Auto-Jahr 2019 schliesst mit plus 3,9 Prozent ab

06.01.2020 |  Von  |  Presseportal

Bern (ots) – Der Auto-Markt der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein hat das Jahr 2019 besser als erwartet beendet. Insgesamt sind im vergangenen Jahr 311’466 neue Personenwagen auf die Strassen der beiden Länder gekommen, ein Wachstum zum Vorjahr von 3,9 Prozent. Zum Jahresabschluss glänzte der Dezember bei 34’825 Neuimmatrikulationen mit einem Plus von 26,5 Prozent. 2019 verfügte erstmals mehr als jedes zehnte neue Auto in einem Kalenderjahr über einen alternativen Antrieb, der Anteil von Elektro-, Hybrid-, Gas- und Wasserstoff-Modellen lag bei 13,1 Prozent. auto-schweiz rechnet angesichts der ab diesem Jahr deutlich strengeren CO2-Vorschriften mit einem weiteren Anstieg des Alternativ-Marktanteils – und intensiviert in diesen Tagen die Sichtbarkeit des eigenen Engagements «Mein AUTOgramm».

Zum achten Mal in neun Jahren hat der Markt für neue Personenwagen die psychologische Marke von 300’000 Neuimmatrikulationen übertroffen. Im Jahr 2018 war dieser Wert lediglich um knapp 300 Zulassungen verpasst worden. Ein Grund für das Marktwachstum dürfte neben dem schwachen Vorjahr die stabile Inlandskonjunktur sein. Damit wurde die auto-schweiz-Prognose von 308’000 Neuimmatrikulationen sogar noch übertroffen. Für 2020 rechnet die Vereinigung Schweizer Automobil-Importeure mit einem nach wie vor relativ konstanten Markt-Niveau von 300’000 neuen Personenwagen. Der Anteil an alternativen Antrieben wird weiter zunehmen, nachdem deren Stückzahlen 2019 um 88,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr zulegen konnten. Die Wachstums-Treiber waren hier Elektro- (+157,7 Prozent), Hybrid- (+68,0 Prozent) und Gas-Autos (+55,5 Prozent).

Der Anteil der am Stromnetz aufladbaren Modelle hat 2019 mit 5,6 Prozent einen neuen Höchstwert erreicht. Rein elektrische Personenwagen konnten ihren Marktanteil von 1,7 Prozent im Vorjahr auf 4,2 Prozent mehr als verdoppeln, bei den Plug-in-Hybrid-Modellen ist dieser mit 1,4 Prozent stabil geblieben. Nun steht sämtlichen Alternativ-Antrieben, auch den sogenannten «Steckerfahrzeugen», ein ausserordentliches Wachstumsjahr bevor, prognostiziert auto-schweiz-Mediensprecher Christoph Wolnik: «Angesichts des deutlich tieferen CO2-Zielwertes von 95 Gramm pro Kilometer, der 2020 in der Schweiz für 85 Prozent der neuen Personenwagen gilt, kommen in den nächsten Monaten zahlreiche neue Elektro- und Plug-in-Modelle auf den Markt. Mehreren aktuellen Umfragen zufolge sollte auch die Nachfrage nach diesen Fahrzeugen grösser werden, so dass wir für 2020 von einer knappen Verdopplung des Stecker-Marktanteils auf rund zehn Prozent ausgehen.» Dies würde dem «10/20»-Ziel von auto-schweiz entsprechen, das die Vereinigung Schweizer Automobil-Importeure bereits im Februar 2018 ausgegeben hat.

auto-schweiz-Engagement «Mein AUTOgramm» mit breiter Visibilität

In den kommenden Wochen wird die von auto-schweiz initiierte Aktion «Mein AUTOgramm» in TV, Print sowie Onlinemedien sichtbar sein. «Mein AUTOgramm» zeigt mit Fakten und Geschichten mitten aus dem Leben, dass die individuelle motorisierte Mobilität der Antrieb für unser Leben ist. Ganz gleich, ob im eigenen oder im fremden Auto, in Kombination mit anderen Verkehrsmitteln, ob als Fahrerin oder Mitfahrer, ob mit Benzin, Strom, Diesel, Gas, Wasserstoff oder einer anderen Antriebstechnologie. Die emotionale, transparente und faktenorientierte Aktion basiert auf einer starken, integrierten Kommunikationsidee, entwickelt von der Kommunikationsagentur Farner.

Im Zentrum des Engagements steht eine unterhaltsame Filmserie mit prominenten Persönlichkeiten. Melanie Winiger gegen Baschi, Stress gegen Gilbert Gress – in spannenden Duellen wollen jeweils zwei Promis in sechs Stunden an ein gemeinsames Ziel gelangen. Gestartet wird an unterschiedlichen Orten in der Schweiz, gereist wird nur per Autostopp. Wer mehr Mitfahrgelegenheiten findet, gewinnt die Autogrammjagd. Auf der Fahrt sprechen die Prominenten mit den Fahrerinnen und Fahrern über ganz persönliche Geschichten zur individuellen motorisierten Mobilität. Die Webisodes sind auf dem Content Hub meinAUTOgramm.ch zu sehen. Im Frühjahr folgt eine zweite Staffel mit vier weiteren Schweizer Prominenten.

Kontakt:

Weitere Auskünfte:
Christoph Wolnik, Mediensprecher
T 079 882 99 13
christoph.wolnik@auto.swiss

Original-Content von: auto-schweiz / auto-suisse übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Auto-Jahr 2019 schliesst mit plus 3,9 Prozent ab

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.