Individuell, praktisch, offroad: der neue Audi A4 allroad quattro kommt

16.01.2016 |  Von  |  Auto
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Individuell, praktisch, offroad: der neue Audi A4 allroad quattro kommt
3 (60%)
2 Bewertung(en)

Seit 2009 bietet Audi seinen Verkaufsschlager A4 auch als „allroad“-Version an. Das Konzept, das man beim grösseren Bruder A6 begann, verbindet Offroad-Qualitäten mit dem hohen Fahrkomfort eines Premium-Kombis. Nachdem die Neuauflage des A4 jüngst gestartet ist, folgt demnächst auch der A4 allroad.

Der neue Audi A4 allroad quattro zeichnet sich durch seine eigenständige Optik aus. Die kraftvoll ausgestellten Radläufe und der hintere Stossfänger ziehen die Blicke auf sich.

Sie sind in Strukturgrau matt gehalten oder in Wagenfarbe lackiert. Der robuste Unterfahrschutz und der Heckdiffusor sind in Selenitsilber ausgeführt. Die sportlich-markante Front mit gezackten Scheinwerfern, dem eigenständigen Stossfänger und modellspezifischen Lufteinlässen unterstreichen seinen extrovertierten Charakter. Den plastisch ausgeformten Singleframe-Grill zieren vertikale Chromlamellen. „allroad“-Schriftzüge dekorieren die vorderen Kotflügel und die Heckklappe. Die erhöhte Dachreling rundet den typischen „allroad“-Look ab.

Die durchzugsstarken TFSI- und TDI-Motorisierungen des Audi A4 allroad quattro bieten gesteigerte Fahrleistungen bei verbesserter Effizienz. Der TFSI und die fünf TDI-Motoren mobilisieren zwischen 110 kW (150 PS) und 200 kW (272 PS) Leistung – bis zu 20 kW (27 PS) mehr als beim Vorgängermodell. Gleichzeitig senkt Audi die CO2-Emissionen um bis zu 21 Gramm pro Kilometer. Die Kraftübertragung übernimmt ein manuelles Sechsganggetriebe, die neue Siebengang S tronic oder die weiterentwickelte Achtstufen tiptronic. Der Allradantrieb quattro ist serienmässig an Bord.

Die gegenüber dem Audi A4 Avant um 23 Millimeter erhöhte Trimmlage und die im Durchmesser vergrösserten Räder sorgen zusammen für 34 Millimeter mehr Bodenfreiheit. Alternativ zum Serienfahrwerk bietet Audi ein Fahrwerk mit Dämpferregelung. Per Knopfdruck kann der Fahrer im Audi drive select dessen Grundeinstellung wählen.


Der neue Audi A4 allroad quattro (Bild: © Audi)

Der neue Audi A4 allroad quattro (Bild: © Audi)


Das Fahrdynamiksystem Audi drive select präsentiert sich im neuen Audi A4 allroad quattro mit einem erweiterten Funktionsumfang. Neben den bekannten Modi comfort, auto, dynamic, efficiency sowie individual (nur in Verbindung mit Navigationssystem) steht für Fahrten abseits befestigter Wege der Modus offroad zur Verfügung.

An der Vorderachse des neuen Audi A4 allroad quattro kommt eine weiterentwickelte Fünf-Lenker-Achse zum Einsatz, im Heck löst eine Fünf-Lenker-Konstruktion die Trapezlenkerachse des Vorgängermodells ab. Durch intelligenten Materialmix senkten die Entwickler das Gewicht der Achsbauteile um insgesamt 12 Kilogramm.

Der neue Audi A4 allroad quattro fährt serienmässig auf 17 Zoll-Leichtbaurädern im Vielspeichen-Design. Gemeinsam mit der quattro GmbH bietet Audi optionale Varianten in den Grössen 17 bis 19 Zoll. Die innenbelüfteten Bremsscheiben an der Vorderachse haben einen Durchmesser von bis zu 338 Millimetern.

Der Gepäckraum bietet 505 Liter Stauraum, bei umgeklappter Rücksitzlehne und dachhoher Beladung stehen 1.510 Liter Volumen zur Verfügung. Die elektrische Laderaumabdeckung und der elektrische Antrieb für die Gepäckraumklappe sind Serie. Optional hat Audi dafür eine Sensorsteuerung im Angebot. Auf Wunsch können die Kunden zudem eine schwenkbare Anhängerkupplung ordern, die elektronisch per Knopfdruck ausfährt.



Das Interieur mit seinem grosszügigen Raumgefühl wirkt sehr hochwertig. Zahlreiche Highend-Infotainment-Optionen unterstreichen diesen Charakter. Im Mittelpunkt stehen das optionale Audi virtual cockpit und das neue MMI-Bedienkonzept. Die vielfältigen Audi connect Dienste, das Audi smartphone interface und die Audi phone box mit induktiver Lademöglichkeit bieten Online-Infotainment und Smartphone-Anbindung der neuesten Generation. Mit dem Bang & Olufsen Sound System bringt Audi als erster Hersteller 3D-Klang mit insgesamt 19 Lautsprechern in die Mittelklasse.

Sämtliche Fahrerassistenz- und Sicherheitssysteme der A4-Reihe sind auch für den neuen A4 allroad quattro erhältlich. Highlights sind der Prädiktive Effizienzassistent, die Ausstiegswarnung und die adaptive cruise control Stop&Go inklusive Stauassistent. Neu im Angebot: der Anhängerassistent. Er erleichtert das Rangieren eines Gespanns über das MMI-Bedienteil.

Seit 2009 baut Audi das Erfolgsmodell A4 auch als „allroad“-Variante. Die zweite Generation des Mittelklassemodells kommt ab Sommer zu den Händlern in die Schweiz. Die Schweizer Preise sind derzeit noch nicht bekannt.

 

Artikel von: AMAG Automobil- und Motoren AG (PR und Kommunikation Audi)
Artikelbild: © Audi


Ihr Kommentar zu:

Individuell, praktisch, offroad: der neue Audi A4 allroad quattro kommt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.