Reifenhersteller Bridgestone erneut Sponsor beim FIS Ski World Cup

23.10.2015 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Für die österreichischen Titelverteidiger Marcel Hirscher und Anna Fenninger startet der FIS Ski World Cup am 24. Oktober mit einem Heimspiel in Sölden in seine 50. Saison. Einer der grössten Konkurrenten könnte in diesem Jahr der Deutsch-Österreicher Fritz Dopfer sein, der die vergangene Saison auf dem fünften Platz beendete.

Der 28-Jährige gilt als grosse Hoffnung des Deutschen Skiverbandes auf eine deutsche Medaille im Weltcup. Fritz Dopfer sorgte bereits in der letzten Saison für Furore, insbesondere nach seiner überraschenden Silbermedaille bei den Weltmeisterschaften in Beaver Creek, USA.

Der gebürtige Innsbrucker wird von Bridgestone unterstützt: „Ich bin froh, dass es endlich wieder losgeht und hoffe, mich in dieser Saison weiter verbessern zu können. Wie auch auf der Strasse ist es mir aber am wichtigsten, sicher ins Ziel zu kommen. Deswegen passt Bridgestone als Partner so gut zu mir“, erklärt der Vizeweltmeister.

Neben dem Sponsoring von Fritz Dopfer ist der grösste Hersteller von Reifen und anderen Gummierzeugnissen in dieser Saison zum fünften Mal als Event-Sponsor bei insgesamt 38 Weltcuprennen vertreten. Mit seinem Engagement für den Ski-Sport möchte Bridgestone auf die Wichtigkeit maximaler Fahrsicherheit zu jeder Jahreszeit hinweisen: „Die Herausforderungen beim Autofahren im Winter ähneln denen im alpinen Skisport ungemein. In beiden Fällen sind ausgezeichnete Kontrolle, Balance, Sicherheit und Halt erforderlich. Deshalb engagieren wir uns für den Skisport und sind stolz, bereits im fünften Jahr in Folge als Sponsor beim Audi FIS Alpine Ski World Cup dabei zu sein“, erklärt Jake Rønsholt, Managing Director Consumer Business Unit bei Bridgestone Europe.


Mit seinem Engagement für den Ski-Sport möchte Bridgestone auf die Wichtigkeit maximaler Fahrsicherheit zu jeder Jahreszeit hinweisen.

Mit seinem Engagement für den Ski-Sport möchte Bridgestone auf die Wichtigkeit maximaler Fahrsicherheit zu jeder Jahreszeit hinweisen.


Sicher fahren bei winterlichen Verhältnissen

Das Sponsoring des Audi FIS Alpine Ski World Cups ist Teil einer europäischen Kampagne, die das Ziel hat, die Gesellschaft für die Wichtigkeit von Winterreifen zu sensibilisieren – als einziges Sicherheitssystem des Autos, das tatsächlich die Strasse berührt.

In diesem Zusammenhang wird ein TV Spot ausgestrahlt, der das Sponsoring des Reifenherstellers thematisiert. Der Beginn der Audi FIS Alpine Ski World Cup-Saison fällt für die Autofahrer in Europa mit dem Winterreifenwechsel zusammen. Im Vergleich zu Sommerreifen bieten Winterreifen eine überlegene Bremsleistung, eine bessere Handhabung und mehr Sicherheit bei allen winterlichen Strassenbedingungen. Interne und externe Tests beweisen dabei regelmässig, dass der Bremsweg auf Schnee mit Sommerreifen um bis zu drei Mal länger sein kann als mit Bridgestone Premium-Winterreifen.



Sportfans sehen das Bridgestone Logo bei fast allen Weltcuprennen in Europa auf Starthäuschen und -nummern, Torfahnen, Trikots sowie Anzeigetafeln, Seitentafeln an der Piste und im Zieleinlauf. Bei mehreren Terminen ist neben einem Ausstellungsstand auch die aus gebrauchten Reifen gefertigte und zu Berühmtheit gelangte Bridgestone „Skifahrer-Skulptur“ zu sehen.

 

Artikel von: P.U.N.K.T. PR
Artikelbilder: © punkt-pr.de

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Reifenhersteller Bridgestone erneut Sponsor beim FIS Ski World Cup

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.