Zulassungsverbot für Grossteil der VW-Nutzfahrzeuge aufgehoben

21.10.2015 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Das Zulassungsverbot wurde für einen Grossteil der Nutzfahrzeuge aus dem Volkswagen Konzern durch das Bundesamt für Strassen (ASTRA) aufgehoben. Diese Fahrzeuge sind nicht betroffen und können ab sofort wieder in Verkehr gesetzt werden.

Es steht fest, dass die Dieselaggregate des Typs EA 189 in den VW-Nutzfahrzeugen der Modelle Transporter, Amarok (Generation 2) ab 2012 und Crafter nicht betroffen sind. Weiter sind verschiedene Modelle der Marken Volkswagen, Audi, SEAT und SKODA mit der aktuellen Nachfolge-Motorengeneration EA 288 (Einsatz ab 2012) ebenfalls nicht betroffen.

Diese Neuwagen können deshalb ab sofort wieder normal zugelassen werden.

Nach wie vor gilt: Die AMAG wird aktiv auf die betroffenen Fahrzeughalter zugehen und diese in den nächsten Tagen informieren. Auf den nationalen Websites der Marken (volkswagen.ch, audi.ch, seat.ch, skoda.ch) können Kunden zusätzlich ihre Fahrgestellnummer eingeben und sich sofort informieren, ob ihr Fahrzeug betroffen ist.



Es gilt weiterhin unverändert: Alle betroffenen Fahrzeuge sind technisch sicher und fahrbereit. Derzeit erarbeitet Volkswagen mit Hochdruck die technischen Lösungen. Ab Januar 2016 wird mit der Nachbesserung der Fahrzeuge begonnen – und zwar kostenlos für alle Kunden.

 

Artikel von: AMAG Automobil- und Motoren AG
Artikelbild: © diamant24 – shutterstock.com

Über Samuel Nies

Als gelernter Informatikkaufmann war für mich schon schnell klar, dass die Administration von verschiedenen Systemen zu meinem Gebiet werden sollte. Um aber auch einen kreativen Anteil in meinen Arbeitsalltag zu integrieren, verschlug es mich in die Welt des Web Content Management.


Ihr Kommentar zu:

Zulassungsverbot für Grossteil der VW-Nutzfahrzeuge aufgehoben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.