Serfaus-Fiss-Ladis: Mit Pistenbullys in die Berge

27.10.2016 |  Von  |  News

Geschätzte Lesezeit: 4 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Auffällig sind sie, die Pistenbullys von Serfaus-Fiss-Ladis. Mit ihrer knallroten Farbe an Ferraris erinnernd, bieten sie mit ihren 490 PS jede Menge Spass, wenn sie spielend leicht jeden noch so steilen Hang in der Bergwelt der Tiroler Ski-Dimension meistern.

In Serfaus-Fiss-Ladis werden die Träume von kleinen und grossen Jungs wahr: Täglich können sie neben dem „Bully-Rider“ Platz nehmen und dessen Arbeit auf der Piste hautnah miterleben. Der Anblick allein flösst schon Respekt ein, die neun Tonnen schweren Präpariermaschinen bewegen sich kraftvoll und doch virtuos über die Schneehänge. Und die Fahrt eröffnet mitunter ganz neue Perspektiven.



Mit dem Masner Express, sozusagen dem Monster-Truck unter den Ferraris, geht es ohne Ski oder Snowboard hinauf auf 2.430 Meter Höhe. Hier gibt es ringsum nur Berge, Schnee und die Skihütte Masner – ein Traum-Ort für den Wintergenuss.

Bei der „Pistenbully Tour“ können in den Pistenbullys nach vorheriger Reservierung bei den Bergbahnen Serfaus und den Bergbahnen Fiss-Ladis jeweils maximal ein Erwachsener und ein Kind bis zehn Jahre oder mit einer Körpergrösse von 1,30 Meter Platz nehmen, ab elf Jahren dürfen die Kids in einen separaten Bully einsteigen. Aus Sicherheitsgründen ist eine Mitfahrt erst ab dem sechsten Lebensjahr möglich.



Die Fahrt dauert je nach Route etwa eineinhalb Stunden und der Treffpunkt ist täglich um 16:15 Uhr bei der Tagesbar Panoramarestaurant an der Mittelstation Komperdell in Serfaus, um 16:30 Uhr am Pistenbully-Treff-Würfel bei der Schönjochbahn Talstation in Fiss. Kinder bis Jahrgang 2002 zahlen für das Schnee-Abenteuer 30 Euro, Erwachsene 49 Euro.

So beeindruckend die Pistenbullys auch sind – neben dem Masner Express wirken sie geradezu zierlich. Die umgebaute Pistenraupe bietet Platz für bis zu 17 Personen und klettert hinauf in die spektakuläre Kulisse des Masner Skigebiets, den hintersten, sehr schneesicheren Teil der Ski-Dimension. Da alle Personen in Fahrtrichtung sitzen, können sie ganz bequem in den Genuss der herrlichen Winterlandschaft kommen.



Die Fahrt führt immer montags, mittwochs und donnerstags um 10:00 Uhr und 11:30 Uhr von der Bergstation Lazid zur Skihütte Masner. Anmeldungen werden an den Kassen der Seilbahn Komperdell entgegengenommen, Erwachsene zahlen 59 Euro, Kinder 46 Euro.

Auch wenn für die Fahrt mit dem Masner Express sicher gilt „Der Weg ist das Ziel“, lässt sich einmal oben angekommen das grandiose Bergpanorama von der Sonnenterrasse der Skihütte Masner aus geniessen. Die passenden kulinarischen Schmankerln werden auch im Restaurant Monte Mare serviert, frei nach dem Motto „Berg trifft Meer“.



 

Artikel von: Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Artikelbild: © Andreas Kirschner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Serfaus-Fiss-Ladis: Mit Pistenbullys in die Berge

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.