Mercedes-Benz GLS setzt neue Massstäbe in der SUV-Welt 

05.11.2015 |  Von  |  News  | 

Wie schon der GL zeigt sich der neue GLS als richtungsweisend in der SUV-Welt und bestätigt seine Position als „S-Klasse unter den SUVs“. Der einzige vollwertige Siebensitzer in der europäischen Premium SUV-Welt bietet grosszügige Platzverhältnisse und vereint Luxus mit üppigem Komfort, agiler Dynamik sowie klassenbester Sicherheit.

Ob im Alltagsbetrieb oder abseits des befestigten Strassennetzes – der GLS meistert alle Anforderungen souverän und komfortabel. Im Vergleich zum Vorgänger bietet die neue Generation eine verbesserte Effizienz, erweiterte DYNAMIC SELECTFahrprogramme, die neueste Ausbaustufe der Luftfederung AIRMATIC mit dem weiterentwickelten Dämpfungssystem ADS, die Neunstufenautomatik 9G-TRONIC, modernste Assistenzsysteme und die aktuellste Telematik- Generation mit Internetzugang.

Weiterlesen

Grafik des Monats zum Thema autonomes Auto

04.11.2015 |  Von  |  Autonomes Fahren, News  | 

dpa-infografik, ein Tochterunternehmen der Nachrichtenagentur dpa, veröffentlicht regelmässig eine „Grafik des Monats“. Diesen Monat geht es um die Technologie des selbstfahrenden Autos der Zukunft.

Um ein Auto autonom fahren lassen zu können, braucht es eine Vielzahl an Sensoren und Kameras. Diese erfassen ständig die Umgebung des Fahrzeugs und erkennen unter anderem Ampelsignale und Verkehrsschilder, aber auch Fussgänger oder Gegenstände auf der Fahrbahn.

Weiterlesen

Astag-Prognose: „In Zukunft fehlen 20’000 Berufschauffeure“

04.11.2015 |  Von  |  News  | 

Dem Schweizer Strassentransportgewerbe werden in zehn Jahren rund 20’000 Berufschauffeure fehlen. Diese Prognose macht Reto Jaussi, der Direktor des Schweizerischen Nutzfahrzeugverbandes (Astag) in der „Handelszeitung“.

Die Nachfrage nach Transportdienstleistungen werde, ausgehend von den Bedürfnissen der Wirtschaft und der wachsenden Bevölkerung, zunehmen. Zwar sei die Branche bemüht, noch mehr Lehrlinge und Quereinsteiger für den Chauffeurberuf zu gewinnen.

Weiterlesen

Verkehrshaus feiert neuen James-Bond-Film mit Aston-Martin-Parade

04.11.2015 |  Von  |  Aston Martin, News  | 

Mit einer Aston-Martin-Parade feiert das Verkehrshaus der Schweiz den neuen James-Bond-Film „Spectre“. Mit dabei ist auch der legendäre DB5 (siehe Artikelbild). Für Bond-Liebhaber serviert das Restaurant Piccard ein zum Film kreiertes Menu, und im Verkehrshaus Filmtheater läuft der Film auf der grössten Leinwand der Schweiz. Momente voller Spannung und Überraschungen sind garantiert.

Der Aston Martin DB5 ist der wohl bekannteste Dienstwagen von James Bond. Er hatte seinen ersten Auftritt 1964 im Film „Goldfinger“ mit Bond Darsteller Sean Connery. Die rasante Verfolgungsjagd auf dem Furkapass mit anschliessendem Tankstellenhalt in Andermatt ist weltbekannt. Das Auto ist mit einer Vielzahl Extras ausgerüstet. Dazu gehören unter anderem ein Maschinengewehr hinter den vorderen Blinkern, ein Schleudersitz, ein Wechselnummernschild und eine ausfahrbare schusssichere Rückwand.

Weiterlesen

App analysiert Fahrverhalten

04.11.2015 |  Von  |  News  | 

Die vom Start-up Censio entwickelte App nimmt das Fahrverhalten des Users unter die Lupe und trägt somit zur Verkehrssicherheit bei. Zum Einsatz kommen Beschleunigungsmesser, Gyroskop sowie das GPS des Smartphones.

