Alfa Romeo Giulia erhält Industriedesign-Preis „Compasso d’Oro“

27.06.2018 |  Von  |  Alfa Romeo, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Alfa Romeo Giulia erhält Industriedesign-Preis „Compasso d’Oro“
Jetzt bewerten!

Der Alfa Romeo Giulia wurde der „Compasso d’Oro“ verliehen, die höchste Auszeichnung des italienischen Verbandes für Industriedesign ADI. Damit gewinnt die Sportlimousine einen der weltweit wichtigsten Branchenwettbewerbe.

Nach dem „Red Dot Award“ in Deutschland hat die Alfa Romeo Giulia mit dem „Compasso d’Oro“ einen weiteren der weltweit renommiertesten Designpreise gewonnen.

Der „Goldene Zirkel“ wird seit 1954 vom italienischen Verband für Industriedesign ADI verliehen. Die für die Vorauswahl verantwortliche Expertenjury setzt sich aus Designern, Historikern und Fachjournalisten zusammen. Die Preisverleihung fand im Castello Sforzesco in Mailand statt.

Die Alfa Romeo Giulia verkörpert auf selbstbewusste Weise die grosse Tradition der Marke, die für innovative Technologie sowie typisch italienischen Stil steht. Das Design der viertürigen Sportlimousine wurde im hauseigenen Centro Stile Alfa Romeo entwickelt. Es kombiniert harmonische Proportionen, stilistische Geradlinigkeit, hohe Materialqualität und liebevoll gefertigte Details mit Materialien wie Aluminium, Holz und Leder. Hinzu kommen Stilelemente, die ihren Ursprung in der über 100-jährigen Historie der Marke haben. So erinnert die Karosserieform mit eleganten Rundungen und geschwungenen Dachsäulen stark an das Design eines der schönsten Autos aller Zeiten – an die Alfa Romeo Giulietta Sprint aus den 1950er Jahren.

Das Karosseriedesign der Alfa Romeo Giulia ist auch prägnanter Ausdruck des technischen Layouts. Kernelemente sind die Gewichtsverteilung von 50:50 und der Hinterradantrieb der meisten Modellversionen. Um das Fahrzeuggewicht optimal auszutarieren, sind Motor und wichtigste mechanische Komponenten zwischen den Achsen platziert.

Resultat sind kurze Karosserieüberhänge vorne und hinten, lange Motorhaube und vordere Kotflügel, ein nach hinten verlagertes Passagierabteil sowie ausgeprägte hintere Kotflügel. Auch im Innenraum wird die dynamische Designsprache fortgesetzt. Das Cockpit ist stark auf den Fahrer ausgerichtet. Das Resultat ist ein einzigartiges Fahrerlebnis – bei der Alfa Romeo Giulia genau wie bei allen anderen Modellen der italienischen Traditionsmarke ein unverwechselbarer Charakterzug.













 

Quelle: Fiat Chrysler Automobiles
Bildquelle: Fiat Chrysler Automobiles

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Alfa Romeo Giulia erhält Industriedesign-Preis „Compasso d’Oro“

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.