MANHART S 400: Audi RS 3-Jäger mit 405 PS und 515 Nm

Das unangefochtene Topmodell der Audi-Kompaktklasse ist schon seit vielen Jahren und in nunmehr dritter Generation der RS 3. Mit aktuell mindestens 400 PS und 500 Nm maximalem Drehmoment kann der als Hot Hatch und Power-Limousine erhältliche Allradler so manchen auf den ersten Blick überlegen wirkenden Konkurrenten überraschen. Doch auch der nach wie vor darunter angesiedelte S3 ist keineswegs zu unterschätzen. Umso mehr gilt dies, nach dem Upgrade durch MANHART Performance, welche das Potenzial des Einstiegs-Sportmodell der A3-Baureihe fachkundig ausgenutzt haben. Ergebnis ist der neue MANHART S 400, basierend auf der beliebten Limousinen- Variante.

Wie MANHART-Kenner schon beim Blick auf die neue Modellbezeichnung erahnen, bringen die Spezialisten aus Wuppertal die kompakte Limousine leistungsmässig auf Augenhöhe mit dem grossen RS-Bruder: 405 PS und 515 Nm generiert der turbogeladene Zweiliter-Vierzylinder des Audis nach der Installation eines MANHART- Intercoolers by Wagner, eines MANHART-Carbon Air Intakes sowie des bewährten MANHART ECU-Remappings. Zudem erhielt der S3 im Zuge der Transformation zum S 400 eine MANHART-Edelstahl-Abgasanlage by REMUS samt Klappensteuerung. Diese beschert ihm nicht nur einen der gesteigerten Power angemessenen Sound; darüber hinaus setzt sie mit ihren beiden Doppelendrohren samt Carbon-Ummantelung auch optische Akzente.

Apropos Optik: Diese verfeinern und individualisieren natürlich auch noch weitere Modifikationen des Audis. So liegt der S 400 dank eines Fahrwerks-Tunings mit MANHART-Tieferlegungsfedern by H&R um etwa 30 Millimeter tiefer als der S3 im Serienzustand. Dies unterstützt nicht zuletzt auch die stimmige Ausrichtung der neuen Felgen in den Radkästen: Die Wahl fiel auf die populären MANHART Concave One mit Finish in seidenmatt Schwarz und in den Dimensionen 8,5×19 Zoll. Die aufgezogenen Reifen messen 235/35ZR19. Auf Wunsch sind die Felgen auch in Wunschfarbe individuell konfigurierbar sowie mit MANHART-Felgendekoration zu versehen. Letztere in Rot besitzen die Räder auch am vorgestellten S 400. Damit passen sie farblich perfekt zu der Karosserie, denn über den grauen Lack der Limousine erstreckt sich wie gewohnt ein MANHART-Dekorsatz mit Zierstreifen und Schriftzügen – hier in mattem Schwarz und Rot.


















Der Innenraum sowie auch die Bremsanlage verblieben in diesem Fall im Serienzustand. Auf Wunsch offeriert MANHART Performance in beiderlei Hinsicht aber auch individuell konfigurierbare Upgrades.

 

Quelle: WP Europresse Verlag
Bildquelle: WP Europresse Verlag

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: MANHART S 400: Audi RS 3-Jäger mit 405 PS und 515 Nm

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-13').gslider({groupid:13,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});