Kooperation soll Vermarktung von Katalysatoren-Produkten verbessern

30.11.2016 |  Von  |  News

Geschätzte Lesezeit: 3 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Eine Vereinbarung über die Vermarktung von Katalysatorenprodukten, welche die katalytisch aktiven und hochwirksamen Produkte von SDCmaterials beinhalten, habe man mit dem führenden chinesischen Anbieter von Fahrzeugkatalysatoren Wuxi Weifu Lida unterzeichnet. Das gab SDCmaterials, Inc. (SDC) am 29. November 2016 bekannt.

Im Rahmen der Vereinbarung wird SDCmaterials zusammen mit Wuxi Weifu Lida Katalysatoren an die chineschinen Fahrzeughersteller vermarkten. Diese Katalysatoren werden die Nano-on-NanoTM-Produkte von SDC beinhalten, die nur 40 Prozent der in herkömmlichen Katalysatoren benötigten Platingruppenedelmetalle erfordern, und damit die Wirksamkeit der Edelmetallverbindungen im Prinzip verdoppeln.

„Die zweifache Herausforderung der schnell steigenden Binnennachfrage sowie der zunehmend strengeren Emissionsvorschriften in China und in der ganzen Welt eröffnet Wuxi Weifu Lida eine enorme Chance, seine Führungsposition in China auszubauen und in neue Märkte einzudringen“, sagte Hr. Wang Jiaming, General Manager von Wuxi Weifu Lida.

„Die Zusammenarbeit mit SDCmaterials ermöglicht es uns, die fortschrittlichsten Katalysatorenlösungen der Branche anzubieten, Lösungen, welche die strengen Emissionswerte bei niedrigstmöglichen Kosten erfüllen, ohne dass sich dadurch die Fahrzeugemissionen verschlechtern.“

„China ist ein enorm wichtiger Markt für SDCmaterials und die Fahrzeugkatalysatorenbranche insgesamt“, sagte Maximilian Biberger, CEO von SDCmaterials. „Die Entwicklung einer engen Arbeitsbeziehung mit Wuxi Weifu Lida, dem führenden Anbieter von Fahrzeugkatalysatoren des Landes, wird unsere Vermarktungsaktivitäten im Land erheblich verstärken.“

Einer der ersten Autohersteller, der im Rahmen dieser Vereinbarung angesprochen wurde, ist SAIC General Motors Co., Ltd. (SGM), ein Gemeinschaftsunternehmen von GM und SAIC. „Als Investor in SDCmaterials glauben wir, dass die Vereinbarung zwischen SDC und Wuxi Weifu Lida zu einer hervorragenden Partnerschaft führen wird, die kosteneffiziente Lösungen bei Fahrzeugkatalysatoren anbietet“, sagte Jon Lauckner, Chief Technology Officer von General Motors und President von GM Ventures.

Die Nano-on-NanoTM-Katalysatorenprodukte von SDC werden mit einer patentierten Plasmasynthesetechnologie hergestellt, die Edelmetallpartikel in Nanogrösse auf Nanooxidpartikel aufbringt. Wenn diese in einen Abgaskatalysator einbaut werden, verhindert die SDC-Technologie die Migration und Agglomeration von Edelmetallteilchen während des Alterungsprozesses dramatisch. Die Folge ist ein stabilerer Katalysator, besser vorherzusagende Emissionen und wesentlich weniger Edelmetalle.

 

Quelle: SDCmaterials
Artikelbild: © loraks – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Kooperation soll Vermarktung von Katalysatoren-Produkten verbessern

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.