US-Händler lässt Kunden Autos aus dem Automaten ziehen

20.11.2015 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
US-Händler lässt Kunden Autos aus dem Automaten ziehen
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Autos wie Zigaretten aus dem Automaten ziehen – diese Idee hat der amerikanische Online-Gebrauchtwagenhändler Carvana in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee umgesetzt. Er stellte den ersten Automaten auf, in dem ausschliesslich Autos zum Kauf angeboten werden.

Der fünfstockige gläserne Automaten-Turm kann zeitgleich bis zu 20 Vehikel beherbergen und ist einfach zu bedienen.

Münzeinwurf setzt Auto in Bewegung

Vor der Abholung bestellen die Kunden einen Gebrauchtwagen online. Im Begrüssungszentrum am Automaten vor Ort erhalten sie dann eine Münze, die sie dort im Erdgeschoss in einen kleinen Apparat einwerfen. Per Münzeinwurf werden die gekauften Exemplare elektronisch von ihrem Stellplatz abfahrbereit zum Käufer bugsiert.

Anschliessend können die Kunden Testfahrten unternehmen und sich für oder gegen das Auto entscheiden. Sie können es behalten, gegen ein anderes angebotenes Fahrzeug eintauschen oder gegen Rückzahlung des Kaufpreises wieder abgeben. Entscheidet sich ein Käufer für eine Mitnahme, folgt eine weitere siebentägige Testphase, nach der eine Rückgabe mit voller Geld-zurück-Garantie möglich ist.

Der Händler will den Autokauf zu einem besonderen Erlebnis machen. Kunden sollen die Abläufe beim Kauf selbst kontrollieren können und Spass dabei haben, so Carvana-CEO Ernie Garcia gegenüber dem „Phoenix Business Journal“. Die Automaten-Idee erfuhr Unterstützung von Drive Time, einem nationalen Netzwerk für Gebrauchtwagenhändler. Die erste Finanzierungsrunde brachte Carvana 50 Mio. Dollar.

Erfolgreiches Geschäftsmodell

In den vergangenen zweieinhalb Jahren hat sich das Unternehmen aus Atlanta im Südosten der USA mit seinem bisherigen Konzept erfolgreich einen Namen gemacht: Kunden kaufen die Wagen bei Carvana über das Internet und bekommen diese gratis frei Haus geliefert. Es folgt eine einwöchige Probezeit. Ist der Käufer unzufrieden, erstattet Carvana das Geld zurück und holt das Auto wieder ab.



Nun funktioniert der Deal auch einfach zum Mitnehmen – vorausgesetzt, Käufer nehmen den Weg nach Nashville auf sich. Als Bonus bietet Carvana seinen Kunden ein personalisiertes Video zur Veröffentlichung auf Social-Media-Kanälen an. Zudem können Interessierte, die ausserhalb der Region Nashville leben, 200 Dollar Reisekosten erstattet bekommen.

 

Artikel von: pressetext.com
Artikelbild: © carvana.com


Ihr Kommentar zu:

US-Händler lässt Kunden Autos aus dem Automaten ziehen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.