Immer auf dem Laufenden mit dem Newsletter von Motortipps.ch!

Unterbodenwäsche – das sollten Sie wissen!

04.09.2014 |  Von  |  Allgemein, Auto  | 
Unterbodenwäsche – das sollten Sie wissen!
3.8 (76%)
15 Bewertung(en)
Für zahlreiche Schweizer stellt eine gründliche Unterbodenwäsche einen fixen Bestandteil des Fahrzeug-Pflegeprogramms nach dem Winter dar. Aber bringt sie auch tatsächlich einen Nutzen oder besteht etwa die Gefahr, dem Fahrzeug zu schaden?

Man hört von Startproblemen nach einer Unterbodenwäsche, manchen Experten zufolge kann eine derartige Reinigung sogar Schäden an Fahrgestell, Motor oder Elektrik hervorrufen. Wir erklären, was eine Unterbodenwäsche wirklich bringt und worauf Sie bei der Durchführung achten sollten.

Weiterlesen

Der neue Lexus NX: Der neue Crossover von Toyota ist sowohl cool als auch funktionell

04.09.2014 |  Von  |  Auto, Lexus, Neuwagen  | 
Der neue Lexus NX: Der neue Crossover von Toyota ist sowohl cool als auch funktionell
Jetzt bewerten!
Er strahlt Selbstbewusstsein aus, ist edel verarbeitet und kompakt konzeptioniert. Mit dem Lexus NX schickt Toyota ab September ein neues Flaggschiff in den Konkurrenzkampf mit den Widersachern Mercedes, BMW und Audi. Brancheninsider halten es jetzt schon für beschlossene Sache, dass der NX die allgemeinen Lexus-Verkaufszahlen in der Schweiz deutlich verbessern wird.

Dies liegt nicht nur in der Tatsache begründet, dass kompakte Crossover und SUV voll im Trend liegen und für einen regelrechten Boom dieses Marktsegments gesorgt haben. Mit einem eigenständigen Style, einer markanten Optik, auffälligen LED-Leuchten, einem wahrlich riesigen Kühlergrill sowie den gezackten Tagfahrlichtern fällt der athletische Crossover einfach immer auf.

Weiterlesen

Nichts da mit Smartphone: Die Sonnenbrille ist des Autofahrers liebstes Utensil

04.09.2014 |  Von  |  Auto  | 
Nichts da mit Smartphone: Die Sonnenbrille ist des Autofahrers liebstes Utensil
Jetzt bewerten!

Notfallhammer, Sonnenbrille oder doch eher das Smartphone? Das renommierte Unternehmen Johnson Controls Automotive Interiors hat jetzt die Ergebnisse der Studie „Stuff in Cars“ veröffentlicht, die der Frage nachgegangen ist, welche Gegenstände von den Autofahrern in den Wagen mitgebracht und dort auch abgelegt bzw. verstaut werden. Zudem wollte Johnson Controls wissen, wie wichtig es im Endeffekt für die Autofahrer ist, dass genügend Stauraum für Utensilien und auch das Feriengepäck im Fahrzeug zur Verfügung steht.

Insgesamt 2000 Personen in Europa, China und den USA haben an der Befragung teilgenommen. Dabei hat die Studie in der Tat merkliche Unterschiede bei den landestypischen Präferenzen offenbart. Und nicht nur das. Wer erwartet hatte, dass die eigentlich inzwischen für nahezu unverzichtbar gehaltenen Smartphones und die wichtigen Navigationsgeräte die Rangliste deutlich anführen, sieht sich getäuscht.

Weiterlesen

Rückfahrkameras – praktische Einparkhilfe für jedermann!

04.09.2014 |  Von  |  Zubehör  | 
Rückfahrkameras – praktische Einparkhilfe für jedermann!
Jetzt bewerten!

Rückfahrkameras leisten bei engen Parklücken gute Dienste und helfen, das Risiko von Parkschäden und Unfällen zu vermindern. Fahrer unübersichtlicher Fahrzeuge mit ausladenden Hecks können auf diese Weise ihren Stresspegel beim Einparken spürbar verringern.

Kamerabasierte Einparkhilfen sind im Handel in verschiedenen Ausführungen und Funktionsumfängen erhältlich, allerdings sind bei Montage und Inbetriebnahme einige Dinge zu beachten.

Weiterlesen

Bremsbeläge – das sollten Sie wissen!

04.09.2014 |  Von  |  Auto, Zubehör  | 
Bremsbeläge – das sollten Sie wissen!
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Bremsanlage stellt eine der wichtigsten Komponenten eines Fahrzeugs dar, tragen zuverlässige Bremsen doch wesentlich zur Verkehrssicherheit bei. Versagt auch nur ein Bestandteil, hat dies stets eine Beeinträchtigung oder sogar den Ausfall des gesamten Bremssystems zur Folge.

Bremsbeläge zählen innerhalb der Bremsanlage zu den Verschleissteilen; sind sie abgenutzt, müssen sie ausgetauscht werden. In welchen Abständen dies notwendig wird, hängt von einigen Faktoren ab.

