Der neue ID.5 ist das erste E-SUV-Coupé von Volkswagen

On the „Way to ZERO“: Mit dem neuen ID.5 erweitert Volkswagen seine erfolgreiche ID. Familie. Damit beschleunigt das Unternehmen die Elektrifizierung seiner Neuwagenflotte und stösst zudem in ein neues Marktsegment vor. Das elegante und expressive E-SUV-Coupé verfügt über die neue ID. Software 3.0 mit unter anderem verbesserter Ladeleistung und Sprachbedienung.

Mit der Nutzung von Schwarmdaten und Fahrerassistenzsystemen der neuesten Generation macht Volkswagen zudem den nächsten Schritt in Richtung automatisiertes Fahren.

„Der ID.5 ist elektrisch, sportlich und elegant. Unser Premium SUV-Coupé mit reinem Elektroantrieb ist ein weiterer Meilenstein unserer Strategie ACCELERATE“, sagt Ralf Brandstätter, CEO der Marke. „Er bietet lokal CO2-neutralen Fahrspass für eine anspruchsvolle Kundengruppe. Wir stossen mit ihm in ein völlig neues Marktsegment vor.“

Elegantes und dynamisches Design, hervorragende Aerodynamik, alltagstaugliche Reichweiten. Der neue ID.5 und der sportliche ID.5 GTX mit Dualmotor Allradantrieb sind die langstreckentauglichen neuen Spitzenmodelle der ID. Familie. Das erste E-SUV-Coupé von Volkswagen basiert wie alle ID. Modelle auf dem Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) von Volkswagen.



„Der ID.5 steht für den Bodystyle der Zukunft: Aerodynamisch, expressiv, sportlich und dank dem MEB hat er kurze Überhänge“, sagt Jozef Kabaň, Leiter Volkswagen Design. „Deshalb können wir einen grossen Innenraum trotz der dynamischen Dachlinie realisieren. Das war so bisher nicht möglich.“

Die neue Softwaregeneration 3.0 erlaubt Updates und das Aufspielen von Zusatzfunktionen „Over-the-Air“. Damit kann der ID.5 lange auf dem neuesten Stand bleiben. Innovative Assistenzsysteme wie der Travel Assist mit Schwarmdaten ermöglichen ein noch entspannteres und vorausschauendes Fahrerlebnis. Der neue optionale Park Assist Plus mit Memory-Funktion führt auf Wunsch personalisierte Einparkvorgänge durch.

Das 4599 mm (ID.5 GTX: 4582 mm) lange E-SUV-Coupé von Volkswagen startet 2022 mit drei Motorisierungen. Beim ID.5 übernimmt ein Elektromotor im Heck den Antrieb. Im ID.5 GTX bilden je eine E-Maschine an Vorder- und Hinterachse den Dualmotor Allradantrieb.

„Der elektronische Fahrdynamikmanager ist eine bahnbrechende Entwicklung von Volkswagen“, sagt Thomas Ulbrich, Markenvorstand für Technische Entwicklung. „Wir haben ihn mit anderen wichtigen Regelsystemen vernetzt, im ID.5 GTX arbeitet er auch mit der Allradregelung zusammen. Dadurch liegen der sportliche Fahrspass, die Traktion und die Fahrsicherheit auf einem ganz neuen Top-Niveau.“

Alle ID.5 Motorisierungen nutzen eine grosse, langstreckentaugliche Batterie. Die niedrigen Luftwiderstandsbeiwerte von 0,26 beziehungsweise 0,27 (ID.5 GTX) begünstigen die Effizienz und die Reichweite. Hierzu trägt auch der integrierte Spoiler in der weit öffnenden, aerodynamisch geformten Heckklappe bei. Für eine optimale Umströmung öffnen die elektrischen Kühlluftjalousien im Vorderwagen erst, wenn es erforderlich ist.

Das neue E-SUV-Coupé von Volkswagen wirkt aus jeder Perspektive eigenständig und einzigartig. Die charakteristische LED-Technologie mit Lichtlinien an Front (optional) und Heck weist den ID.5 unverkennbar als Mitglied der ID. Familie aus. Der differenzierte Stossfänger, die lackierte Türbeplankung und die neue Dachlinie unterscheiden unter anderem das E-SUV-Coupé vom Weltauto ID.4. Das ausdrucksstarke Coupé-Design hat einen hohem Wiedererkennungswert. Der ID.5 GTX tritt mit seinem grösseren Lufteinlass und den serienmässigen IQ.Light-LED-Matrix-Scheinwerfern mit intelligentem Fernlicht und 3D-LED-Rückleuchten noch dynamischer auf. Sein Fahrdynamikmanager vernetzt die Regelsysteme von Antrieb und Fahrwerk. Für bestmögliche Fahrdynamik sorgt auf Wunsch ein adaptives DCC-Fahrwerk. In der Fahrstufe D segeln ID.5 und ID.5 GTX, im Modus B rekuperieren sie.

