Taxis in London ab 2018 emissionslos unterwegs

22.07.2014 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Taxis in London ab 2018 emissionslos unterwegs
Jetzt bewerten!

Als echte Weltenbummler werden es Urlauber oder Geschäftsreisende bereits bemerkt haben – das Verkehrsbild in den grössten Metropolen des Erdballs verändert sich seit einigen Jahren schleichend. Die Rede ist von der Abschaffung oder Umstellung der Taxis, die wie die Checkers in New York teilweise eine jahrzehntelange Tradition besitzen und aus Umweltgründen aus den Grossstädten verbannt werden.

Auch in London werden die Umweltauflagen der EU bald umgesetzt, ab 2018 werden die vertrauten Cabs nicht mehr auf den Strassen zu finden sein. Ein findiger Geschäftsmann will das Londoner Stadtbild jedoch nicht gänzlich auf den Kopf stellen. London hat als eine der grössten Metropolen Europas ein erhebliches Problem mit Abgasen und Smog, weshalb der Bürgermeister ein emissionsloses Fahren der Londoner Taxis ab dem Jahr 2018 zugesichert hat. Dies könnte auf den ersten Blick das Aus der legendären Black Cabs bedeuten, die für Millionen Einwohner ebenso zu Stadtbild gehören wie Bobbies oder rote Briefkästen. Damit die Londoner Taxis erhalten bleiben und dennoch umweltfreundlicher unterwegs sein können, hat der indischstämmige Grossunternehmer Kamal Siddiqi eine lohnenswerte Idee, mit der die Londoner Taxis gerettet werden könnten.




Mit dem New Metrocab ohne Emissionen unterwegs

Als Käufer renommierter, britischer Fahrzeugunternehmen wie Bristol und Metrocab feilt Siddiqi aktuell an einem neuen Fahrzeugtyp namens New Metrocab, das die heutigen Taxis der Hauptstadt ersetzt und ihre Optik zu erhalten hilft. Ein Elektroantrieb der neuen Taxis ist das Herzstück seiner Pläne, wobei jedes Rad einen eigenen Antrieb erhält und so seine Kraft flexibel auf Londons Strassen umsetzen kann. In der technischen Entwicklung des Unternehmens Metrocab wird aktuell ein Modell mit 68 PS und 140 Nm getestet, die Leistungswerte sind somit bewusst auf den Einsatz im Stadtverkehr ausgelegt.




Zukunftsweisendes Fahrvergnügen für die britische Hauptstadt

Das New Metrocab soll mit weniger als zwei Tonnen deutlich leichter als die vertrauten Londoner Taxis sein, durch eine Beschränkung der Höchstgeschwindigkeit soll eine Reichweite der Fahrzeuge von bis zu 500 Kilometern sichergestellt werden. Auch der Flughafentransfer nach Heathrow oder Gatwick soll durch die technischen Daten des neuen Taxis gewährleistet sein, was Fahrten jenseits des Londoner Stadtgebietes bedeuten würde. Ob es tatsächlich zur serienmässigen Umsetzung des New Metrocab im Stadtverkehr von London kommt, kann aktuell nur spekuliert werden. Eine Umstellung hin zum emissionsfreien Fahren der Taxis in der Hauptstadt der britischen Insel legt diese intelligente Lösung jedoch nahe.

 

Oberstes Bild: © Kamira – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Taxis in London ab 2018 emissionslos unterwegs

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.