Einheitliche Steckertypen für Elektrofahrzeuge

07.04.2014 |  Von  |  Allgemein, Auto  | 
Elektrisch betriebene Autos sind eine tolle Sache und „Zapfsäulen“ gibt es doch mittlerweile überall – so zumindest lautet die landläufige Meinung. In Wirklichkeit herrscht das reine Chaos beim Versuch, das eigene e-Fahrzeug zu betankten. Daran will die EU in absehbarer Zeit etwas ändern – und ausnahmsweise wird wahrscheinlich sogar der Verbraucher profitieren.

Die Probleme mit dem Elektroauto

Die Leistung stimmt, die Reichweite wird fast jährlich erhöht und umweltfreundlich sind die Fahrzeuge obendrein. Trotzdem ist es nach wie vor sehr schwierig, einen solchen Wagen zu fahren. Schuld daran ist vor allem das unübersichtliche Betankungsverfahren: Zwar existieren bereits einige hundert Ladestationen in der ganzen Schweiz, wirklich flächendeckend ist das Tankstellennetz damit aber noch lange nicht.

Weiterlesen

Umstrittener Einsatz von Dashcams im Auto

05.04.2014 |  Von  |  Allgemein, Auto, Zubehör  | 
Fahrer installieren in ihren Autos zunehmend Dashcams – populär sind die Unfallkameras nicht zuletzt wegen zahlreicher skurriler russischer Unfallvideos, die im Netz kursieren. Die Aufnahme einer Dashcam über einen Meteoreinschlag in Russland haben den Geräten eine grosse Popularität beschert. In den USA honorieren die Versicherungen den Einsatz einer Dashcam mit günstigeren Prämien. In Singapur geben die Versicherer sogar kostenlos Unfallkameras an die Versicherten heraus.

Die Kameras zeichnen nicht nur das Geschehen ausserhalb des Fahrzeugs auf – einige Modelle filmen auch den Innenraum. Auf diese Weise lässt sich erkennen, ob der Fahrer zum Zeitpunkt des Unfalls eventuell durch andere Dinge abgelenkt war. Während viele Länder die Verwendung der Kameras erlauben oder sogar vorschreiben, verstossen Schweizer Fahrzeughalter mit der Installation einer Dashcam gegen die Grundsätze des Datenschutzgesetzes.

Weiterlesen

Brennstoffzellen als zukunftsträchtige Antriebsalternative?

04.04.2014 |  Von  |  Allgemein, Auto  | 
Das Brennstoffzellenauto ist derzeit in aller Munde: Toyota und Honda wollen im Jahr 2015 entsprechende Modelle auf den Markt bringen. Doch sind die wasserstofftankenden Fahrzeuge wirklich eine Alternative zum bisherigen E-Auto?

Das Prinzip der Brennstoffzelle

Beim Brennstoffzellenauto wird der klassische Verbrennungsmotor durch einen Elektromotor ersetzt, der durch eine Brennstoffzelle angetrieben wird. Die Funktionsweise der Brennstoffzelle ist bereits seit 1839 bekannt: Damals erkannte der britische Physiker William Grove die Möglichkeit, durch die Reaktion von Wasserstoff und Sauerstoff Energie zu erzeugen.

Weiterlesen

Ständig online: Hersteller bringen das Auto ins Netz

04.04.2014 |  Von  |  Allgemein, Auto  | 
Unsere Welt wird zunehmend vernetzter. Aus dem Auto ist Internet nicht mehr wegzudenken. Grosse Hersteller wie Mercedes, BMW und Audi vernetzen das Smartphone längst automatisch mit dem Fahrzeug oder sorgen für einen eigenen Internetzugang im Auto.

So ist das Öffnen der Fahrzeugtür mittels Natel längst keine Zukunftsmusik mehr und auch der schnelle 4G-Standard LTE erobert die Kraftfahrzeuge. Wer kein Internet im Auto hat, kann einen WLAN-Hotspot nachrüsten oder einen sogenannten LTE Carstick nutzen, der einfach an den Zigarettenanzünder angeschlossen wird.

Weiterlesen

Der neue BMW M5 oder: Sportliche Limousinen im Umweltschutzzeitalter

03.04.2014 |  Von  |  Allgemein, Auto  | 
Schnell, laut, gross und ohne Rücksicht auf die Umwelt – kann solch ein Wagen heute überhaupt noch Erfolge feiern? BMW sagt, dass das kein Problem sei. Der neue M5 geht daher erst gar keine Kompromisse ein und will mit roher Gewalt überzeugen. Ob diese Philosophie auch im Jahr 2014 noch Käufer gewinnen kann?

Umwelt? Interessiert uns nicht…

Legen wir zunächst einige technische Daten auf den Tisch: 560 PS leistet die Mischung aus Limousine und Sportwagen, womit die „echten“ Sportflitzer schon gar nicht mehr so weit entfernt sind. Zum Vergleich: Der Nissan GT-R, ein als Rennwagen vermarktetes Fahrzeug, leistet vergleichbare 550 PS. Diese Leistung katapultiert den M5 in nur 4,3 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h.

