Lenken lassen: Nissan Prototyp fährt selbstständig durch Tokio

06.11.2017 |  Von  |  News, Nissan, Zubehör
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Lenken lassen: Nissan Prototyp fährt selbstständig durch Tokio
Jetzt bewerten!

Adresse ins Navigationssystem eingeben und zurücklehnen: Ausgestattet mit fortschrittlicher Technik zum autonomen Fahren, ist Nissan mit einem Prototypen auf öffentlichen Strassen quer durch Tokio gefahren.

Der Nissan Versuchsträger ist mit der dritten Generation des ProPILOT Systems ausgestattet. Die Technologie ermöglicht autonomes Fahren im Stadtverkehr sowie auf Autobahnen und nimmt ihre Arbeit auf, sobald der Fahrer den gewünschten Zielort im Navi festlegt. Das System soll bereits 2020 auf den Markt kommen.

  • Nächste Generation von ProPILOT manövriert durch Stadtverkehr
  • Versuchsträger mit künstlicher Intelligenz für sicheren Betrieb
  • Soft- und Hardware schaffen menschenähnliches Fahrgefühl

In dem modifizierten Modell, das in der Schweiz als Infiniti Q50 auf dem Markt ist, steckt umfangreiche künstliche Intelligenz: Mit zwölf Sonaren, zwölf Kameras, neun Millimeterwellen-Radars, sechs Laserscannern und hochauflösendem Kartenmaterial analysiert das System selbst komplexe Szenarien in Echtzeit. Das Fahrzeug navigiert ruhig und entspannt durch anspruchsvollen Stadtverkehr – auch über vielbefahrene Kreuzungen. Das Zusammenspiel von Software und Hardware meistert auch problemlos Hindernisse auf der Strasse. Das Ergebnis ist ein menschenähnliches Fahrgefühl, das Insassen die nötige Sicherheit gibt.

„Unser Prototyp mit der nächsten ProPILOT Generation zeigt Technik, die ab 2020 tatsächlich verfügbar sein wird. Die Demonstration ist ein weiteres Beispiel für unsere erfolgreiche Arbeit, autonomes Fahren für jeden erfahrbar zu machen“, sagt Takao Asami, Nissan Senior Vice President für Forschung und Entwicklung.

Die Testfahrten folgen auf die Enthüllung des neuen emissionsfreien Nissan Leaf, der mit dem ProPILOT System der ersten Generation bei Bedarf teilautomatisiert im einspurigen Autobahnverkehr unterwegs ist. Neben Serena und Rogue wird die fortschrittliche Technik ab 2018 auch für die Crossover Qashqai und X-Trail verfügbar sein.

AngebotBestseller Nr. 1
TomTom Start 25 M Europe Traffic Navigationsgerät (Free Lifetime Maps, 13 cm (5 Zoll) Display, TMC, Fahrspurassistent, Parkassistent, IQ Routes, 48 Länder) schwarz
  • Kostenlose Lifetime Maps; Täglich kostenlose Kartenaktualisierungen über die TomTom Map Share Community; Karte von Europa (45 Länder)
  • Tageszeitabhängige Routenberechnung und verlässliche Ankuftszeiten dank IQ Routes; TMC-Verkehrsinfoempfänger
  • Gesprochene Straßennamen mit Text-to-Speech; Fahrspurassistent; Parkassistent; 13cm (5 Zoll) Display
  • Menü für Notfälle; Radarkamera-Dienst auf Wunsch; Integrierte Halterung und automatische Displayausrichtung
  • Lieferumfang: USB-Autoladegerät mit integriertem TMC-Verkehrsinformationsempfänger; USB Kabel; Dokumentation
AngebotBestseller Nr. 2
TomTom Start 52 Navigationsgerät (13 cm (5 Zoll) Display, Lifetime Maps, Fahrspurassistent, Karten von 48 Ländern Europas) schwarz
  • Lebenslang Karten - Fahren Sie immer mit der aktuellsten Karte. Kostenlose Karten-Updates während der gesamten Lebensdauer Ihres Gerätes
  • Fahrspurassistent - Sehen Sie klar und deutlich Ihre geplante Route, sodass Sie immer auf Abfahrten und Kreuzungspunkte vorbereitet sind
  • TomTom Radarkameras für 3 Monate - Fahren Sie 3 Monate lang mit Radarkamerawarnungen in 36 Ländern in ganz Europa
  • Umkehrbare Halterung - Wechseln Sie ganz einfach zwischen der Befestigung an der Windschutzscheibe und am Armaturenbrett
  • Lieferumfang: TomTom START 52 Gerät mit umkehrbarer, integrierter Halterung, Autoladegerät mit TMC-Empfänger, USB-Kabel für den Computer, Produktinformation und Kurzanleitung
AngebotBestseller Nr. 3
Garmin Drive 50 LMT CE Navigationsgerät - lebenslange Kartenupdates, Premium Verkehrsfunklizenz, 5 Zoll (12,7cm) Touchscreen
  • Navi mit 5'' (12,7 cm) Touchdisplay und manueller Kippfunktion des Displays (Hoch- vs. Querformat)
  • PKW-Navi mit lebenslangen Kartenupdates für 22 Länder Zentraleuropas und lebenslanger Garmin Premium Traffic Lizenz
  • Das Navigationssystem verfügt über einen Fahrspurassistenten, eine 3D-Kreuzungsansicht und Garmin Real Directions
  • Das Garmin Sicherheitspaket als neue Funktion der Drive-Serie warnt Sie u.a. vor Geschwindigkeitsänderungen, Wildwechsel sowie Ampel- und Geschwindigkeitsblitzern
  • Lieferumfang: Garmin Drive, Saugnapfhalterung, KFZ-Ladekabel und Schnellstartanleitung


 

Quelle: Nissan Schweiz
Artikelbild: Nissan Schweiz

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Lenken lassen: Nissan Prototyp fährt selbstständig durch Tokio

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.