HUMAN HORIZONS präsentiert „3-Smart“-Strategie für die Mobilität der Zukunft

25.10.2018 |  Von  |  Elektromobilität, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
HUMAN HORIZONS präsentiert „3-Smart“-Strategie für die Mobilität der Zukunft
Jetzt bewerten!

HUMAN HORIZONS, eines der schnell wachsenden Startups im Bereich Elektrofahrzeuge (EV) in China, gab am 22. Oktober in Shanghai, dem dynamischsten Wirtschaftszentrum Chinas, seine Premiere.

Ding Lei, Gründer und CEO von HUMAN HORIZONS, stellte die Entwicklungsstrategie des Unternehmens vor mehr als 600 chinesischen und internationalen Medienvertretern vor.

„Durch die Neubewertung des Verhältnisses zwischen Menschen, Fahrzeugen, Strasse und Stadt und den Einsatz intelligenter Fahrzeuge als Informationsterminals will HUMAN HORIZONS die Strassen mit Sensoren ausstatten, die den intelligenten Verkehr erleichtern. Mit seiner digitalen Servicebetriebsplattform, Digital House schafft HUMAN HORIZONS ein Informationssystem für die Smart City“, sagte Lei.

Um das Ziel der „3-Smart“-Strategie zu erreichen, konzentriert sich HUMAN HORIZONS auf 5 Kerngeschäftsbereiche: (1) die Entwicklung und Herstellung völlig neuer intelligenter Fahrzeuge, (2) die gemeinsame Nutzung von Fahrzeugen, Ladenetzwerken und Energieressourcen, (3) das Internet der Fahrzeuge (IOV) und eine offene Plattform für fortschrittliches, autonomes Fahren, (4) intelligente Verkehrsanwendungen und (5) die Entwicklung intelligenter Städte. Die digitale Serviceplattform – Digital House – unterstützt alle Geschäftsbereiche von HUMAN HORIZONS bei der Entwicklung einer Smart City.

HUMAN HORIZONS wurde vor gut einem Jahr gegründet und hat bereits innovative und fortschrittliche Technologien wie Human Oriented Architecture (HOA), Human Oriented Design (HOD) und Human Oriented Vehicle (HOV) entwickelt.

Human Oriented Architecture (HOA) ist eine neue digitale Informationsplattform, mit der intelligente Fahrzeuge, als mobile Sensoren und Datenquellen genutzt werden können. Sie dienen damit nicht nur als Fortbewegungsmittel für Fahrzeugnutzer, sondern tragen auch zur Verbesserung der Effizienz des Verkehrsmanagements und des Stadtbetriebs bei.

Durch die Umsetzung eines auf Nutzungsszenarien basierenden Ansatzes nimmt die Human Oriented Design (HOD)-Philosophie ihren Ursprung in der inneren Welt des Benutzers. HUMAN HORIZONS glaubt, dass seine Kunden von den angebotenen Produkten und Dienstleistungen tief beeindruckt sein werden. Sie erhalten ein Kundenerlebnis, das sie auf eine Reise vom ästhetischen Genuss hin zur emotionalen Einbindung mitnimmt.

Beim Human Oriented Vehicle (HOV) handelt es sich um eine intelligente Informationsstruktur, die intelligente Fahrzeuge in mobile Sensoren und Informationsquellen verwandelt. Diese Architektur soll verbesserte Dienste für Fahrer bereitstellen und Fahrzeugen ermöglichen, Echtzeitinformationen für den Verkehr und andere städtische Dienste bereitzustellen.

Auf der Grundlage dieser kreativen Ideen hat HUMAN HORIZONS zwei Konzeptfahrzeuge entwickelt, Concept H Hypervelocity und Concept A Active-Agility, die ebenfalls am 22. Oktober vorgestellt wurden. Die beiden Konzeptfahrzeuge veranschaulichen und verkörpern die Kreativität und die intelligenten Transportlösungen von HUMAN HURIZONS.