Weiterlesen

Swift Solo – die Antwort für Segelsüchtige

28.03.2014 |  Von  |  Schiff  | 
Schnelle Segelboote für grosse Binnengewässer gibt es viele. Wer aber mehr will, als in einer Nussschale zu sitzen und sich den Wind um die Nase blasen zu lassen, sollte sich einmal die Swift-Solo-Klasse ansehen. Diese winzigen, aber extrem anspruchsvollen Boote machen aus dem Geschwindigkeitsrausch auf dem Wasser eine echte, körperliche Grenzerfahrung.

Reduktion auf das Notwendige

Was Drachenfliegen in der Luft, ist Swift Solo fahren auf dem Wasser. Der Bootskörper besteht nur aus einer Ober- und Unterschale, welche nur den Mast und die Takelage auf dem Wasser halten soll. Bequemes Sitzen am Ruder kann man in dieser Klasse vergessen. Der Segler – die Betonung liegt auf das Singular – hängt im Trapez frei über dem Wasser und arbeitet mit dem ganzen Körper. Dennoch verfügt ein Swift Solo über ein Grosssegel, einen Fock und einen Genacker – was wohlbemerkt alles von einer Person zu steuern ist.

Weiterlesen

Genfer Autosalon 2014 – Zehn wichtige Modelle

28.03.2014 |  Von  |  Auto, Neuwagen  | 
Die Zeit nach dem Genfer Autosalon ist auch immer eine Zeit der Reflektion: Welche Modelle waren besonders bemerkenswert? Konnte ein Hersteller mit einer Überraschung aufwarten? Wo werden neue Spitzenwerte markiert – und welches Auto ist der fahrbare Untersatz für den durchschnittlichen Besucher? Wir haben einen Blick auf zehn wichtige Fahrzeuge geworfen.

Alfa Romeo 4C Spider

Der 4C als Sportwagen ist ohnehin ein beliebtes Auto für Ausflüge. Die offene Variante in Form des 4C Spider soll 2015 auf den Markt kommen, ein Ausblick kann daher nicht schaden: Der Wagen wiegt 60 Kilogramm mehr als der bereits erhältliche Coupé-Vertreter. Damit das Gewicht nicht auf den Fahrspass drückt, greift der italienische Fabrikant zu einer anderen Materialwahl: So werden beispielsweise die Rahmen für die Windschutzscheiben oder auch der Spoiler aus leichtem Karbon hergestellt. Weiterlesen

Frische Farbe, mehr Auto

28.03.2014 |  Von  |  Auto  | 
Wer ernsthaft glaubt, dass ein Auto „nur ein Fortbewegungsmittel“ sei, der hat die Philosophie des Fahrens nicht verstanden. Ein Auto ist zuallererst die Visitenkarte seines Besitzers. Das gilt für jeden Autofahrer – auch für die mit den heruntergekommenen Kisten. Nicht umsonst sind deren Fahrer zumeist echte Lebenskünstler.

Ganz anders sind dagegen die Liebhaber, die ihr Auto bewusst in einem schönen Zustand halten. Ein aufgefrischtes Auto ist in jedem Fall ein Hingucker, mit dem man sich nicht blamieren wird. Auch Wiederverkäufer wissen, dass ein Auto zum grössten Teil über die Optik gekauft wird. Wir stellen drei Wege vor, mit denen ein Auto wieder im neuen Glanz erstrahlen kann.

Weiterlesen

Der Toyota Prius unter der Lupe

28.03.2014 |  Von  |  Auto, Neuwagen  | 
Der Toyota Prius, das erste Grossserienmodell mit Hybridmotor, ist seit 1997 auf den Strassen der Welt unterwegs. Die Kombination aus aerodynamischer Gestaltung und automatischem Energiemanagement, das je nach Bedarf Benzin- oder Elektromotor intelligent einsetzt, hält den Treibstoffverbrauch auf einem ungewöhnlich niedrigen Niveau.

Dieser ökologisch wie ökonomisch grosse Vorteil macht zusammen mit der technischen Verlässlichkeit die Attraktivität dieses Modells aus. Seit 2012 wird das japanische Umweltauto mit dem Prius Plus auch als siebensitziger Van gebaut.

Weiterlesen

Machen Sie Ihr Auto fit fürs Frühjahr

24.03.2014 |  Von  |  Allgemein, Auto  | 
Spätestens Anfang Mai hat der Frühling auch in höheren Lagen Einzug gehalten und das Auto kann einen Frühjahrsputz vertragen. Doch ist eine Motorwäsche wirklich notwendig, und wann ist eigentlich der beste Zeitpunkt für einen Reifenwechsel?

Viel Wasser und einen weichen Schwamm verwenden 

Streusalz und Splitt haben dem Auto über den langen Winter deutlich zugesetzt. Zeigen sich die ersten Sonnenstrahlen, ist es Zeit, den Schmutz zu entfernen und dem Wagen einen ausgiebigen Frühjahrsputz zu gönnen. Vor allem der Lack wird von den Streusalzresten arg beansprucht. Waschen Sie Ihren Wagen, können Salzreste zu feinen Lackschäden führen – denn werden sie nicht richtig entfernt, wirken Sie wie feines Schmirgelpapier. 

Weiterlesen