Mehr als 100‘000 verkaufte KONA Electric in Europa

04.10.2021 |  Von  |  Hyundai, News

Der KONA Electric von Hyundai erfreut sich in Europa zunehmender Beliebtheit. Jedes vierte verkaufte KONA-Modell ist ein KONA Electric.

Der KONA Electric ist eine von insgesamt vier KONA-Versionen: KONA Hybrid, KONA Electric, wie auch die Verbrenner KONA und KONA N. Bislang wurden seit der Markteinführung 2018 weltweit über 142‘000 KONA Electric verkauft, davon mehr als 100‘000 in Europa.

Andreas-Christoph Hofmann, Vice President of Marketing & Product von Hyundai Motor Europe: „Die beeindruckende Beliebtheit des KONA Electric in Europa seit der Lancierung im Jahr 2018 hat alle Erwartungen übertroffen. 100‘000 verkaufte Fahrzeuge in Europa sind ein bedeutender Meilenstein. Ich freue mich für das Hyundai-Team, das zu diesem Erfolg beigetragen hat. Das bringt uns unserem Ziel näher, bis 2025 weltweit eine Million batterieelektrische Fahrzeuge pro Jahr zu verkaufen.“

KONA Electric: Europas erster vollelektrischer SUV der Kompaktklasse

Mit der Einführung des KONA Electric 2018 wurde Hyundai der erste Automobilhersteller, der die beiden wichtigsten Trends der Branche für den europäischen Markt vereinte: einen vollelektrischen Antriebsstrang und eine kompakte SUV-Karosserieform. Der KONA Electric zeichnet sich durch seinen leistungsstarken Elektromotor, seine grosse Reichweite und sein stylishes Äusseres aus – und das alles zu einem erschwinglichen Preis.

Zwei Elektroantriebe stehen zur Auswahl: eine Langstreckenversion mit einer 64-kWh-Batterie und einer Reichweite von 484 Kilometern sowie eine Standardversion mit einer 39,2-kWh-Batterie und einer Reichweite von 305 Kilometern. Das Modell schafft mit einer einzigen Ladung im Stadtverkehr nachweislich bis zu 790 Kilometer. Ausserdem stellte der KONA Electric auf dem Lausitzring einen Reichweitenrekord von 1‘026 Kilometern auf.

Der KONA Electric ist das perfekte Auto für Kunden, die den Komfort eines SUV ohne Emissionen suchen. Nach dem IONIQ Electric im Jahr 2019 war er 2020 das zweite Hyundai-Modell, das Fünf Sterne im Green NCAP erhielt. Anfang dieses Jahres zählte Autocar den KONA Electric zu den besten Elektroautos für Familien.

Im März 2020 begann Hyundai mit der Produktion des KONA Electric in seinem europäischen Werk, Hyundai Motor Manufacturing Czech (HMMC). Dies geschah zusätzlich zur Produktion im Hauptwerk des Unternehmens im südkoreanischen Ulsan. Zu den Vorteilen der Produktion in Europa gehören eine kontinuierliche Belieferung einiger der beliebtesten Märkte, kürzere Lieferzeiten sowie eine umweltfreundliche Produktion in der Zukunft. Im Rahmen der Selbstverpflichtung von Hyundai, bis 2045 klimaneutral zu werden – eine Strategie, die kürzlich an der diesjährigen IAA in München vorgestellt wurde – wird HMMC das erste Werk des Unternehmens sein, das ab 2022 zu 100 Prozent auf erneuerbare Energien umstellt.




Die DAN Europe Sustainable Tour beweist, dass das Fahren eines Elektrofahrzeugs in Europa problemlos möglich ist

Am 8. Juni – dem Welttag der Ozeane – startete die gemeinnützige Organisation Divers Alert Network (DAN) Europe ihre European Sustainable Tour. Die Botschafter Alana Alvarez und Manuel Bustelo fahren in einem KONA Electric quer durch Europa. Ziel der Tour ist es, für nachhaltige Lebensweisen zu werben, die die europäischen Meere und Wasserstrassen schützen. Es war den Botschaftern wichtig, dass ihre Fahrzeugauswahl diese Werte widerspiegelt. Deshalb haben sie sich für ein batterieelektrisches und emissionsfreies Fahrzeug entschieden.

Die Botschafter haben inzwischen die Hälfte ihrer Reise hinter sich. Gestartet waren sie am Hauptsitz von DAN Europe in Italien. Mittlerweile haben sie das Nordkap in Norwegen erreicht. Dank verbesserter Reichweiten und des Ausbaus der Ladeinfrastruktur sind Fahrer von Elektroautos heute nicht mehr durch lange Ladepausen beeinträchtigt, sodass sich die Fahrzeuge auch für längere Reisen eignen. Der 64 kW starke KONA Electric, wie er auf der DAN Europe Sustainable Tour zum Einsatz kommt, hat laut WLTP eine Reichweite von 484 Kilometern.

„Der KONA Electric schien uns das passende Fahrzeug für diese Reise zu sein. Abgesehen davon, dass es eine nachhaltige Entscheidung war, ein Elektrofahrzeug zu fahren, brauchten wir ein sicheres, zuverlässiges und sehr effizientes Auto. Ausserdem haben wir bei der Suche nach einem Elektrofahrzeug für unsere Tour festgestellt, dass Hyundai Motor unsere Vision einer nachhaltigen Zukunft und des Umweltschutzes teilt. Die Vision von Hyundai Motor passt perfekt zum Zweck unserer Tour“, erklärt DAN Europe-Botschafter Manuel Bustelo.

