Höhere Marktanteile für Autos durch funktionales Design

08.08.2016 |  Von  |  Allgemein, Auto, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Höhere Marktanteile für Autos durch funktionales Design
Jetzt bewerten!

Wie eine Studie des College of Business at the University of Illinois zeigt, sollte sich das Auto-Design an funktionalen Kriterien orientieren, um erfolgreich am Markt zu sein.

Das College hat sich bei seiner Studie mit dem Wechselspiel zwischen Funktionalität, Form und Ergonomie beim Autobau auseinandergesetzt. Fazit: Gleichzeitige Investments in Funktionalität und Ergonomie bringen höhere Marktanteile für Autos als Investitionen in Funktionalität und Form. Die Untersuchung wird im „Journal of Marketing“ publiziert.

Investition in Ergonomie

Autofirmen können strategisch entweder ein „Design für die Befriedigung“ der Fahrer kreieren, indem sie in Funktionalität und Ergonomie investieren oder ein „Design der Freude“ mittels Investitionen in die Form, führt Studienautor und Ökonom Raj Echambadi aus.

Er nennt die optische Gestaltung einen universell wirksamen, sichtbaren ästhetischen Faktor, der Lust bereiten kann. Funktionalität und Ergonomie hingegen dienen dem Forscher zufolge dem Wohlgefühl sowie der bequemen Handhabung beim Fahren und werden individuell unterschiedlich bewertet.


Laut einer US-Studie sollten Autohersteller mehr in Ergonomie als in Form investieren. (Bild: © JTKPHOTO - shuttrstock.com)

Laut einer US-Studie sollten Autohersteller mehr in Ergonomie als in Form investieren. (Bild: © JTKPHOTO – shuttrstock.com)


Form-Design bei Modellen früherer Baujahre wichtiger

Autobauer, die das Design ihrer Modelle danach ausrichten, dass möglichst viele Fahrer ihre Ansprüche an eine angenehme Nutzung mit entsprechendem Fahrkomfort und Leistung erfüllt sehen, haben demnach mehr Erfolg am Markt.

Die Untersuchung enthüllte darüber hinaus, dass Modelle früherer Baujahre mit anspruchsvollerem Form-Design ihre Marktanteile besser behaupten als ältere Fahrzeugtypen, bei denen stärker Wert auf funktionelles und ergonomisches Design gelegt wurde.

Das Forscherteam nutzte Datenmaterial aus Marketing, Industriedesign und den Ingenieurswissenschaften, um das Zusammenspiel von Form, Funktionalität und Ergonomie sowie dessen Auswirkungen auf die Anteile bestimmter Autotypen auf dem US-Markt zu untersuchen.

 

Artikel von: pressetext.redaktion
Artikelbild: © Syda Productions – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Höhere Marktanteile für Autos durch funktionales Design

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.