Der neuartige „Bodystyle“ und das loungeartige Raumkonzept unterstreichen die Innovationskraft von Volkswagen und seiner ID. Familie. Trotz der coupéartigen Formgebung hat der ID.5 im Fond nur 12 mm weniger Kopffreiheit als der Volkswagen ID.4. Der lange Radstand von 2766 mm erlaubt Platzverhältnisse im Innenraum wie bei einem SUV aus höheren Fahrzeugklassen. Das Kofferraumvolumen beträgt bis zu 549 Liter. Materialien und Verarbeitung sind auf Premium Niveau. Die Bezugsmaterialien sind je nach Interieur-Variante unterschiedlich. Perforierte ID. Logos im oberen Bereich der Lehnen kennzeichnen die optionalen Top-Sportsitze.

Das hochmoderne digitale Cockpit bietet ein neues Bedienkonzept. Das Fahrer-Display und das hochauflösende Multimediasystem beeindrucken mit brillanter Darstellung. Zusätzliche Informationen spiegelt ein neuartiges optionales Augmented-Reality-Head-up-Display ins Sichtfeld des Fahrers. Die neue ID. Software 3.0 verbessert unter anderem die natürliche Sprachsteuerung („Hallo ID.“). Sie ist jetzt lernfähig und ermöglicht online Zugriff auf Informationen aus der Cloud. Für Illuminationen sorgt auf Wunsch die Ambiente-Beleuchtung mit bis zu 30 Farben. We Connect Services versorgen Fahrerin und Fahrer mit Online-Verkehrsinformationen in Echtzeit, Online-Kartenupdates, Infos über Ladestationen, Webradio und vieles mehr.

Mit der Car2X-Kommunikation hebt Volkswagen die Sicherheit auf ein neues Niveau. Daten von kompatiblen Fahrzeugen der Volkswagen Flotte und Signale der Infrastruktur im Umkreis von bis zu 800 Metern können lokal in Sekundenbruchteilen umgesetzt werden und warnen vor Gefahrenstellen, Unfallsituationen und stehendem Verkehr. ID. Light im Cockpit unterstützt die Warnungen visuell.

Mit dem ID.5 und ID.5 GTX stösst Volkswagen in ein neues Marktsegment vor und beschleunigt damit im Rahmen der ACCELERATE Strategie seine Elektro-Offensive in alle Fahrzeugklassen. Bis 2030 sollen mindestens 70 Prozent des Volkswagen Absatzes in Europa reine Elektroautos sein, das sind mehr als eine Million Fahrzeuge. In Nordamerika und China soll der E-Auto-Anteil mindestens 50 Prozent betragen. Um diese Ziele zu erreichen, bringt Volkswagen jährlich mindestens ein neues E-Auto auf den Markt. Schon bis 2030 sollen die CO2-Emissionen pro Fahrzeug um bis zu 40 Prozent sinken. Auf seinem „Way to ZERO“ will das Unternehmen spätestens 2050 bilanziell klimaneutral sein.

Der neue ID.5 und die sportliche Topversion ID.5 GTX mit Dualmotor Allradradantrieb werden im Volkswagen Werk Zwickau gefertigt und bilanziell CO2-neutral an ihre Kunden übergeben. Werden sie mit 100 Prozent Grünstrom geladen, fahren sie bereits heute nahezu klimaneutral. Volkswagen bietet mit We Charge das am schnellsten wachsende Ökosystem für das komfortable, vernetzte und nachhaltige Laden. Europaweit umfasst es bereits rund 250’000 Ladepunkte. Über das serienmässige Mode-3-Kabel lädt das E-SUV-Coupé auch unterwegs Wechselstrom (AC) mit bis zu 11 kW. An einer Schnellladestation kann die Ladeleistung serienmässig bis zu 135 kW betragen. Der ID.5 GTX ist das erste rein elektrische SUV-Coupé. Mit seinen fliessenden Linien wirkt der ID.5 GTX elegant und sportlich. Kurze Überhänge und grosse Räder unterstreichen seinen kraftvollen Charakter.

 

Quelle: AMAG Import
Bildquelle: AMAG Import

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Der neue ID.5 ist das erste E-SUV-Coupé von Volkswagen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.