„Der Anstieg der Meerestemperaturen und der Anstieg des Säurewertes der Meere hängen mit den CO2- Emissionen zusammen. Wir wollten zeigen, dass es durchaus möglich ist, mit einem Elektrofahrzeug durch Europa zu fahren. Aufgrund der höheren Reichweite und der verbesserten Ladeinfrastruktur waren wir zuversichtlich, dass wir unsere Tour mit einem elektrischen KONA in Angriff nehmen können. Wir haben bereits 15‘000 km zurückgelegt und noch drei weitere tolle Monate vor uns“, ergänzt DAN Europe-Botschafterin Alana Alvarez.




Batterieelektrische Fahrzeuge – ein wachsender Trend in Europa

Die Beliebtheit des KONA Electric entspricht dem allgemeinen Trend. Die Nachfrage nach batterieelektrischen Fahrzeugen (BEVs) steigt in Europa stetig an. Laut dem European Electric Car Flash Report (Juni 2021) haben sich die Neuzulassungen von Elektroautos 2020 im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Tatsächlich wurden allein in den ersten fünf Monaten des Jahres 2021 in Europa 355‘000 neue BEVs zugelassen – mehr als im gesamten Kalenderjahr 2019. Da die Hersteller ihr Angebot kontinuierlich erweitern, um die CO2-Ziele zu erreichen, geht man davon aus, dass in Europa bis Ende 2021 eine Million Elektroautos verkauft werden.

Diesen Trend bestätigt auch der Electric Vehicle Sales Review, dem zufolge der BEV-Markt in den europäischen Kernregionen im ersten Halbjahr 2021 mit insgesamt 336‘000 verkauften Fahrzeugen um 147 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gewachsen ist.

Darüber hinaus ist der Besitz eines BEV heute einfacher und bequemer denn je, da mehrere Länder in Europa den Kauf von emissionsfreien Fahrzeugen durch grosszügige Subventionen fördern und die Zahl der Ladestationen in Europa jedes Jahr steigt. Die Hyundai Motor Group hat die Bedeutung der Ladeinfrastruktur für die Einführung der BEV-Technologie erkannt und wurde im vergangenen Jahr Anteilseigner von IONITY, dem führenden Netzwerk von Hochleistungs-Ladestationen in Europa. Da die Sorge um die Reichweite und Ladezeiten zu den wichtigsten Faktoren gehören, die Kunden vom Kauf eines Elektroautos abhalten, dürfte der Ausbau eines dichten Netzwerks von Schnellladestationen in ganz Europa die Akzeptanz von BEVs fördern.
IONITY ist zudem auch Partner der DAN Europe Sustainable Tour.

Andreas-Christoph Hofmann, Vice President of Marketing & Product von Hyundai Motor Europe: „Mehr BEVs auf den Markt zu bringen, bedeutet für Hyundai, eine grössere Anzahl potenzieller Kunden zu erreichen. In den kommenden Jahren werden wir noch mehr Elektromodelle auf den Markt bringen, die zu einem noch breiteren Spektrum von Kunden passen und den Umstieg auf ein emissionsfreies Fahrzeug für eine grünere Zukunft noch einfacher machen. Das hilft uns dabei, unser Ziel zu erreichen, intelligente und nachhaltige Mobilitätslösungen für jedermann zugänglich zu machen.“



Hyundai Motor plant die Einführung zwölf neuer BEVs innerhalb von vier Jahren

Der KONA Electric ist nicht das einzige BEV im Portfolio von Hyundai. Anfang dieses Jahres brachte das Unternehmen den IONIQ 5 auf den Markt – ein bahnbrechendes, vollelektrisches CUV und das erste Modell der neuen IONIQ-Reihe. Der ursprüngliche IONIQ, der 2016 Premiere feierte, war das erste Auto, das mit drei Elektroantrieben erhältlich war: als Hybrid, Plug-in-Hybrid und batterieelektrisch.

Beginnend mit dem IONIQ 5 plant Hyundai die Einführung von zwölf neuen BEVs bis 2025. Ausserdem möchte das Unternehmen bis 2025 jährlich 560‘000 Elektrofahrzeuge verkaufen. Die Hyundai Motor Group, zu der auch Kia und Genesis gehören, wird bis 2025 insgesamt 23 BEVs anbieten und plant, jährlich eine Million Fahrzeuge auf dem Weltmarkt zu verkaufen. Das Unternehmen möchte bis 2035 seine gesamte Fahrzeugpalette in Europa und bis 2040 seine gesamte weltweite Fahrzeugpalette vollständig elektrifizieren. Darüber hinaus plant Hyundai, bis 2040 einen Anteil von acht bis zehn Prozent am Weltmarkt für Elektrofahrzeuge zu erreichen.

Durch die Ausweitung seines Angebots an kundenorientierten, nachhaltigen Mobilitätslösungen kommt Hyundai seiner Vision „Fortschritt für die Menschheit“ näher. Ziel ist es, unser Leben durch einen auf den Menschen ausgerichteten Mobilitätsansatz zu verbessern. BEVs wie der KONA Electric sind die ideale Lösung, da die in diesem Segment führende Reichweite und die fortschrittlichen Sicherheits- und Konnektivitätsfunktionen ihn für eine Vielzahl von Kunden zum perfekten Begleiter machen. Der vollelektrische Antriebsstrang ist komplett emissionsfrei und macht so die Welt für kommende Generationen zu einem besseren Ort.

 

Quelle: HYUNDAI SUISSE
Bildquelle: HYUNDAI SUISSE

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Mehr als 100‘000 verkaufte KONA Electric in Europa

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.