Neufahrzeugkauf: Verbrauchskatalog 2016 liefert Entscheidungshilfe

08.02.2016 |  Von  |  Auto
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Neufahrzeugkauf: Verbrauchskatalog 2016 liefert Entscheidungshilfe
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Der Verbrauchskatalog 2016 liefert Neuwagenkäufern eine wertvolle Entscheidungshilfe. Aufgelistet sind darin die energieeffizientesten Neuwagen in den verschiedenen Fahrzeugklassen. Im Alltag verbrauchen diese zwar bekanntermassen mehr als im Katalog angegeben, trotzdem sank der durchschnittliche Praxisverbrauch in den letzten 10 Jahren um knapp 1.5l auf 100km.

Für jede der 4’486 aufgeführten Fahrzeugmodellvarianten werden Treibstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Effizienzkategorien A bis G angegeben. Ein Auto mit 1500 kg Leergewicht darf derzeit auf 100 Kilometer nicht mehr als 4.5 Liter Benzin bzw. 4.1 Liter Diesel verbrauchen, damit es der effizientesten Kategorie A zugeordnet wird. Vor 10 Jahren lag diese „Messlatte“ noch um 2 Liter höher.

Verbrauchskatalog von grossem Nutzen

Obwohl der Realverbrauch vom Normverbrauch abweicht, sind Energieetikette und Verbrauchskatalog für den Neuwagenkäufer von grossem Nutzen. Fahrzeuge mit einer guten Effizienzklasse lösen den Verbrauchsvorteil in der Regel auch auf der Strasse ein. Die
Normverbrauchsangaben und CO2-Emissionen im Verbrauchskatalog werden zwar nach einer mittlerweile etwas veralteten EU-Messmethode ermittelt.

Diese lässt  zu viele Spielräume bei den Prüfstandeinstellungen zu. Die Angaben aus dem Katalog sind deshalb im Alltagsbetrieb kaum  erreichbar. Auch bei TCS-Tests verbrauchen die Fahrzeuge mehr als angegeben. Vor 10 Jahren verbrauchten sie im Durchschnitt 0.9 l/100 km mehr. Die heutigen Fahrzeuge verbrauchen sogar 1.5 l/100 km mehr als angegeben. Nicht nur einzelne – alle
verbrauchen mehr.

Der Fortschritt von rund 2 Liter bei der „Messlatte“ für die Effizienzkategorie „A“ ist bei näherem Hinsehen also geringer, nämlich knapp 1.5 l/100 km. Trotzdem darf festgehalten werden: Die Autos werden energieeffizienter.



Fahrzeuge werden effizienter

Die Verbesserungen sind vor allem auf Weiterentwicklungen wie Downsizing, Turbotechnologie, Hybridisierung, Start-Stopp-Automatik etc. zurückzuführen. Bereits sind 50 Modelle in mehr als 140 Varianten mit Elektro oder Hybridantrieb erhältlich. Weitere 25 Modelle in 46 Varianten verfügen über Erdgasantrieb, der in Bezug auf CO2-Emissionen ebenfalls zum Besten gehört. Der Verbrauchskatalog enthält auch solche Modelle, die weniger prominent beworben werden.

Der Verbrauchskatalog 2016 steht ab sofort auf umwelt.tcs.ch oder ernergieetikette.ch zum Download bereit.

 

Artikel von: Touring Club Schweiz – TCS
Artikelbild: © industrieblick – shutterstock.com

Über Samuel Nies

Als gelernter Informatikkaufmann war für mich schon schnell klar, dass die Administration von verschiedenen Systemen zu meinem Gebiet werden sollte. Um aber auch einen kreativen Anteil in meinen Arbeitsalltag zu integrieren, verschlug es mich in die Welt des Web Content Management.



Ihr Kommentar zu:

Neufahrzeugkauf: Verbrauchskatalog 2016 liefert Entscheidungshilfe

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.