Per Datenbrille erste Details des neuen VW Crafter

26.04.2016 |  Von  |  LKW
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Per Datenbrille erste Details des neuen VW Crafter
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Volkswagen Nutzfahrzeuge präsentiert ab dem 23. April auf der diesjährigen Hannover Messe erste Details des neuen Crafter: Lange vor der Weltpremiere des Kleintransporters im Herbst können interessierte Besucher bereits heute einen virtuellen Blick auf die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten seines Laderaums werfen.

Digitalisierung, Elektromobilität, Virtual Reality, Connectivity und 40 Jahre GTI – das sind die Themen, welche die Volkswagen AG vom 25. bis 29. April auf der Hannover Messe Industrie präsentiert.


Lange bevor der neue Crafter im Herbst seine Weltpremiere haben wird, können Besucher der Hannover Messe bereits heute einen virtuellen Blick auf die schier unbegrenzten Möglichkeiten seines Laderaums werfen. (Bild: Volkswagen Nutzfahrzeuge)

Lange bevor der neue Crafter im Herbst seine Weltpremiere haben wird, können Besucher der Hannover Messe bereits heute einen virtuellen Blick auf die schier unbegrenzten Möglichkeiten seines Laderaums werfen. (Bild: Volkswagen Nutzfahrzeuge)


Ein besonderes Highlight in der Halle 15, Stand A04, ist das Angebot von Volkswagen Nutzfahrzeuge, virtuell erste Details des neuen Crafter zu erleben: Mittels Datenbrille werden in einem real begehbaren Laderaum unterschiedlichste Ausbaumöglichkeiten demonstriert.


Der Universalboden ist die beste Voraussetzung, um den Laderaum individuell einzurichten – ganz ohne Kleben und Bohren. (Bild: Volkswagen Nutzfahrzeuge)

Der Universalboden ist die beste Voraussetzung, um den Laderaum individuell einzurichten – ganz ohne Kleben und Bohren. (Bild: Volkswagen Nutzfahrzeuge)


Denn der neuartige Universalladeboden des neuen Crafter aus massivem Holz ist die ideale Vorbereitung für den nachträglichen Einbau von Schranksystemen. Spezielle Adapter in den Ausfräsungen im Bodenbelag sowie die in Brüstungshöhe und im Dachbereich vorhandenen Sechskantlöcher ermöglichen einen jederzeit flexiblen Ein- und Ausbau von Schranksystemen.


Abgestimmt auf die Anforderungen der täglichen Arbeit, lassen sich Regal- und Schranksysteme verschiedener Hersteller problemlos ein- und ausbauen. Die Einbauten lassen sich rückstandsfrei entfernen und gegen neue austauschen. (Bild: Volkswagen Nutzfahrzeuge)

Abgestimmt auf die Anforderungen der täglichen Arbeit, lassen sich Regal- und Schranksysteme verschiedener Hersteller problemlos ein- und ausbauen. Die Einbauten lassen sich rückstandsfrei entfernen und gegen neue austauschen. (Bild: Volkswagen Nutzfahrzeuge)


Der Vorteil liegt neben der Kompatibilität mit Aufbauten verschiedenster Hersteller somit auch in der vollständig rückstandsfreien Wiederausbaumöglichkeit. Sie können einfach entfernt werden, ohne Schäden am Fahrzeug zu hinterlassen. Wichtige Aspekte des neuen Crafter, die virtuell zeigen, dass das Modell nicht nur in puncto Alltagstauglichkeit, sondern gerade auch im Bereich Wirtschaftlichkeit besonders kundenfreundlich entwickelt wurde. Ganz real, nicht virtuell.


Verlässlicher Werterhalt: Wenn das Fahrzeug gewechselt oder aus dem Leasing zurückgeben wird, kann der Universalboden im Handumdrehen wieder in den Originalzustand zurückversetzt werden. (Bild: Volkswagen Nutzfahrzeuge)

Verlässlicher Werterhalt: Wenn das Fahrzeug gewechselt oder aus dem Leasing zurückgeben wird, kann der Universalboden im Handumdrehen wieder in den Originalzustand zurückversetzt werden. (Bild: Volkswagen Nutzfahrzeuge)


 

Artikel von: Volkswagen Nutzfahrzeuge
Artikelbild: © Volkswagen Nutzfahrzeuge

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Per Datenbrille erste Details des neuen VW Crafter

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.