Neues ASTAG Kompetenzzentrum fördert Transport-Fachkräfte

06.11.2015 |  Von  |  Auto
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Neues ASTAG Kompetenzzentrum fördert Transport-Fachkräfte
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Der Nutzfahrzeugverband ASTAG gibt die Neueröffnung eines weiteren eigenen Standortes in Dottikon (AG) bekannt. Im neuen Kompetenzzentrum Mittelland wird ab sofort ein vielfältiges Spektrum an Kursen und Lehrgängen im Transportgewerbe angeboten.

Die ASTAG leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Nachwuchsförderung und gegen den zunehmenden Fachkräftemangel in der Branche. Bereits seit über einem Jahr sind die beiden Kompetenzzentren Gordola im Tessin und Mobilcity in Bern erfolgreich in Betrieb.

Neu ist der Schweizerische Nutzfahrzeugverband ASTAG auch in Dottikon (AG) auf dem Gelände der ehemaligen Bally-Schuhfabrik der Oskar Setz AG mit einem eigenen Standort präsent. Ab 1. Januar 2016 wird das bestehende Truck Learning Center (TLC) der Berufsfachschule Baden als Kompetenzzentrum Mittelland der ASTAG fortgeführt.

Ziel der Übernahme ist es, das schon bisher sehr grosse Engagement in der Aus- und Weiterbildung zugunsten des gesamten Transportgewerbes weiter zu stärken. Am Donnerstag fand die offizielle Eröffnung mit einer kleinen Feier statt. Anwesend waren unter anderem ASTAG-Zentralpräsident Adrian Amstutz, Direktor Reto Jaussi, Ruth Müri als Präsidentin der Berufsfachschule Baden sowie Hanspeter Setz von der Vermieterschaft.


Der Schweizerische Nutzfahrzeugverband ASTAG will das Engagement in der Aus- und Weiterbildung zugunsten des gesamten Transportgewerbes stärken. (Bild: Kzenon – Shutterstock.com)

Der Schweizerische Nutzfahrzeugverband ASTAG will das Engagement in der Aus- und Weiterbildung zugunsten des gesamten Transportgewerbes stärken. (Bild: Kzenon – Shutterstock.com)


Nachwuchs wird gefördert

Wie in den verschiedenen Ansprachen sowie in der Podiumsdiskussion zum Thema «Nachwuchsförderung und Fachkräftemangel im Transportgewerbe» klar zum Ausdruck kam, wird die bewährte Ausrichtung des TLC beibehalten. Auch im neuen Kompetenzzentrum steht der Kunde im Zentrum. Profitieren soll die gesamte Branche vom Transportunternehmer über die Betriebsleiter und Disponenten bis hin zu den Berufsfahrerinnen und -fahrern.

Daher wird das Spektrum an Kursen und Lehrgängen sowohl im Personen- als auch im Gütertransport stark erweitert. «Wir wollen und können die Bedürfnisse unserer Verbandsmitglieder und Kunden in Zukunft direkt vor Ort noch besser abdecken», ist Adrian Amstutz vom neuen massgeschneiderten und qualitativ hochstehenden Angebot überzeugt.

Das neue Kompetenzzentrum Mittelland dient somit auch der Nachwuchsförderung. Innerhalb der nächsten zehn Jahre wird im Transportgewerbe mit einem Fachkräftemangel auf allen Stufen gerechnet. Infolge stetig steigender Nachfrage nach Transportleistungen fehlt es beispielsweise zunehmend an genügend Chauffeuren. Umso wichtiger ist es, motivierte Jugendliche, aber auch möglichst viele Quereinsteiger mit attraktiven Kursen für die spannende Berufswelt des Transportgewerbes zu begeistern.



Einzigartiges Angebot – erstklassige Infrastruktur

Dabei hat die ASTAG den einzigartigen Vorteil, dass sie die gesamte Palette der Aus-und Weiterbildung anbieten kann. Von der Grundbildung bis hin zum Diplom auf universitärer Ebene sind alle Abschlüsse möglich. Das neue Kompetenzzentrum Mittelland bietet zudem eine ideale Infrastruktur mit modernster Ausstattung. Das Gebäude umfasst Kurs- und Sitzungsräume sowie eine Halle für praktische Arbeiten und kann auch für Fachtagungen, Anlässe und Sitzungen gemietet werden. Verkehrstechnisch ist der Standort sowohl mit dem öffentlichen Verkehr wie auch mit dem Auto bestens erreichbar, und es stehen genügend Gratisparkplätze zur Verfügung.

Bereits seit mehreren Monaten in Betrieb sind die beiden ASTAG-Kompetenzzentren Tessin in Gordola und Mobilcity in Bern. Beide Standorte haben sich bestens bewährt. Ein Erfolgsfaktor ist vor allem die enge Zusammenarbeit mit den Sektionen vor Ort. Auch bei Kompetenzzentrum Mittelland werden die ASTAG-Sektionen Aargau, Nordwestschweiz, Zentralschweiz, Solothurn und Zürich miteinbezogen. Verbandsmitglieder können von exklusiven Kursen zu Vorzugskonditionen profitieren.

 

Artikel von: ASTAG Schweiz. Nutzfahrzeugverband
Artikelbild: © Tyler Olson – Shutterstock.com

Über Samuel Nies

Als gelernter Informatikkaufmann war für mich schon schnell klar, dass die Administration von verschiedenen Systemen zu meinem Gebiet werden sollte. Um aber auch einen kreativen Anteil in meinen Arbeitsalltag zu integrieren, verschlug es mich in die Welt des Web Content Management.


Ihr Kommentar zu:

Neues ASTAG Kompetenzzentrum fördert Transport-Fachkräfte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.