SEAT Schweiz setzt auf junge Rennfahrtalente

16.06.2016 |  Von  |  Auto, Seat
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
SEAT Schweiz setzt auf junge Rennfahrtalente
5 (100%)
1 Bewertung(en)

SEAT Schweiz setzt auch dieses Jahr auf junge Motorsport-Talente und unterstützt Ronny Jost und Pascal Eberle. Diese nehmen mit dem Leon Cup Racer an der neuen TCR Germany Rennserie teil, der sich inzwischen als einer der erfolgreichsten Tourenrennwagen auf der Rennstrecke etabliert hat. Weit über 100 Leon Cup Racer sind mittlerweile bei Teams aus 22 Ländern im Einsatz.

SEAT Schweiz engagiert sich schon seit Langem im Motorsport. So unterstützte SEAT den bekannten Rennfahrer Fredy Barth, der mit dem Leon TDI an der WTCC fuhr. Eine gute Nase für Talent hatte SEAT ebenfalls bei Stefano Comini, den SEAT zwei Jahre begleiten durfte. Mit dem Leon Cup Racer gewann er 2015 den ersten Weltmeistertitel der neuen TCR International Series. Auch 2016 führt SEAT das Engagement im Motorsport mit den Fahrern Ronny Jost und Pascal Eberle weiter.

Andreas Huwyler, Marketingleiter von SEAT Schweiz ist es ein grosses Anliegen, Talente in diesem Bereich zu fördern: „Die Schweiz verfügt über auffallend viele Motorsporttalente und das in einem Land, wo Rundstrecken-Rennen untersagt sind. Es ist für junge Rennfahrer schwer, aus Ihrer Berufung einen Beruf zu machen und jedes Jahr aufs Neue Sponsoren zu finden. Wir greifen darum Ronny und Pascal gerne unter die Arme und leisten einen Beitrag zu ihrer Rennsaison.“

Ronny Jost wurde von SEAT bereits in der Rennsaison 2015 unterstützt, wo er mit seinem Leon Cup Racer in der ETCC mitfuhr und den 5. Rang belegte. 2016 entschloss er sich bei der neu entstandenen TCR Germany Rennserie mitzufahren, wo er aktuell den 12. Zwischenrang belegt.

Über das Vertrauen von SEAT Schweiz freut er sich: „Es macht mich stolz, das SEAT Schweiz auch in diesem Jahr ihr Vertrauen in mich setzt. Obwohl die ersten beiden Rennen nicht nach unseren Wünschen verlaufen sind, ist es schön, den Rückhalt von SEAT Schweiz zu haben. Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam auf die Erfolgsspur vom letzten Jahr zurückfinden.“

Auch Pascal Eberle freut sich, mit SEAT einen weiteren Sponsor an seiner Seite zu haben. Der Gewinner des Renault Clio Cup 2015 fährt dieses Jahr ebenfalls in der TCR Germany Rennserie mit und belegt aktuell den 9. Zwischenrang.

„Für mich war nach dem Gewinn des Clio Cup Central Europe letztes Jahr klar, in dieser Saison mit einem SEAT Leon Cup Racer an der TCR Germany zu starten. Es ist für mich ein grosse Ehre, dieses Jahr von SEAT Schweiz gefördert zu werden. Es ist einfach Klasse, dass sie Piloten unterstützen, denn in der heutigen Zeit ist es immer schwierig Sponsoren zu finden. Ich bin sehr dankbar dafür und möchte ihnen mit guten Resultaten etwas dafür zurückgeben. Mit einem Podestplatz direkt im ersten Rennen ist mir das schon ein wenig gelungen, an diesem Erfolg will ich anknüpfen und kämpfe wie ein spanischer Stier dafür – SEAT like“, so Eberle.


Ronny Jost (Bild: SEAT)

Ronny Jost (Bild: SEAT)


Leon Cup Racer

Beide Rennfahrtalente gehen an den Start mit dem Leon Cup Racer, eine erstrangige, mit professioneller Technik ausgestattete Motorsport-Maschine mit 330 PS (243 kW). Mehr als 100 dieser Rennwagen werden von Teams aus 22 Ländern in einer Vielzahl verschiedener Rennserien eingesetzt – mit grossem Erfolg, insbesondere in der neuen TCR International Series.

Der Cup Racer wurde in vielen Details für diese Saison weiterentwickelt, um noch schnelleren und aufregenderen Motorsport zu ermöglichen. Neu für diese Saison ist eine zweite Version des Wagens: Der Cup Racer TCR. Diese Variante ist mit einem sequentiellen Getriebe anstelle des DSG ausgestattet, speziell für Langstreckenrennen und alle TCR Meisterschaften.

 

Artikel von: PR SEAT
Artikelbild: Pascal Eberle (SEAT)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

SEAT Schweiz setzt auf junge Rennfahrtalente

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.