Verkehrshaus feiert neuen James-Bond-Film mit Aston-Martin-Parade

04.11.2015 |  Von  |  Aston Martin, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Verkehrshaus feiert neuen James-Bond-Film mit Aston-Martin-Parade
Jetzt bewerten!

Mit einer Aston-Martin-Parade feiert das Verkehrshaus der Schweiz den neuen James-Bond-Film „Spectre“. Mit dabei ist auch der legendäre DB5 (siehe Artikelbild). Für Bond-Liebhaber serviert das Restaurant Piccard ein zum Film kreiertes Menu, und im Verkehrshaus Filmtheater läuft der Film auf der grössten Leinwand der Schweiz. Momente voller Spannung und Überraschungen sind garantiert.

Der Aston Martin DB5 ist der wohl bekannteste Dienstwagen von James Bond. Er hatte seinen ersten Auftritt 1964 im Film „Goldfinger“ mit Bond Darsteller Sean Connery. Die rasante Verfolgungsjagd auf dem Furkapass mit anschliessendem Tankstellenhalt in Andermatt ist weltbekannt. Das Auto ist mit einer Vielzahl Extras ausgerüstet. Dazu gehören unter anderem ein Maschinengewehr hinter den vorderen Blinkern, ein Schleudersitz, ein Wechselnummernschild und eine ausfahrbare schusssichere Rückwand.

Der DB5 ist Teil der sieben Wagen zählenden Aston-Martin-Parade, die das Verkehrshaus in der Eingangshalle zeigt (siehe Liste unten) und kommt auch im neuen Bond-Film „Spectre“ vor. Der gezeigte DB5 wurde für die Lancierung von „Goldfinger“ als Werbeauto verwendet. Die übrigen ausgestellten Aston-Martin-Modelle der britischen Autoschmiede des Unternehmers Dan Brown (DB) stehen stellvertretend für die von Bond gefahrene Kultmarke.

Aston-Martin-Modelle im Film

  • DB2/4: Erscheint nur in den Bücher des Bond-Autors Ian Fleming
  • DB5: Goldfinger, Thunderball, Golden Eye, Tomorrow Never Dies, Casino Royale, Skyfall, Spectre
  • DB10: Spectre (ab Mitte November)
  • DBS: On Her Majesty’s Secret Service
  • DBS V12: Casino Royale, Quantum of Solace
  • V8 Vantage Volante: The Living Daylights
  • V12 Vanquish: Die Another Day

Bond-3-Gang-Menu

Im Restaurant Piccard im Verkehrshaus wird auf dem Filmset ein Bond-3-Gang-Menu serviert. Ideal zur Einstimmung auf die Vorstellung im Filmtheater. Zur Vorspeise gibt es ein „Quantum Trost mit Liebesgrüssen aus Moskau“. Dem Hauptgang „Im Geheimdienst ihrer Majestät“ folgt ein „Golden Eye“-Dessert. Nicht zu vergessen der Welcome-Drink nach Bond-Manier.

Neues Bond-Abenteuer „Spectre“

Eine mysteriöse Nachricht aus der Vergangenheit schickt Bond ohne Befugnis auf eine Mission nach Mexico City und danach nach Rom. Bond unterwandert ein geheimes Treffen und deckt die Existenz der zwielichtigen Terrororganisation auf, die unter dem Namen Spectre agiert. Der Name ist eine Abkürzung für Special Executive for Counterintelligence, Terrorism, Revenge and Extortion; zu Deutsch Geheimorganisation für Terror, Rache und Erpressung. Während Bond immer tiefer in das Herz von Spectre vordringt, findet er heraus, dass eine überraschende Verbindung, zwischen ihm selbst und dem Bösewicht, den er sucht, existiert.



Die Bond-Schneefräse

Vor dem Eingang des Verkehrshauses steht eine Schneefräse der Firma Konrad Peter und Co. aus dem Jahre 1963. Viele Jahre war sie im Dienste der Urner Baudirektion auf den Urner Pässen im Einsatz. Neu gehört sie zur Sammlung des Verkehrshauses. Im Bond-Film „Im Geheimdienst ihrer Majestät“ ist sie während einer waghalsigen Skiabfahrt zu sehen, bei der Bond vor seinen Verfolgern flüchtet.

Tickets und Reservationen

Dinner: info_at_restaurant-piccard.ch, 041 375 74 55

Film: verkehrshaus.ch, 0900 333 456

 

Artikel von: Verkehrshaus der Schweiz
Artikelbild: © Verkehrshaus der Schweiz


Ihr Kommentar zu:

Verkehrshaus feiert neuen James-Bond-Film mit Aston-Martin-Parade

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.