Erstes Fahrzeug der Regionalpolizei Zofingen mit Hybrid-Technologie

21.02.2019 |  Von  |  Auto, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Erstes Fahrzeug der Regionalpolizei Zofingen mit Hybrid-Technologie
Jetzt bewerten!

Die Regionalpolizei Zofingen hat neu ein Fahrzeug mit umweltfreundlicher Hybrid-Technologie im Einsatz. Im Rahmen des bestehenden Flottenleasings hat sich die Führung der Regionalpolizei Zofingen für ein Hybrid-Dienstfahrzeug entschieden.

In Zukunft soll bei der Fahrzeugbeschaffung der Energieeffizienz besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Mitte Februar 2019 nahm die Regionalpolizei Zofingen ein neues Dienstfahrzeug in Empfang. Dabei handelt es sich um ein beschriftetes Patrouillenfahrzeug mit hocheffizienter Hybrid-Technologie.

Die Fahrzeugmarke Volvo erfüllt das Fahrzeuganforderungsprofil der Regionalpolizei Zofingen sehr gut. Der neue Volvo XC60 T8 TWIN ENGINE AWD kombiniert einen Benzinmotor mit Turbo- und Kompressoraufladung mit einem Elektromotor. Dank dieser hocheffizienten Plug-in Hybrid- Technologie überzeugt dieses Fahrzeug mit einer starken Motorleistung bei einem Verbrauch von nur 2,2 Liter auf 100 Kilometer. Die CO2-Emmissionen belaufen sich im Kombizyklus auf lediglich 50g/km. Im rein elektrischen Modus „PURE-MODUS“ wird eine Rechweite bis 45 Kilometer erreicht.


Das neue Hybrid-Fahrzeug kann direkt in der Einstellhalle der Regionalpolizei mit Strom versorgt werden, wie Ressortvorsteherin Christiane Guyer demonstriert.

Das neue Hybrid-Fahrzeug kann direkt in der Einstellhalle der Regionalpolizei mit Strom versorgt werden, wie Ressortvorsteherin Christiane Guyer demonstriert.


Stadträtin Christiane Guyer überzeugte sich als Ressortvorsteherin während der Evaluationsphase auf einer Testfahrt persönlich vom energiesparenden und lautlosen Fahrverhalten. Sie begrüsst die Umstellung auf Hybrid-Fahrzeuge zur Reduktion des Kohlendioxid-Ausstosses und ist überzeugt, dass der Regionalpolizei Zofingen mit diesem Dienstfahrzeug ein geeignetes unweltfreundliches Einsatzmittel zur Verfügung steht. In Zukunft soll bei der Fahrzeugbeschaffung der Energieeffizienz noch mehr Beachtung geschenkt werden.

In Bezug auf das aktuelle Marktangebot kommt für die Regionalpolizei Zofingen derzeit, wegen der begrenzten Reichweite und dem unbefriedigenden Kosten-/Leistungsverhältnis, noch kein rein elektrogetriebenes Einsatzfahrzeug in Frage. Mittelfristig prüft sie aber, ob bei den zivilen Dienstfahrzeugen teilweise auf rein elektrogetriebene Modelle umgestiegen werden kann.

 

Quelle: Stadtrat Zofingen
Artikelbilder: zvg

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Erstes Fahrzeug der Regionalpolizei Zofingen mit Hybrid-Technologie

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.