach kurzer Zeit mit dem Rettungshelikopter ins Spital bringen.

Zwei Wanderer waren am Morgen des 06. Septembers in Kandersteg, Berner Oberland, aufgebrochen. Sie befanden sich auf etwa 1400 m. ü. M. im Wald, als einer der Wanderer plötzlich ohnmächtig zusammenbrach. Sein Begleiter alarmierte mit dem Handy die Rega. Aufgrund der Bäume konnte der Mann seine genaue Position jedoch nicht bestimmen. Auch war er nicht in Besitz der Rega-App, mithilfe derer er seinen Koordinaten an die Rega hätte übermitteln können. Somit griff die Rega-Einsatzzentrale auf das RAW zurück. Sie sendete dem Wanderer eine SMS mit einem darin enthaltenen Link. Der Alarmierende konnte daraufhin durch Anklicken des Links seine Position an die Rega übermitteln. Kurz Zeit später war der Rettungshelikopter der Rega-Basis Wilderswil über den Wanderern und liess die Notärztin zusammen mit einem Rettungsspezialisten Helikopter des Schweizer Alpen-Club SAC an der Rettungswinde zum Patienten ab. Dieser wurde medizinisch versorgt und ins Spital gebracht.

SMS mit Link hilft bei der Übermittlung der Koordinaten

Die Lokalisierung von Patienten kann je nach Situation viel Zeit in Anspruch nehmen. Ein Hilfsmittel ist die Rega-App für Smartphones. Sie überträgt bei einer Alarmierung automatisch auch die Koordinaten des Handys an die Rega. Ein weiteres Hilfsmittel zur präzisen Lokalisierung von Patienten, die die Rega-App nicht installiert haben, ist das sogenannte Rega Alarm Web (RAW). Um die Position eines Smartphone-Besitzers genau festzustellen, können die Einsatzleiter der Rega dem Alarmierenden eine SMS mit einem Link zustellen, worauf eine Website die Koordinaten des Smartphone ausliest und der Rega-Einsatzzentrale übermittelt. Voraussetzung für dieses Vorgehen sind ein Smartphone mit GPS-Empfänger, eine eingeschaltete Ortungsfunktion und Netzabdeckung.

 

Quelle: REGA
Bildquelle: REGA

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Rega-Einsatz: Übermittlung der Koordinaten durch Anklicken eines Links

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.