Rechtsabbiegen bei Rot für Velofahrer – ein Quantensprung für flüssigeres Fahren

10.10.2018 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Rechtsabbiegen bei Rot für Velofahrer – ein Quantensprung für flüssigeres Fahren
Jetzt bewerten!

Pro Velo Schweiz begrüsst die heute vom Bundesrat präsentierten Massnahmen zur Verbesserung des Verkehrsflusses. Vor allem das neu erlaubte Rechtsabbiegen bei Rot für Velofahrer führt zu einer deutlichen Verbesserung.

„Der Versuch in Basel hat gezeigt, dass diese neue Verkehrsregel absolut problemlos eingeführt werden kann“, sagt Pro Velo Schweiz-Präsident Matthias Aebischer. „Für die Velofahrerinnen und Velofahrer führt das gerade in den Städten zu einer flüssigeren Fahrt.“

Auch das Velofahren von primarschulpflichtigen Kindern auf dem Trottoir begrüsst Pro Velo Schweiz. Erlaubt soll dies nur dort werden, wo keine Velowege oder Velostreifen vorhanden sind. Für Aebischer ist klar, dass die unsicher fahrenden Kinder so am besten geschützt werden.

Der Pro Velo Schweiz-Präsident appelliert jedoch an Eltern und Kinder, die nötige Vorsicht walten zu lassen und den Fussgängerinnen und Fussgänger auf dem Trottoir immer Vortritt zu gewähren. Dasselbe gilt auch beim Rechtsabbiegen bei Rot.

 

Quelle: Pro Velo Schweiz
Titelbild: anistidesign – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Rechtsabbiegen bei Rot für Velofahrer – ein Quantensprung für flüssigeres Fahren

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.