Benzin statt Diesel getankt – und nun? So bitte nicht!

20.08.2019 |  Von  |  Auto, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Benzin statt Diesel getankt – und nun? So bitte nicht!
Jetzt bewerten!

Das ist sicherlich vielen Autofahrern schon passiert: Beim Tanken wurde der falsche Kraftstoff gewählt. Falscher Zapfhahn, anderes Auto? Kann passieren.

Ein Autofahrer in Flensburg betankte am Sonntagnachmittag (18.08.19) an einer Tankstelle in der Apenrader Strasse sein Fahrzeug mit Benzin, anstatt mit Diesel.

Als er diesen Fehler bemerkt hatte, zahlte er, parkte sein Fahrzeug an den Rand des Tankstellengeländes, legte sich unter sein Auto und löste ein Röhrchen, woraufhin der Kraftstoff aus dem Tank lief.

Anschliessend führte er einen Schlauch durch den Tankdeckel und saugte an diesem, um den restlichen Inhalt des Tanks über einen Ablaufschacht in die Kanalisation laufen zu lassen. Er wurde dabei beobachtet und die Polizei wurde alarmiert. Der Autofahrer hatte 10 Liter Benzin getankt. Die Beamten des 1. Polizeirevieres verhinderten ein weiteres Auslaufen des Kraftstoffes und riefen Fachleute des TBZ hinzu, die mittels Bindemittel versuchten, den Schaden zu minimieren. Das Fahrzeug wurde in eine Fachwerkstatt geschleppt. Es wurde eine Strafanzeige gem. § 324 I StGB (Gewässerverunreinigung) gefertigt.

 

Quelle: Polizeidirektion Flensburg
Titelbild: Symbolbild © Andrii A – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Benzin statt Diesel getankt – und nun? So bitte nicht!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.