Zusätzlich herangezogen werden verschiedene externe Daten wie Geschwindigkeitsbeschränkung, Wetterverhältnisse und Strasseninformationen.

Weiterlesen

PEUGEOT und ATP World Tour verkünden Partnerschaft

04.11.2015 |  Von  |  News, Peugeot  | 

PEUGEOT wird Platinum-Partner der ATP World Tour sowie offizielles Transportmittel bei mehr als 20 Turnieren der ATP World Tour weltweit.

Mehr als 500 erstklassige Fahrzeuge der Modelle 508, 3008, 5008 und Expert Tepee werden Spielern, Offiziellen, VIPs sowie der breiten Öffentlichkeit während dieser Veranstaltungen zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen

Neu im MAN Produktportfolio: Transporter MAN TGE

03.11.2015 |  Von  |  News  | 

MAN Truck & Bus erweitert sein Produktportfolio um die Fahrzeugklasse grosser Transporter. Damit wird MAN Truck & Bus zum Full-Range-Anbieter von Nutzfahrzeugen zwischen drei und 44 Tonnen.

Der neue MAN Transporter mit der Modellbezeichnung MAN TGE wurde von Volkswagen Nutzfahrzeuge entwickelt und wird gemeinsam mit dem baugleichen Volkswagen Crafter im neu errichteten Werk im polnischen Wrzesnia gefertigt. Von dieser Kooperation versprechen sich beide Marken strategische Vorteile bei der Erschliessung neuer Kundengruppen. Der MAN TGE wird auf der IAA 2016 Premiere feiern und ist ab 2017 erhältlich.

Weiterlesen

Allrad: Zwei SUV und ein VW Golf im Vergleichstest

03.11.2015 |  Von  |  News  | 

Fahrzeuge mit Allradantrieb sind in der Schweiz sehr beliebt: Im vergangenen Jahr waren von allen verkauften Neuwagen fast 40 Prozent mit Allradantrieb ausgestattet. Der Touring Club Schweiz (TCS) hat zwei kompakte SUV mit einem VW Golf 4×4 verglichen und erklärt, was man bei Allrad sonst noch beachten sollte.

Für den TCS-Vergleichstest wurden mit dem Mazda CX-3 ein neues und mit dem Peugeot 4008 ein etabliertes SUV getestet. Diese wurden einem VW Golf mit Allradantrieb gegenüber gestellt, welcher betreffend Grösse und Leistung mit den beiden SUV vergleichbar ist. Geprüft und bewertet wurden die Kriterien Karosserie/Platzangebot, Innenraum, Komfort, Preis-Leistungs-Verhältnis, Fahreigenschaften, Motor/Antrieb, Verbrauch und Sicherheit.

Weiterlesen

José María López holt zweiten Weltmeister-Titel

02.11.2015 |  Von  |  News  | 

Mit seiner Pole Position und seinem Sieg in Rennen 1 konnte sich José María López seinen zweiten Titel in Folge in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft mit dem Citroën Total Team sichern.

Das Podium wurde durch seine Teamkollegen Sébastien Loeb und Ma Qing Hua komplettiert, die auch in Rennen 2 die Ziellinie an erster respektive zweiter Position überquerten. Die Citroën C-Elysée WTCC starteten perfekt in den Tag, da sie beim Qualifying die ersten fünf Plätze belegten – ein beispielloser Erfolg.

Weiterlesen

Vorsorglicher Rückruf: Porsche überprüft Fahrzeuge Macan S und Macan Turbo

02.11.2015 |  Von  |  News  | 

Aufgrund einer möglichen undichten Niederdruckleitung überprüft Porsche weltweit 58’881 Fahrzeuge des Typs Macan S und Macan Turbo, davon 1’719 in der Schweiz. In der Werkstatt wird die Leitung ausgetauscht. Es handelt sich um eine reine Vorsichtsmassnahme.

Betroffen sind ausschliesslich Otto-Motoren. Das Problem wurde nach genauer Untersuchung von Beanstandungen erkannt und umgehend in der laufenden Produktion abgestellt. Die Besitzer der Fahrzeuge werden direkt von der Porsche Schweiz AG kontaktiert. Der kostenlose Werkstattbesuch wird nach Vereinbarung schnellstmöglich erfolgen und etwa eine Stunde in Anspruch nehmen.

Weiterlesen