Personenwagenverkauf: Temporärer Boom durch Preissenkungen prognostiziert

03.11.2015 |  Von  |  Deals
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Die Aufhebung der Mindestkurspolitik durch die Schweizerische Nationalbank führt in der Autobranche aufgrund von Preisanpassungen zu einem temporären Nachfrageboom im Neu- wie im Gebrauchtwagengeschäft.

So prognostiziert BAKBASEL für 2015 eine Zunahme der Anzahl neuimmatrikulierter Personenwagen von 6,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 323 000 Neuanmeldungen. Im Occasionenmarkt wird von rund 854 000 Handänderungen ausgegangen (+2,3%).

Wieder steigende Preise, Sättigungstendenzen sowie die erwartete leichte Aufwertung des Euros führen hingegen in den kommenden Jahren zu einem deutlichen Rückgang der Neuimmatrikulationen.



2016 dürfte die Anzahl Neuanmeldungen bei 297 000 (-8,1%) zu liegen kommen und der Occasionenmarkt konstant bleiben. Dies zeigt der BAKBASEL „Konjunkturausblick für das Schweizer Autogewerbe“ im Auftrag des Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS).

 

Artikel von: BAKBASEL
Artikelbild: © Goodluz – shutterstock.com

Über Samuel Nies

Als gelernter Informatikkaufmann war für mich schon schnell klar, dass die Administration von verschiedenen Systemen zu meinem Gebiet werden sollte. Um aber auch einen kreativen Anteil in meinen Arbeitsalltag zu integrieren, verschlug es mich in die Welt des Web Content Management.


Ihr Kommentar zu:

Personenwagenverkauf: Temporärer Boom durch Preissenkungen prognostiziert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.