Kinderhotel Alpenrose und Kinderhotel Oberjoch – beste Voraussetzungen für gelungene Familienferien

22.06.2014 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Kinderhotel Alpenrose und Kinderhotel Oberjoch – beste Voraussetzungen für gelungene Familienferien
Jetzt bewerten!

Eltern und Kinder freuen sich auf die schönsten Wochen des Jahres, wenn es mit der ganzen Familie in die Ferien geht. Damit die gemeinsamen Tage und Wochen tatsächlich zu einem unvergesslichen, schönen Erlebnis für jedes Familienmitglied werden, kommt der Auswahl eines geeigneten Hotels grosse Bedeutung zu.

Ein Kinderhotel, das die Bedürfnisse seiner kleinen Gäste in den Mittelpunkt stellt, schafft optimale Bedingungen für herrliche Ferientage. Das Kinderhotel Alpenrose und sein Partnerhotel Oberjoch erfüllen diese Voraussetzungen auf vorbildliche Weise und geniessen aus diesem Grund einen ausgezeichneten Ruf.



Ein empfehlenswertes Hotel für Familienferien sollte eine schöne Lage mitten in der Natur besitzen. So können Eltern mit ihrem Nachwuchs direkt vom Hotel aus Ausflüge unternehmen, die der ganzen Familie Freude machen. Die Gestaltung des Hotels nimmt Rücksicht auf den natürlichen Bewegungsdrang kleiner und grosser Kinder. Es bietet Buben und Mädchen in grosszügig gestalteten Spiel- und Tobebereichen sowohl indoor als auch outdoor die Möglichkeit, sich nach Herzenslust zu bewegen. Auch die Zimmer eines kindergeeigneten Hotels sind gross genug, so dass die Kinder sich gerne darin aufhalten. Dabei sind sie attraktiv und robust eingerichtet, damit Eltern ihre Kinder nicht ständig zur Vorsicht anhalten müssen.

Ein vielfältiges und abwechslungsreiches Unterhaltungs- und Betreuungsprogramm macht dem Nachwuchs Spass und verschafft den Vätern und Mütter Zeit für sich. Nicht zuletzt nimmt das kulinarische Angebot in einem Kinderhotel Rücksicht auf den Geschmack von Kindern und Eltern. Es serviert sowohl leckere Gerichte, die bei Mädchen und Jungen hoch im Kurs stehen, als auch anspruchsvolle Küche für die Erwachsenen.

Das mehrfach ausgezeichnete Kinderhotel Alpenrose im wunderschönen Lermoos in Tirol setzt Massstäbe in Sachen Kinderfreundlichkeit. (Bild: © Sergey Novikov / Shutterstock.com)

Das mehrfach ausgezeichnete Kinderhotel Alpenrose im wunderschönen Lermoos in Tirol setzt Massstäbe in Sachen Kinderfreundlichkeit. (Bild: © Sergey Novikov / Shutterstock.com)

Das Kinderhotel Alpenrose



Das mehrfach ausgezeichnete Kinderhotel Alpenrose im wunderschönen Lermoos in Tirol setzt Massstäbe in Sachen Kinderfreundlichkeit. Es verfügt über insgesamt 90 sehr gemütlich ausgestattete Zimmer und Suiten bis zu einer Grösse von knapp 200 Quadratmetern. Das Fünf-Sterne-Hotel bietet Erwachsenen jeglichen Komfort eines modernen Wellness-Hotels. Der bestens ausgestattete Spa-Bereich, der sich über 3000 Quadratmeter erstreckt, ermöglicht es Müttern und Vätern, sich zu entspannen und bei ausgesuchten Anwendungen einmal so richtig verwöhnen zu lassen. Auch im Hinblick auf das Sportprogramm lässt das Kinderhotel Alpenrose keine Wünsche offen, vom Skifahren im Winter und Mountainbiking sowie Wandern im Sommer bis zum Golfen auf dem nahegelegenen Golfplatz Tiroler Zugspitze ist hier alles möglich.

Die grossen Gäste des Hotels können dieses Spitzenangebot unbeschwert geniessen, weil sie ihre Kinder in besten Händen wissen. 24 gut geschulte und hoch motivierte Mitarbeiter stellen ganzjährig ein einzigartiges Betreuungsprogramm auf die Beine. Es umfasst wöchentlich 90 Stunden und ist perfekt auf die Bedürfnisse der verschiedenen Altersgruppen abgestimmt, vom Säugling bis zum Teenager. Bei Kindern in jedem Alter steht ein Besuch in der attraktiven Badelandschaft Piratenland hoch im Kurs. Und auch die Verpflegung entspricht den Wunschvorstellungen von Jungen und Mädchen. Sie wählen sich an sehr abwechslungsreich gestalteten Buffets genau die Speisen aus, die ihnen am besten schmecken, während ihre Eltern abends bei einem anspruchsvollen Fünf-Gänge-Menü wunderbar entspannt schlemmen.

Das Kinderhotel Oberjoch

Genauso zu empfehlen ist das Kinderhotel Oberjoch, das inmitten der Allgäuer Alpen liegt und einen herrlichen Panoramablick bietet. Es besitzt 145 ansprechend eingerichtete Familienzimmer, von denen viele sogar eine gemütliche Kuschelecke besitzen. Die erwachsenen Gäste können sich in diesem Hotel auf ein exklusives Verwöhnprogramm freuen. In der Wellness- und Vitalwelt findet jeder Entspannungsanwendungen, die ihm gut tun, von Ayurveda bis zu Hot-Stone-Massagen.



Die Kinder und Jugendlichen lieben den 2000 Quadratmeter grossen Indoor-Spielbereich des Hotels. Im Sommer geniessen sie im kindgerecht gestalteten Freibad die längste Hotel-Reifen-Wasserrutsche Deutschlands von immerhin 128 Metern Länge. Im Winter verwandelt sich die Region um Oberjoch in ein echtes Wintersport-Paradies, das vom Kinderhotel aus optimal genutzt werden kann. Das Hotel bietet auf seinem Gelände sogar Zwergerl-Skikurse für die Kleinsten an.


Möchten Sie, dass Sie von Ihren Kunden im Internet besser gefunden werden? Die Agentur belmedia GmbH von Philipp Ochsner setzt dazu die richtigen Strategien für Sie um.


 



 

Oberstes Bild: © Sunny studio – Shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



1 Kommentar


  1. Familienhotel Fan

    Diese Kinderhotels sind auf jeden Fall super für Familienferien geeignet, egal, ob mit kleinen oder grossen Kindern. Wir machen auch immer wieder gerne im Familienhotel Urlaub.

Ihr Kommentar zu:

Kinderhotel Alpenrose und Kinderhotel Oberjoch – beste Voraussetzungen für gelungene Familienferien

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.