Weiterlesen

Nissan präsentiert neue Generation des Qashqai

03.09.2014 |  Von  |  Auto, Neuwagen  | 
Nissan präsentiert neue Generation des Qashqai
Jetzt bewerten!
SUVs gehören auch in der Schweiz zu den bevorzugten Familienkarossen, und nicht wenige Kunden entscheiden sich beim Kauf für japanische Sicherheit und Qualität. Dies kann mit dem Nissan Qashqai seit diesem Jahr in zweiter Generation erlebt werden, wobei der asiatische Hersteller bewusst auf eine familienfreundliche Performance setzt.

Wer von der Neuauflage des SUVs höchste Geländetauglichkeit und einen starken Allradantrieb erwartet, wird leider enttäuscht. Stattdessen präsentiert sich der Qashqai wie so manche SUV- und Crossover-Modelle aus Asien als echtes Familienauto, das Komfort, Platz und Sicherheit grossschreibt. Die Leistungswerte der Neuauflage können sich dennoch sehen lassen und werden im Stadtverkehr und auf Ferienfahrten zum attraktiven Begleiter.

Weiterlesen

Eine der besten Limousinen, die Sie nicht kennen: Infinitis Q50

03.09.2014 |  Von  |  Auto  | 
Eine der besten Limousinen, die Sie nicht kennen: Infinitis Q50
Jetzt bewerten!
Sie selbst fahren einen Infiniti? Dann bekommen Sie sehr wahrscheinlich nur Aussagen wie „Kenne ich nicht!“ zu hören, wenn Sie den Wagen jemandem vorstellen. Die Nobelmarke, eine Tochtergesellschaft von Nissan, die nicht zuletzt mit ihrem GT-R wieder für Aufsehen sorgte, ist ebenso unbekannt wie empfehlenswert.

Mit der taufrischen Limousine Q50 will das Unternehmen aus dem japanischen Kyoto dies ändern und auch auf dem anspruchsvollen europäischen Markt Fuss fassen. Ob das angesichts von Premiumherstellern wie Mercedes-Benz, BMW, Audi & Co. gelingt, dürfte fraglich sein – aber am Auto wird es diesmal nicht liegen.

Weiterlesen

Prognose: Bis zum Jahr 2025 gibt es weltweit zwei Milliarden Autos

03.09.2014 |  Von  |  Auto  | 
Prognose: Bis zum Jahr 2025 gibt es weltweit zwei Milliarden Autos
Jetzt bewerten!

Die internationale Autobranche befindet sich weiterhin im Aufwind. Der Markt boomt, das Wachstum schreitet stetig voran. Im Hinblick auf die aktuelle Entwicklung ist laut entsprechenden Studien davon auszugehen, dass 2025 insgesamt rund zwei Milliarden Autos auf den Strassen dieser Welt unterwegs sein werden. Alleine in der Schweiz wird in den nächsten Jahren der Gesamtbestand an zugelassenen Strassenfahrzeugen deutlich die Marke von sechs Millionen übersteigen.

Damit liegt die Schweiz voll im weltweiten Trend. Noch nie wurden in den Ländern dieser Erde mehr Autos produziert als zum jetzigen Zeitpunkt. Waren es im Jahr 2012 mehr als 84 Millionen, konnte im vergangenen Jahr sogar die Grenze von 87 Millionen produzierter Autos überschritten werden. 2014 könnten jetzt sogar die 90 Millionen erreicht werden.

Weiterlesen

Direktimporte sind in der Schweiz nur mässig beliebt

03.09.2014 |  Von  |  Auto, Neuwagen  | 
Direktimporte sind in der Schweiz nur mässig beliebt
Jetzt bewerten!

In der Schweiz hat im ersten Quartal 2014 sowie im kompletten vergangenen Jahr jeder 13. Automobilist einen Neuwagen aus einem Grau- oder Parallelimport erworben. Da zudem die entsprechende Branche grossflächige Anzeigen schaltete, in denen Rabatte angepriesen und auch ansonsten allerhand Versprechen abgegeben wurden, gingen Experten davon aus, dass der explizite Direktimport von Neuwagen in die Alpenrepublik drastisch zunehmen würde. Aber weit gefehlt.

Themenspezifische Statistikspezialisten relativieren inzwischen ihre Annahmen und berichten sogar von einer Stagnation in diesem Segment, wenngleich auch auf vergleichsweise hohem Niveau. Im Rahmen eines umfassend realisierten Monitorings für Direktimporte ist dabei bisher nämlich die Grenze von 10 % in keinem Fall überschritten worden.

Weiterlesen

Audi ruft 70’000 Wagen zurück

03.09.2014 |  Von  |  Auto  | 
Audi ruft 70’000 Wagen zurück
Jetzt bewerten!

Die Rückrufaktionen reissen nicht ab: Jetzt hat es Audi erwischt, denn der Konzern muss über 70’000 Autos für Reparaturen in die Werkstätten zurückrufen.

Nach unseren Berichten in der jüngsten Vergangenheit wird auffällig, dass das Jahr 2014 zumindest für die Automobilhersteller offenbar nicht besonders glanzvoll verläuft: Suzuki, GM, Volkswagen und nun auch Audi rufen Wagen in Stückzahlen zurück, die so in den vergangenen Jahren noch unerhört gewesen wären.

Weiterlesen