Das Concept H Hypervelocity basiert auf einem innovativen, aufregenden 3-Sitzer-Konzept, mit verbesserter aerodynamischer Effizienz und Reichweite und optimiertem Fahrverhalten. Eine der erstaunlichsten Funktionen ist das „RE.C.E.S.S.S.“. („Re-konfigurierbares elektrisches Cockpit-Lenksystem), das mit der Drive-by-Wire-Technologie arbeitet, um sein Lenkrad in eine der drei Sitzpositionen zu bewegen, sodass jeder der drei Insassen das Fahrzeug steuern kann.

Beim Concept A Active-Agility handelt es sich um ein Konzept, das eine Passagierkapsel als Grundlage hat. Diese kann mit verschiedenen Subsystemen oben oder unten verbunden werden, um so verschiedene Transportmöglichkeiten anzubieten. Das POD-System (Personification-On-Demand) bietet eine intelligente und effiziente Lösung, mit der sich Menschen fortbewegen und in Kontakt bleiben können.

Am 22. Oktober stellte HUMAN HORIZONS auch ein Demo-Fahrzeug vor, das von Radnabenmotoren angetrieben wird. Diese Präsentation sorgte mit ihren 14 verschiedenen Laufwerksmodi für Staunen bei den Medienvertretern. Die Nabenmotor-Technologie ermöglicht eine Vierradlenkung mit einem sehr grossen Winkel. Mit ihrem einfach zu steuernden, hochflexiblen Handling sorgt die Technologie für ein wesentlich angenehmeres Fahrerlebnis. Die Schwenklenkung ermöglicht eine Rückwärtsdrehung auf engstem Raum.

HUMAN HORIZONS entwickelt auch in China ein eigenes intelligentes autonomes Antriebssystem mit integrierten Fahrzeug-Strassenanwendungen. Das Demo-Fahrzeug ist mit mehreren Sensoren ausgestattet – Millimeterwellenradar, Überschallradar und Lidar – und wurde über mehr als 100.000 km in geschlossenen Räumen getestet.

HUMAN HORIZONS hat das weltweit erste „Testprojekt auf offener Strasse für rechnergestützte Koordination der sensorischen Integration“ gestartet – das Projekt „Smart Road“ in Yancheng China. Im Rahmen dieses Projekts hat HUMAN HORIZONS mit dem Aufbau der entsprechenden Verkehrstest- und Demonstrationsumgebung begonnen. Ihre Strassen und die Autos auf diesen Strassen bilden die erste offene Experimentierumgebung für HOA in China. Im Rahmen des ersten Versuchs im Bereich der rechnerischen Koordination fährt HUMAN HORIZONS mit der praktischen Anwendung der multidimensionalen sensorischen Integration und des grossflächig verteilten Smart Computing fort.

HUMAN HORIZONS plant auch Chinas erstes Demonstrationsprojekt für „Fahrzeug-Strasse-Stadt: KI-Restrukturierung der heterogenen Daten“, das im Lin’gang Intelligent Future Park in Shanghai betrieben werden soll. HUMAN HORIZONS hat bereits mit der Erstellung dieses Smart City Demo-Projekts begonnen, bei dem sie einen schnellen heterogenen Datenaustausch zusammen mit einer multidimensionalen sensorischen Integration implementieren werden, um so den Übergang von einer eigenständigen Intelligenz zu einer vollständig integrierten systemweiten Intelligenz zu schaffen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Start-ups in China, die ihr erstes EV-Modell schnell auf den Markt bringen wollen, verfolgt HUMAN HORIZONS mit seiner Strategie das Ziel, die Zukunft der Mobilität neu zu definieren.

 

Quelle: HUMAN HORIZONS
Bildquelle: HUMAN HORIZONS

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

HUMAN HORIZONS präsentiert „3-Smart“-Strategie für die Mobilität der Zukunft

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.