Axenstrasse wird am 13. September 2019 mit Einschränkungen wiedereröffnet

12.09.2019 |  Von  |  Auto, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Axenstrasse wird am 13. September 2019 mit Einschränkungen wiedereröffnet
Jetzt bewerten!

Wie das Bundesamt für Strassen ASTRA mitteilt, wird die Axenstrasse morgen Freitag, 13. September 2019, ab 14 Uhr, mit Einschränkungen wiedereröffnet.

Um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmenden auf dem Strassenabschnitt im Gumpischtal gewährleisten zu können, wurde eine Überwachungs- und Warnanlage installiert.

Diese detektiert sich in Bewegung setzende Blöcke und Murgänge und veranlasst eine automatische Sperrung der Axenstrasse mittels Ampeln. Aufgrund der Reaktionszeit (20 Sekunden vom Abbruch im Gumpischtal bis zum Auftreffen auf der Axenstrasse) muss die Strasse nach dem Sperren innert kurzer Zeit geräumt sein. Das heisst, landwirtschaftliche Fahrzeuge, Mofas, Velofahrende, Fussgängerinnen und Fussgänger dürfen den Bereich nicht queren. Aus Sicherheitsgründen bleibt auch der Weg der Schweiz im gefährdeten Gebiet weiterhin gesperrt.

Allenfalls erforderliche Sperrungen werden mit dem SMS-Dienst des Kantons Uri kommuniziert. Für die Anmeldung ist ein SMS an 079 711 20 40 zu senden, Stichwort „Start Axen“. Die Anmeldung kostet einmalig 20 Rappen, danach ist der Dienst gratis.

 

Quelle: Kantonspolizei Schwyz / Facebook
Bildquelle: Kantonspolizei Schwyz / Facebook

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Axenstrasse wird am 13. September 2019 mit Einschränkungen wiedereröffnet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.